aufgemerkt,  erlebtes

Luminar: Love & Hate

Luminar war für mich ein wirklich erfrischendes geniales neues RAW-Bilder-Bearbeitungstool. Ich war sofort begeistert.
Alleine die Möglichkeit Looks (in etwas das selbe wie Presets in Lightroom) nur Prozentual anzuwenden fand ich überragend !

Hierzu eine kurze Erklärung:
In Lightroom kann ich Presets (vorgefertigte Bearbeitungsschritte) auf Bilder anwenden und erhalte damit die gleiche Bearbeitung auf eine beliebige Anzahl von Fotos. Ist dieser Bearbeitung aber für ein Bild zu stark bleibt mir nur die Möglichkeit an den verschiedenen Reglern zu drehen und die jeweiligen Effekte zurück zu nehmen.

In Luminar habe ich dafür einen Schieberegler mit Prozentangabe. Ich kann das “Preset” also zum Beispiel nur zu 22% anwenden.

Das klingt jetzt gar nicht so spektakulär, ist in der täglichen Arbeit aber überwältigend.

Auch das eben nicht so starre Interface (im Vergleich zu Lightroom) ist innovativ und macht Spaß.

Luminar 3

Doch dann kommen die Schattenseiten. Das Programm stürzt ab. Seit dem letzten Update zum Glück nur noch selten, aber es nervt. Noch viel schlimmer ist die Performance. Die Vorschau von Bilder kommt in Sekundenbruchteilen. Leider aber nur eine grobe Vorschau ohne Schärfe. Bis das Bild wirklich komplett geladen ist vergehen Sekunden ! Die Vorauswahl von mehr als 20 Bilder gerät damit zur Geduldsprobe ! An die 460 Fußballbilder vom letzten Mal mag ich gar nicht zurück denken…

Und dann der Export. 10 Bilder dauern 8 Minuten. Noch fragen ?

Ich habe mir das jetzt trotzdem 8 Monate gegeben, weil ich das look & feel einfach liebe.

Jetzt hat mich apple angeschrieben weil mein Late 2015 MacBook Pro 15 Zoll ein mögliches Akku-Überhitzungsproblem haben könnte. Also quasi ein neuer Akku eingebaut von Apple für lau. Goil. Für mich endlich mal der richtige Zeitpunkt mein System neu aufzusetzen und nur zu installieren was ich auch wirklich brauche. Gesagt, getan.

Luminar wurde nicht schneller. Als ich das Macbook dann weggebracht habe arbeitete ich am Windows Rechner meiner Frau. Mit Luminar. Nein, stimmt nicht ganz. Ich wollte damit arbeiten. Ich habe es aber nicht ertragen. Es war so schlimm, das ich meine Kaufversion von Lightroom installiert habe.

Und jetzt ratet mal ? Das Ding rennt wie die Sau ! *Uff*

Und jetzt ist mir der Kragen geplatzt und ich habe einfach die Schnauze voll von Luminar. Das Macbook kam gestern zurück und ich hab Lightroom installiert und Ihr ahnt es schon… es rennt noch schneller.

So und jetzt bin ich über meinen Schatten gesprungen und hab ein Probeabo von Lightroom Classic gemacht, obwohl ich das Abo doch niemals nie machen wollte.

Und Luminar ? Das lässt sich jetzt erstmal nicht mehr starten. Ist wohl beleidigt. Ganz ehrlich ? Mir gerade wurscht….

Die Version 4 kommt übrigens bald raus. Mit noch mehr tollen Features. Himmel austauschen usw. Klingt alles sehr geil. Aber ich bezweifle dass hier das Grundproblem der Performance angepasst wurde. Klar, 2015 ist nicht mehr das neueste, aber i7 und 16 Gig Ram sind auch keine lahme Gurke. Und Lightroom Classic neueste Version rennt ja auch wie die Angst…

2 Comments

  • el flojo

    Krass, das hätte ich so nicht erwartet. Hatte damals deine Lobpreisungen gesehen und auch kurz überlegt, ob man sich das nicht mal angucken sollte, aber dann doch nie gemacht.
    Ja, LR hat irgendwann letztes Jahr nen Riesensprung in Sachen Performance gemacht, vor allem seit man auch noch die GPU explizit dazuschalten kann. Dazu die Verzahnung mit der Mobil-App – läuft einfach.

  • crosa

    Ich behaupte jetzt mal böse dass einige sehr positive Videos mit der krassen Vergütung bei Kaufabschluss über den 10,- EUR Vergünstigungslink des jeweiligen Youtubers zu tun hatten.

    Es ist echt jammerschade, das Produkt ist echt bahnbrechend und sensationell innovativ. Aber aufgrund der Geschwindigkeit einfach nur ganz großer Frust. Die Updates haben die Abstütze fast komplett ausgemerzt, aber die Performance ist einfach nix. Und gerade wenn du eben mal mit ein paar mehr Bildern heimkommst geht das einfach gar nicht…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen