erlebtes

Tennenloher Forst

Am Sonntag, direkt nach dem 2. Weihnachtsfeiertag hilft es dem schlechten Gewissen immer noch am besten sich etwas zu bewegen. Getreu dem Motto “*Weia* ist der Bauch dick” folgten wir dem Ruf der Natur.

Die Wildpferde
im Tennenloher Forst standen schon lange auf dem Ausflugsplan. Gesehen haben wir die Pferde zwar nur als winzige kleine Punkte, aber lieber einen schönen großen Auslauf für die Tiere als denn eine 100 % Foto Garantie. Immerhin konnte ich das Schild auf Sensor bannen :mrgreen:

IMG_9963

Projekt 50 hin oder her, am Sonntag war es Zeit für das Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM

IMG_9932

IMG_9934

Und knapp zwei Meter über unseren Köpfen gab es dann sogar noch weihnachtliche Überreste zu sehen:

IMG_9936

200mm am Kleinbild sind definitiv zu wenig für ein Mondbild. Aber das war mir egal 😉

IMG_9948

IMG_9953

Der Ausblick war schon sehr weitläufig. Ganz links ist der Tower der Nürnberger Versicherung, ganz rechts der Fernsehturm zu sehen:

IMG_9969

Der Blick in eine andere Richtung zeigt einen Teil der zurückgelegten Strecke:

IMG_9983

Mit 200mm war der Fernsehturm dann auch etwas deutlicher zu erkennen:

IMG_9990

Den obligatorischen Sonnenuntergang gab es allerdings nur im Ansatz zu sehen, der Weg nach Hause in der Dunkelheit wäre dann doch nichts für uns gewesen:

IMG_0002

16 Comments

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen