• Star Wars

    Es besteht noch Hoffnung

    Ich hatte mir ja schon ein wenig Sorgen um den Junior gemacht. Diese unbremsbare Begeisterung für Bälle und vor allem für Fußball. Nicht das ich ihn da Bremsen würde, nein, nein.

    Jedenfalls hat die Ehefrau heute das Deutschlandspiel im TV angeschaltet weil der Junior doch so Fussballverrückt ist. Tja, nach 5 Minuten kam dann „…ich will Star Wars anschauen…“

    „..aber kleiner Herr Crosa, du magst doch die Fussballmänner so…“ und dann er: „….nein, die Fussballmänner sind doof, ich will jetzt Star Wars angucken…“

    Star Wars vrs. Soccer

    Puh… Glück gehabt. (Und schon lief wieder Rebels..;))

  • erlebtes

    mitgehört

    Gestern Nachmittag war ich wieder mal unterwegs in einem Nürnberger Konsumtempel, erneut stand Windowshopping auf dem Programm. Die üblichen Verdächtigen waren neben zwei großen Buchläden natürlich auch ein Elektronikmarkt und die kulinarische Belohnung in Form einer Bratwurstsemmel(bröchtchen).

    Als ich gerade den Buchladen Nummer eins verliess, registrierte ich ein kleines Mädchen welches das neue Oliver Kahn Buch: Ich, Erfolg kommt von innen. Sicherlich lag es an der auffälligen Aufmachung des Buches, ich hoffe das zumindest für die Mama der kleinen. Und genau diese Mama sollte mir, nur wenige Sekundenbruchteile nachdem ich die Situation als solches verarbeitet hatte, aus der Seele sprechen. Sie nahm ihrer kleinen Tochter das Buch aus der Hand um es zurück auf den Stapel zu legen. Und just in diesem Moment hörte ich ihre Worte die sie mehr leise vor sich hin sprach und genau das ausdrückte, was mir beim Blick auf das Buch durch den Kopf schoß:

    „…Das der soviel zu sagen hat das daraus ein buch entsteht….“

    Dem habe ich absolut nichts hinzu zu fügen. Ausser vielleicht der Tatsache dass ich finde, Fußball wird generell überbewertet :mrgreen: Um den genauen Wortlaut nicht zu vergessen, hab ich mir diesen Satz gleich mal via Blackberry an Gmail geschickt. Eine prima Methode um bloggenswertes nicht zu vergessen 😉

  • sonstiges

    anders

    Heute wird es mir mal wieder bewusst, dass ich doch etwas anders als der „Durchschnittsdeutsche“ bin. Den ganzen Tag gibt es schon wieder nur ein Thema, und mir geht es jetzt schon wieder am Arsch vorbei.

    Kollege:“du, das Fußballspiel ist heute erst um 9, oder ?“

    Tja, meine Reaktion hat ihn wieder mal erstaunt. Mir ist das nämlich völlig wurscht. Mich graust es nur jetzt schon wieder vor dem Thema Nr. 1 morgen:

    Wie WIR gespielt haben. Bei diesem WIR, da mach ich mir sowieso immer in die Hose. WIR. Als ab alle mitgespielt haben. Die Herren im Unterhemd, Salzletten und 2. Sixpack. Wir, ja, genau. Hihi.

    Die Schlagzeile der Volksverdummungszeitung wird wieder ganz vorne an stehen. Dann die Spielerinterviews im Radio/TV/Internet/Tageszeitung, für mich der reinste Horror.

    Einen grossen Vorteil hat es ja: Wenn ich vom Studio heim fahre ist rein gar nix los 🙂

    „Ja aber es ist doch DEUTSCHLAND, was heute spielt“. Nö, ist es nicht. Ich bin auch Deutschland, und ich spiele nicht, ich sehe nichts im Fernsehen an und mir ist es auch Wurst.

    Mein Fazit: Fussball wird völlig überbewertet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen