erlebtes

Museumsreste

Letzten Sonntag ging es wieder mal ins Germanische Nationalmuseum. Bei dem eher bescheidenen Wetter lies sich so das angenehme mit dem nützlichen verbinden. Kultur und Fotomotive, eine gute Mischung bei diesem Schmuddelwetter.

Mehr als interessant finde ich den Bereich “Heimatkunde” und den damit verbundenen Blick in ehemalige Lebensräume. Sonderlich groß scheinen die Bewohner nicht gewesen zu sein, mit meinen 1.84 hatte ich arge Probleme durch die winzige Tür zu kommen. Die Lichtsituation wieder eine sehr grosse Herausforderung für die Belichtungsmessung der Kamera:

IMG_6139

Das selbe Zimmer von der offenen begehbaren Frontseite:
IMG_6137

Mein absolutes Highlight war aber der Steinboden. Ich hoffe, das lässt sich auf dem Foto wenigstens ein wenig erkennen:
IMG_6133

Das Schiff erinnerte mich an eine Szene aus Gulivers Reisen, schien es doch genauso real wie der Rest des Raumes, nur eben deutlich kleiner:
IMG_6141

Hier fällt es schwer anhand des Bildes die tatsächlichen Größenverhältnisse zu erkennen. Es könnte genauso ein Puppenszimmer sein. Tatsächlich ist es aber Maßstab 1:1
IMG_6152

Hach, ich liebe den ganzen alten Krams…

9 Comments

  • Sebastian

    😐 Ich will auch so tolle Fotos wie du machen können. Wie gehst du eigentlich bei solchen Motiven vor?
    Sind super Bilder, besonders das 1. gibt einen richtig rustikalen, alten Stil

    Liebe Grüße,
    Basti

  • Crosa

    @Sebastian
    Oh, das eigentlich ziemlich simpel. Lichtstarke Festbrennweite, Blende auf, oder minimal abblenden. Mittlerer Kreuzsensor aktiviert (trifft besser als die normalen Sensoren) Modus: M. Meist verwende ich Mittenbetonte Integralmessung und dann etwas unterbelchten, also Verschlusszeit verlängern damit die Lichter nicht zu extrem ausfressen, aber auch nicht zuviel damit das Bild nicht komplett absäuft. Ein bisschen “Zauber” macht aber auch der grosse Sensor der 5d, in kombination mit der offenen Blende.

    @Lilo
    ja, in das habe ich mich auch gleich verliebt.

  • Crosa

    Danke. Die offene Blende erzeugt fast ein wenig einen Lensbaby-ähnlichen Effekt, bezogen auf die Grössenverhältnisse.

  • Kerstin

    Oh das wäre ja das absolute Paradies für mich!!! Da könnte ich mich stundenlang aufhalten und schauen!!
    War scho lang nimmer in Nürnberg *gg*
    Hach ja, tolle Bilder!
    LG KErstin

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen