• Natur

    Homegrown

    Nein, hier gibt es keine Privatfolge von Weeds, es geht vielmehr um die Gurke auf dem heimischen Balkon. Gurke Nummer 1 ist bereits geerntet. Jetzt wachsen die nächsten leckeren grünen Gemüseprügel. Zeit den Wachstum mit der Kamera zu dokumentieren:

    DSC_2836

    DSC_2835

    Weitere Bilder werden folgen…

    Comments Off on Homegrown
  • movies/tv/musik

    Wie lange ?

    Nach dem “dahindudeln” des obigen Liedes im Radio kam mir folgender Satz in den Sinn “Wie lange würde es nach einem Reset dauern bis alles wieder Scheisse wird ?” Anders gesagt, gehen wir von einer fiktiven Zukunft aus in der wer auch immer auf den Knopf gedrückt hat. Weiter gehen wir davon aus, ein nicht unerhebliche Anzahl von Menschen hat trotzdem überlebt.

    Positiver Nebeneffekt wäre ja erst mal: Kein Turbokapitalismus mehr, keine Bankenmacht, keine Elite die sich noch mehr die Taschen vollstopft. Doch wie lange würde es dauern bis alles wieder von vorne beginnt ? Vermutlich nicht all zu lange fürchte ich. Denn wenn ich weiter überlege wird es bestimmt einige geben die Ihre Vorräte horten. Die daraus schnell Kapital und Macht erlangen. Das wäre ja schon wieder der Anfang vom Ende…

    Comments Off on Wie lange ?
  • erlebtes

    90k

    Ich hatte ja bereits bei der “Anreise” das Gefühl deutlich mehr Menschen auf dem Klassik Open Air hier in Nürnberg zu sehen. Bei der Anmoderation wurde dann tatsächlich von 90.000 Menschen gesprochen:

    DSC_2726

    DSC_2729

    DSC_2736

    DSC_2738

    DSC_2744

    Der Herr Junior war natürlich auch mit an Board und schwer begeistert:

    DSC_2717

    Freie Sicht auf die Bühne hatten wir nicht, aber natürlich bin ich für einen “Fotowalk” losgezogen:

    DSC_2728

    DSC_2730

    DSC_2739

    DSC_2733

    DSC_2735

    Highlight sind natürlich die besonderen Momente wenn die 90.000 Menschen ihre Wunderkerzen anzünden:

    DSC_2750

    DSC_2754

    DSC_2760

    Musikalisch war ich diesmal nicht so begeistert. Das meiste war irgendwie zu modern. Aber mit dem letzten Stück, dem Bolero kam ich voll auf meine Kosten. Die Regentropfen die einige Minuten vorher einsetzten waren nicht wirklich störend. Nach dem Bolero wurde es aber gefüllt etwas mehr. Wir haben dann geschlossen den Weg zum Auto angetreten.

    Kurzer aber wichtiger Zwischensatz:

    Die Dumme Sau die meinem Sohn den Rucksack auf die Lippe geknallt hat nur weil es an der roten Ampel nicht weiterging und ihr Bus bereits an der Bushaltestelle stand kann Gott auf Knien danken dass ich sie nicht erwischt habe.

    Der arme kleine Tropf hat sich die Seele aus dem Leib geschrien. Die dumme Kuh hat sich kurz vor der Bustür noch umgedreht und ein seichtes “Sorry” gedüdelt. Zum Glück war nach einer viertel Stunde beim Auto alles wieder etwas besser. Das Feuerwerk hat ihn abgelenkt:

    DSC_2775

    DSC_2808

    DSC_2824

    Die ganze Heimfahrt murmelte der Junior nur noch “….hat die Frau mir Aua gemacht mit dem Rucksack…” und es viel mir wirklich sehr, sehr schwer mein Wut in den Griff zu bekommen….

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen