• erlebtes,  movies/tv/musik

    Was macht einen guten Film aus ?

    Was macht einen guten Film aus ? Er muss mich bewegen. Er muss mich so sehr bewegen dass ich beim Einschlafen nochmal darüber nachdenke. Er muss auch am nächsten Tag noch in meinem Kopf sein. Gestern habe ich so einen Film gesehen:

    Gut, ich habe vorher schon fest damit gerechnet dass mir dieser Film sehr gut gefallen wird. KI ist einfach genau mein Thema. Viel verraten möchte ich nicht, nur so viel: Es geht darum eine vermeintliche künstliche Intelligenz als solche zu testen. Neben der Hauptstory, also der KI hat mich vor allem die Ausgangssituation sehr beeindruckt. Der “Erbauer” der Künstlichen Intelligenz ist nämlich der fiktive Chef marktbeherrschenden Internet-Suchmaschine. Tja und die investiert ja tatsächlich sehr viel Geld in die Erforschung künstlicher Intelligenz. Auch wenn der Film also Fiktion ist, scheint er doch sehr….. sagen wir mal…. wahrscheinlich 😉

    Ansehen ! Unbedingt.

  • Kamerastuff

    Restlicht

    Früher bin ich mit Stativ losgezogen wenn ich Nachts/Abends Fotos von Gebäuden machen wollte. am besten 3 Verschiedene Belichtungseinstellungen und Später am Computer aus den 3 Bildern dann ein HDR erstellt.

    Was mache ich heute ? Ein Bild. Und das muss ich nicht mal richtig bearbeiten. Der Dynamikumfang der aktuellen Nikon-Sensoren ist einfach unglaublich.

    Leider hatte ich überhaupt keine Zeit zur Motivwahl. Es regnete und ich hatte meinen Sohn auf dem Arm. Für 3 Bilder aus der Hüfte hat es gereicht. RAW und keine weitere Bearbeitung. Offenblende mit dem Nikon AF-D 2,0/35

    DSC_7734

    DSC_7732

    Später hat sich leider keine Gelegenheit ergeben weitere Fotos zu machen, ich werde das aber sicher nachholen…

  • erlebtes

    Schon wieder neu

    Puh, schon wieder ein neues Auto… Nein, nicht der Herr Crosa. Vielmehr Frau Crosa. Aktuell gibt es als Firmenwagen einen Leihwagen. Dieser muss alle paar Monate getauscht werden. Eine nicht uninteressante Variante.

    So viele fast neue Autos in so kurzer Zeit, das gibt es sonst ja in der Art gar nicht. Nach Peugeot, SEAT, VW, Kia und Ford gab es jetzt einen Opel. Opel ? Ja, mein erster Gedanke war ja auch: Ein Opel ? Aber seit ich den ADAM das erste mal gesehen habe dachte ich mir Ui, ein Opel ? Gar nicht schlecht.

    In unserem Fall ist es aber ein Astra. Mit wirklich sehr guter Ausstattung. Nach dem ersten Mal mitfahren muss ich sagen: Gar nicht mal schlecht. Optisch ein sehr gelungenes Auto:

    DSC_7725

    DSC_7726

    DSC_7728

    DSC_7730

    Ich bin mal sehr gespannt auf das Fahrverhalten auf der Autobahn. Die nächsten Monate wird der Opel jedenfalls meinen alten Ford “unterstützen” 😉

    Hier noch ein Blick in den Innenraum. Das haben wir auch schon schlechter gesehen….

    DSC_7729

  • food

    Erfahren

    Ich war ja bereits letztes Jahr im CurryWoschdHaus in Fürth (gleich bei Nürnberg) um dort eine lecker Currywurst zu verspeisen. Den 5 Schärfegraden dort:

    – Beginner
    – Erfahren
    – Mutig
    – Verrückt
    – Gnadenlos

    traute ich noch nicht so recht über den Weg und hatte mich für “normal” entschieden. 2 Freunde von mir kämpften sich mit viel Milch und relativ wortkarg durch die Stufe 3: Mutig. Gestern Abend dann der Besuch in der neuen Fililale direkt hier in Nürnberg. Die Wurst meiner Wahl war eine Country mit Röstzwiebeln und hausgemachter BBQ-Sauce. Als Schärfegrad traute ich mich mal an Stufe2, also “Erfahren”.

    IMG_20160210_192728915.jpg

    Ja, puh, also… fängt ganz harmlos an, wird zur mitte hin ganz schön scharf und zum Ende hin für mich schon grenzwertig scharf. Stufe 3 wäre für mich definitiv zu mutig ! Die Wurst und die Pommes habe ich komplett gegessen, von der Sauce hab ich dann doch eine Menge übrig gelassen. Ich werde aber beim nächsten Besuch Stufe 1 Beginner testen….

  • erlebtes

    Faschingsumzug

    Da hatte Nürnberg wirklich mehr als Glück mit dem Wettergott. Letzten Sonntag zeigte sich wirklich traumhaftes Frühlingswetter entlang des Faschingsumzuges mitten in der Nürnberger Innenstadt. Keine dicke Winterjacke und Sonne pur:

    DSC_7544

    DSC_7554

    DSC_7561

    DSC_7565

    DSC_7587

    DSC_7577

    Eines der komischen Highlights sicher das Männerballett Zirndorf:

    DSC_7580

    DSC_7583

    DSC_7660

    DSC_7592

    DSC_7606

    DSC_7644

    DSC_7654

    DSC_7619

    Selbstfahrende Betten hatte ich dann doch nicht erwartet:

    DSC_7621

    DSC_7629

    DSC_7638

    Der letzte Wagen des Umzuges hatte dann noch mal ordentlich Dampf, Samba stand auf dem Programm:

    DSC_7677

    DSC_7684

    DSC_7686

    DSC_7691

    Mein letzter Besuch des Umzuges liegt gut 30 Jahre zurück, aber ich war wirklich begeistert. Auch wenn ich jetzt nicht DER Faschingsprinz bin so hat es doch etwas direkt in der ersten Reihe die Wägen an sich vorbei ziehen zu sehen. Ein Sturzhelm wäre allerdings nicht schlecht, die geworfenen Bonbons knallen einem ganz schön ans Hirn 😉

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen