erlebtes,  menschlich

Mein erstes Shooting…

Keine Ahnung ob man den Begriff Shooting verwenden darf, wenn man gar keinen Asistenten hat, keinen Blitz, keinen Reflektor, kein Stativ und auch keine Festbrennweite. Vielmehr einfach nur ein Model, eine Kamera und ein unglaublich flexibles Objektiv und drauf hält und abdrückt.

Mir gefallen die Bilder auf jeden Fall aussergewöhnlich gut. Keine Bearbeitung. Alles mit Lightroom Standardeinstellungen.

Aber das liegt bestimmt auch am tollen Model:

IMG_9425

IMG_9422

IMG_9416

IMG_9449

IMG_9429

17 Comments

  • Goodspeed

    Hier meine zwei Cents:

    Bild 1: Von der Ausleuchtung und dem Gesichtsausdruck her das schönste. Allerdings der Hintergrund zu unruhig. Das grün/grau geht genau durch ihren Kopf. Ein etwas tieferer Standpunkt hätte das gelöst.
    Bild 2: Definitv zu dunkel. Auch der Blick ist nicht so schön. Sonst wie eins.
    Bild 3: Viel zu viel Platz oben. Ansonsten wieder der Hintergrund: Gebäudekante komt direkt aus dem Kopf heraus.
    Bild 4: Gut. Gesicht etwas zu dunkel, in LR ruhig das Aufhelllicht noch etwas hochziehen. Ich hätte das Mädchen nicht so mittig positioniert.
    Bild 5: Hm… trifft überwiegend das aus Bild ein und zwei zu.

    Generell: Du hast sie anscheinend nur ihre linke Seite fotografiert. Geh ruhig mal um die Person herum. Sie soll dabei einfach so bleiben, wie sie gerade steht/sitzt/…

    So, dann bin ich mal auf das nächste Shooting gespannt. Und Shooting kannst Du ruhig sagen, ich habe meine ersten Fotoshoots auch komplett ohne Begleitung rumgebracht. Ist aber auch besser so, am Anfang ist man eh mit tausend anderen Dinge beschäftigt…

  • Verena

    warum sollte man unter den Umständen nicht von Shooting sprechen können? Ich hatte auch schon Shootings.. und die ersten beiden ohne jegliche Festbrennweite in Sicht. ^^ Und nur Beleuchtung in Form eines Baustrahlers und einer alten Fotolampe. Beim zweiten Mal dann endlich mit Reflektor (gehört nem Freund) und das draußen. Im Winter. *dich zu text*

    ich find die Bilder schön. Das Model hat schöne Haare.
    Was macht die denn auf dem letzten Foto für eine komische Geste? ^^
    wann gibt’s das nächste Shooting?

  • Crosa

    @Goodspeed
    Danke für die Konstruktive Kritik.
    Bei Bild 1 wäre das sehr schwierig geworden. Ich mag eigentlich immer auf gleicher Höhe mit dem zu fotografierenden Gegenstand sein. Durch den weichen Hintergrund finde ich das nicht störend, aber einheitlich grün wäre sicher besser gewesen.

    Technisch gesehen ist das Bild zu dunkel das stimmt. Hätte das normal natürlich in Lightroom angepasst. Ich finde das Dunkel aber zu dem Bild passend, der Gesichtsausdruck ist ja nicht unbedingt freudestrahlend, ich mag sowas.

    Bild 3. Ja, klassisch vergessen zu verschwenken, weil wie immer den mittleren Sensor benutzt. Aber hier stört mich der Hintergrund überhaupt nicht, da er ja alles andere als “hart” ist.

    Bild 4 ist beim Kaffee trinken entstanden. Die Äusseren Konturen sind ja nicht mittig.

    Es gibt noch wesentlich mehr Bilder. Werd ich gleich mal nachsehen ob die auch alle von Links sind. Das mit dem Herumgehen werd ich auf jeden Fall versuchen. Den entfesselten Blitz werd ich auch mitnehmen. Und wie gesagt, Bilder sind wirklich komplett unbearbeitet, nicht mal beschnitten…

    @Verena
    Es ist eigentlich nicht arangiert, sondern nur geknipst. Keine Anweisungen sondern einfach nur ausgelöst, aber das entspricht einfach am ehesten meiner Art zu fotografieren. Aber ich hoffe noch ein paar Gelegenheiten/Models zu bekommen : )

    Die letzte Geste dürfte walk like an egyptian sein ^^

    Ich hoffe mal mir das 135 2.0 noch dieses Jahr leisten zu können, mir ist fast ein wenig zu viel Schärfentiefe auf den Bildern, aber das ist wie vieles sicher Geschmacksache. Das 85er oder das 100er wären zwar bezahlbar, aber ich hatte beide schon, waren einfach zu kurz. Das 70-200 ist perfekt weil flexibel, aber leider “nur” 2.8.

    Das nächste Shooting… ? hoffentlich bald…

  • Cindy

    Ich finde sie klasse, die Bilder sprechen mich sehr an und das Model ist auch sehr hübsch. Bild 3 wäre mein Favorit. Bitte weitermachen 🙂

  • Cindy

    Das bietet sich ja jetzt auch an. Und zum Winter hin hast sicher schon einiges dazu gelernt das du auch mal Studioaufnahmen wagen kannst 😉

  • Petra

    Die sind nicht perfekt, aber sehr schön. Mir gefällt auch das vorletzte am besten, an zweiter Stelle kommt dann das zweite (auch wenn es zu dunkel ist). 🙂

  • Crosa

    @Chrissy
    Ja, die Haare, hammer…. Ich mag das düstere 🙂

    @Petra
    Ja, wie gesagt, nicht bearbeitet. Schön, dass dir das zwiete auch gefällt.

  • Meg

    Ich sprech einfach mal so drauf los:
    Menschen, die Du nicht direkt knipst, sondern die gerade in dem Moment keine Notiz von Dir nehmen (Dana, Poetry Slams, etc.) kommen besser rüber.

    Das Mädchen ist schön, keine Frage.
    Aber die Bilder sehen … gestellt aus. Leider. Zumindest macht das auf mich den Eindruck, ohne auf die Technik geachtet zu haben.
    Sie sieht nicht entspannt aus.
    Und Du auch nicht.

  • Sushiator

    Zuviel platz überm Kopf, licht könnte besser sein, mal unterbelichtet…aber mit dem Bild im Querformat könnt ich mich grad so anfreunden 😉

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen