• Natur

    Im richtigen Moment

    Meist ist die Ausbeute im Eisbär Gehege in Nürnberg in Sachen besondre Fotos nicht sonderlich hoch. Doch gestern war ich wirklich überrascht, ich hatte Glück. Mir war allerdings auch nicht bewusst das der Nachwuchs im Tiergarten noch an der Mama trinkt.

    Egal, ich hatte ein schönes Bild. Mit 300mm gelang auch ein fast bildschirmfüllendes Ablichten der Szene. Dann nur noch ein etwas warmes Lightroom-Preset und fertig war das Bild:

    DSC_1463

  • aufgemerkt

    In und auf Nürnbergs Seen Teil 1

    Also mein Erlebnis am Dutzendteich in Nürnberg war für mich persönlich schon sehr erstaunlich. Ich hatte ja geplant etwas auf dem vermutlich zugefrorenen Dutzendteich hier in Nürnberg zu spazieren (zumindest am Rand ?) und diverse Fotos der Eisfläche zu knipsen. Besonders die Uferzone stellte ich mir hier recht reizvoll vor.

    Und dann kam die große Überraschung. Das Wasser war komplett weg ! Positiver Nebeneffekt: Ich konnte nicht AUF sondern quasi IM Dutzendteich laufen. DAS hatte ich so auch noch nicht:

    DSC_1087

  • Urlaub

    Home sweet Home

    Daheim ist es doch am schönsten. Sagt man so. Schön ist es schon, aber woanders ist es auch schön. ICH könnte jedenfalls gleich morgen wieder verreisen. Auch wenn wir gerade erst zu Hause in Nürnberg angekommen sind.

    Als ich vorhin kurz im Discounter war hatte ich das erste Mal seit einer guten Woche wieder „Kontakt“ mit der Nürnberger Luft. Puh, was für eine Enttäuschung nach dieser wundervollen salzhaltigen Meerluft oben an der Küste. *seufz* Da werde ich mich wohl daran gewöhnen müssen.

    Auch wenn es hier ein Grad kälter ist war es oben im Norden gefühlt viel Kälter. Lange Unterhose und dicke Jacke waren Pflicht. Das werde ich sicher nicht vermissen.

    Zum Glück habe ich noch ein paar Tage frei um mich wieder um zu gewöhnen…

    DSC_0166

  • erlebtes

    Licht. Alles entscheidend ?

    Licht ? Am Anfang ist der Body das wichtigste. Nein, nicht der Körper des Fotografen, mit Body ist die Kamera gemeint. Viele Foren, Zeitschriften, Videos und Internetseiten werden gewälzt um die richtige, perfekte Kamera zu finden.

    Dann wird mit dem Kit-Objektiv alles geknipst was einem vor die Linse kommt. Dann beschäftigt man sich mit Objektiven. Meist zieht die erste Lichtstarke Festbrennweite ein. (Es bleibt meist nicht die einzige) Ein Tele muss her. Vielleicht noch ein Makro.

    Der nächste Schritt ist meist das eigene Können. Viel wird ausprobiert. Blickwinkel, Drittel Regel. Langzeitbelichtungen, High-Key, Low-Key. Vielleicht doch eine andere Kamera ? Vollformatsensor ?

    Irgendwann kommt dann der Entscheidende Punkt. Licht. Ich spreche jetzt nicht von einem Blitz. Sätze wie:

    Von 11 bis 3 hat der Fotograf frei

    kommen einem in den Sinn. Es wird einem bewusst, hey das natürliche Licht spielt ja eine sehr, sehr entscheidende Rolle ! Was macht diese wirklich unglaublich guten Fotos an die man immer bewundert ? Die Fotos von denen man denkt: Wow, so was möchte ich auch hinbekommen ? Ein noch lichtstärkere Brennweite ? Dann der Blick in die Exiv-Daten: Oh, das Objektiv hab ich auch ! Aber bei mir sieht das anders aus. „Bestimmt viel Photoshop !“ Ja, das KANN natürlich sein. Doch meist ist es etwas ganz anderes: Der Fotograf hat einfach auf das perfekte Licht gewartet.

    Und dann sind wir an dem alles entscheidenden Punkt: Das richtige Licht !

    DSC_8253

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen