• Elternzeit,  erlebtes,  Natur

    Dienstags im Tiergarten

    Der erste Tag in Elternzeit und das Thermometer zeigt sonnige 16┬░.Genau der richtige Moment um in den Nürnberger Tiergarten zu gehen und sich gleich eine Jahreskarte zu kaufen. 75,- EUR klingt erstmal nach einer Menge Geld. Der einmalige Tageseintritt kostet aber bereits 16,- EUR. Das relativiert die Kosten für die Jahreskarte natürlich sofort. Vor allem wenn jetzt 4 Monate “Zeit” vor mir liegen.

    Die kleine Frau Corsa ist natürlich noch kostenlos. Und so begann der Erste Tag in Elternzeit dann auch mit wunderschön sonnigem Wetter und sehr, sehr wenigen anderen Besuchern. So wie das eben nun mal ist, an einem Dienstag um 11 Uhr.

    Auch wenn sich die Bilder immer wieder sehr ähnlich sind gibt es sie trotzdem zu sehen:

    PB060011

    Goldener Herbst mit Affen… Ja, der Hintergrund macht den Unterschied:

    PB060028

  • erlebtes,  Natur

    Verwandlungskünstler

    Trotz der fast etwas zu warmen Temperaturen verschlug es den heutigen Männertag (Nur der Junior und ich) in den Tiergarten. (Ich könnte auch schreiben auf mehrfachen Wunsch einer einzelnen Person ­čśë )

    Gestartet sind wir aber ganz ungewöhnlich, nicht zu den Totenkopfäffchen wie gewohnt, sondern gleich am Eingang links hoch ins Insektenhaus. Da hat er schon nicht schlecht gestaunt, der Herr Junior als das Chameleon ihn nur mit einem Augen angesehen hat und das andere ganz wo anders hingesehen hat:

    P8050009

  • erlebtes,  Kamerastuff

    1.2 in der Lagune

    Da war ich also, mit den 3 lichtstärksten Olympus Festbrennweiten die es gibt. 17 1.2, 25 1.2 und 45 1.2. In der Lagune des Tiergarten Nürnbergs. Leider ohne Mädels, also mussten die Fische herhalten ­čśë

    Los ging es mit dem 25 1.2. Natürlich bei Offenblende:

    P7220115

    Abgeblendest auf Blende 4:

  • erlebtes,  Kamerastuff

    Wunschkiste

    Beim Olympus Fotosommer im Tiergarten Nürnberg hatte ich die Möglichkeit mit einer ausgeliehenen OMD EM-1 Mark II an 4 Stationen eine Menge genialer Objektive zu testen. Optisch am krassesten war sicher die Station mit den Teleobjektiven.

    Nur 300 F4 Pro und 40-150 2.8 Pro. Nach der Rückgabe sah die Aufbewahrungskiste wie folgt aus:

    P7220082

    Ein Bild der Cam mit dem wirklich genialen 300er musste ich natürlich mit der Handyknipse machen:

  • aufgemerkt,  Natur

    Ausgebrüllt

    Jeder der schon mal im Nürnberger Tiergarten war kannte wohl sein Brüllen. Man könnte fast sagen, es war das dominante Geräusch im Zoo. Leider ist es jetzt vorbei. Für mich sehr überraschend musste ich vor ein paar Tagen in der Zeitung lesen:

    Tiergarten Nürnberg: Asiatischer Löwe Thar gestorben

    18 Jahre und 4 Monate wurde “Thar” alt. In der Wildnis ist die Lebenserwartung von Löwen wohl 15 Jahre. Natürlich wird jetzt jeder sagen, lieber 15 Jahre in Freiheit als 18 Jahre in Gefangenschaft. Und wie schlimm das doch ist Tiere ein zu sperren. Mag alles richtig sein. Aber wie soll ich meinen Kindern einen Löwen zeigen ohne in den Zoo zu gehen ? Kann nicht das der erste Weg zu einem Tierschützer, Tierliebhaber sein ? Artgerechte Haltung ist für mich hier das Zauberwort. Das Gehege in Nürnberg war sicher nicht perfekt, aber ich glaube es gibt schlimmerer.

    Irgendwie auch traurig, so oft stand ich am Löwengehege und jetzt muss ich erst als er gestorben ist seinen Namen aus der Zeitung erfahren.

    Machs gut, Thar, ich vermiss dich jetzt schon. Hier ein Bild aus dem August 2010

    IMG_8985

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen