• erlebtes,  Star Trek

    Remember the good old days… (Teil 1)

    Dieses Jahr war ich das erste mal auf der Fedcon, und um es in wenige Worte zu fassen, ich war wirklich sehr begeistert. Wirklich jammerschade, dass ich es bis jetzt noch nicht geschafft habe das hier blogtechnisch zu würdigen.

    Zeit also damit zu beginnen:

    Anfangs hatte ich mich noch gewundert warum denn der Wecker um 4 Uhr schon klingeln muss. War ich doch der Meinung nach einigen Stunden schon alles gesehen zu haben. Eine völlige Fehleinschätzung.

    Doch ich springe jetzt an dieser Stelle einfach mal einen großen Schritt nach vorne zur Autogrammstunde der Fedcon auf der Fotografieren erlaubt war 🙂

    Wirklich begeistert haben mich die Schauspieler von STARSHIPTROOPERS die sich echt verdammt gut gehalten haben:

    Casper van Dien:

    Casper Van Dien

    Patrick Muldoon:

    Patrick Muldoon

    Und dann kam der Hammer, mein Jugendschwarm Dina Meyer. Sie sah doch glatt jünger und besser aus als im Film. Wasser wäre wohl das Geheimnis, viel Wasser. Zumindest hat Sie mir das erzählt 😉

    Dina Meyer

    Torchwood war auch vertreten, ich hatte mich da ja schon mächtig auf Eve Myles gefreut 🙂

    Eve Myles

    Aber auch John Borrowman ist Live ein echter Hingucker:

    John Barrowman

    Schon fast nebenbei ist mir dann noch Colin Ferguson vor das Objektiv gerannt:

    Colin Ferguson

    Und auch Fringe war mit Jasika Nicole vertreten:

    Jasika Nicole

    Und damit endet auch schon der erste Einblick in meine erste FEDCON. Ich hatte wirklich nicht gedacht, so nahe an die Stars zu kommen. Es geht in Kürze weiter mit Star Trek Schauspielern, vielen Star Wars Kostümen der German Garrison und noch so manch anderem….

  • Star Wars

    Augenfreuden

    Augenfreuden im Kinderzimmer um das kleine Kind zu bespaßen:

    P5223361

    Augenfreuden um das große Kind zu bespaßen:

    P5223367

    Das kleine Kind ist 2 Monate, das große 41 Jahre 🙂

    Und weil es so schön aussieht, und der Neuzugang Admiral Ackbar auch zur Geltung kommen muss, noch 2 3 Bilder:

    P5223365

    P5223364

    P5223366

  • movies/tv/musik

    Into Darkness, worst Synchro ever

    Ich kann mich noch genau erinnern als ich den letzten Star Trek Film im Kino gesehen habe. Tolle Bilder aber irgendwie doch nicht der Hit. Damit bin ich aus dem Kino gegangen, und dem Nachsatz vielleicht muss ich ihn nochmal auf Englisch ansehen.

    Und genau das hatte ich dann auch später auf Sky gemacht, und da fand ich den Film plötzlich klasse.

    Und als ich dann gestern endlich im Kino saß wurde mir bewusst was mein Problem mit den neuen Star Trek Filmen ist: Die Synchronstimmen sind einfach grottenschlecht. Ich meine da agieren Schauspieler die alles geben und dann geht alles unter weil die deutsche Synchronstimme klingt als würde sie gelangweilt aus einem Buch vorlesen. Ich saß also verzweifelt in meinem Kinosessel und wünschte mir meine SKY-Fenrbedienung herbei um auf englischen Originalton um zu schalten.

    Generell sind ja deutsche Kinofilme oft sehr gut synchronisiert, und ich meine ja nicht die eigentliche Übersetzung, sondern einfach die “schauspielerische” Leistung der Stimme. Gerade als Zulu anfängt zu drohen, und Pille anschließend meint er hätte jetzt selbst Angst bekommen. Da ist in Deutsch NIX von zu spüren.

    Der ein oder andere scheint das gar nicht zu bemerken, aber bei sowas bin ich echt extrem feinfühlig. Auch wenn sich eine liebgewonne Synchronstimme eines Schauspielers ändert könnte ich durchdrehen und der Film ist für mich gelaufen.

    Doch jetzt zur eigentlichen Handlung. Verdammt schnelle Schnitte, aber das ist ja jetzt leider so. Die Anfangssequenz wirklich sensationell, Star Trek wie es sein soll. Der Herr Bösewicht auch wirklich toll umgesetzt. Die Klingonen hingegen eher Griff ins Klo. Aber vielleicht der Versuch die Klingonen aus den alten Filmen langsam zu den neuen herüber zu leiten. Beim Rest der Story wart ich ständig auf das große Etwas…. aber es kommt nicht. Und als die Handlung klar wird, etwas enttäuschung. Gut, ich vergesse oft, es geht ja um die Crew der ersten Enterprise, um die Anfänge. Und da war das Thema Förderation ja noch etwas in den Kinderschuhen.

    Unterm Strich würde ich jetzt sagen, zu wenig Gene Roddenberry und etwas zu viel J.J. Abrams, aber das ist vermutlich einfach ein Tribut an die aktuelle Zeit. Oder mit anderen Worten ausgedrückt, ich bin einfach zu alt ^^

    Wirklich überwältigende Bilder gab es aber trotdzem zu sehen, vor allem die letzten großen Szenen auf der Erde (nein, kein Spoiler) geniale Effekte und tolle Kamerafahrten. Ich freu mich einfach auf die englische Version 🙂

  • sonstiges,  Star Trek,  Zeitgeschehen

    Kult-shirt

    Am Samstag konnte ich einfach nicht widerstehen als ich an diesem unglaublich genialen T-Shirt vorbei gelaufen bin:

    <Kult-Shirt

    Am liebsten hätte ich den ganzen Stand leer gekauft. Doch dann blieb es bei dem Das Ding und einem Ironman shirt. Beides natürlich in der 70er Jahre Kultgrafik 🙂

    Wo es sowas gibt ? Bei einem Händler auf der Fedcon…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen