erlebtes

Dachbodenfund

Nicht ganz, eher ein Umräumfund. Beim Suchen nach einer Installations – CD ist mir gerade der Gyrotwister in die Hände gefallen. Das gute Stück hatte sich etliche Jahre in einer Schublade versteckt:

does anyone remeber ?

Vor einigen Jahren war das Ding ziemlich hipp, aber wie mit vielen Dingen landete es nach wenigen Benutzungen in einer Schublade. Fasszierend ist das Ding aber immer noch, und speziell zum Unterarmtraining ein wirklich aussergewöhnliches Trainingsgerät.

Noch nie gesehen ? Was ist das ? Hm. Gar nicht so einfach zu erklären. Im inneren dieser Kugel ist weitere Kugel, diese wird mithilfe der roten Schnurr in eine schnelle Drehbewegung gebracht. Nun gilt es in einer Art Kreiselbewegung die Kugel weiter in Ihrer Drehbewegung zu beschleunigen. Die dabei entstehenden Fliehkräfte sind nicht ohne und bieten quasi den Trainingsreiz.

Nix kapiert ? Hm, dann besser mal das Video angucken:

Nach 4 Versuchen hatte ich den Dreh wieder raus und war wieder völlig fasziniert von dem Widerstand der sich durch die Drehbewegung aufbaut. Wirklich genial um die Unterarme zu trainieren. Trotzdem habe ich das Gefühl schon in Kürze landet das Ding wieder in der Schublade bis ich es in ein paar Jahren wieder zufällig rauskrame ^^

23 Comments

  • Ronnie

    Bei meinem damaligen Nebenjob an einer Tanke hatte ich so ein Teil um damit Nachts rumzuspielen. Immer wenn ich mal ein wenig Zeit hatte, surrte der Ball. nach 5 Nächten hatte ich einen fiesen Muskelkater im rechten Arm. Wenn das Ding richtig in Fahrt ist, dann wird es schwierig ihn noch zu halten (oh Gott, wie zweideutig das alles ist…) 😳

  • Crosa

    Ja, das Ding kann wirklich ziemlich fies werden, sobald es anfängt so richtig zu surren. ich werd mal versuchen das regelmässig durch zu ziehen. wollte schon immer popeye-unterarme *lach*

  • sisou

    Schönes Spielzeug. Ich stelle mir gerade vor, wie ein durchgeknallter Gyrotwister durch die Wohung segelt, weil man ihn nicht mehr bändigen kann. :mrgreen:

    Der Name ist unklug gewählt. Gyrotwister erinnert mich an “Gyrostwister” = Gyros. 😛

    Kann ich meine Unterarme nicht mit Liegestützen viel besser trainieren? Oder mit nem Thera-Band? Diese Hilfmittelchen finde ich meist mehr als schrottig. In unserem Keller vegetiert ein Bauchtrainer vor sich hin. Eigentlich zwei. Einer, mit dem man sich hochrollen kann und noch so ein Mini-Bauchtrainer für Arme. Was soll ich sagen… mein Bauch hat beide Bauchtrainer überlebt. :mrgreen: 😳

  • Crosa

    Gyros-twister wäre natürlich auch nett ^^

    Mit Liegestützen trainierst du aber mehr deine Brust/Trizeps/Schultern und der Belastungsanteil an den Unterarmen ist eher gering. Am besten trainierst du deine Unterarme mit schwerem Kreuzheben oder Farmerswalk.

    Der Vorteil des Gyrotwisters ist dass du deine Unterarme isoliert trainieren kannst. Bei fast allen anderen Übungen trainierst du andere Muskelgruppen mit. Die wirklich ungewöhnlichen Seitenbeschleunigungen aktivieren Musekeln im Unterarm die du sonst eher wenig bis gar nicht benutzt, daher bekommst du auch recht schnell Muskelkater.

  • sisou

    Na hömma, weißt du, wie viele Muskeln es im Körper gibt? Wo käme ich da hin, wenn ich alle isoliert trainieren wollte?! 😯

    Nicht mal beim Sport sind Männer zum Multitasking fähig. Unglaublich. 😎

    Schweres Kreuzheben und Farmerswalk. Is klar. Ich geh mal nach googeln. Das ist auch gut für die Unterarme. Verdammt Tipperei. :mrgreen:

  • Froemmi

    wie cool…. hatte ganz vergessen, dass ich den auch in einer schublade liegen habe… muss ich mir direkt heute nachmittag noch mal hervorholen….

    danke für den tipp… 😀

  • Crosa

    @herr axel
    nicht dass sie noch krumme finger… :mrgreen:

    @sisou
    sollst du ja gar nicht, ich geb dir gerne mal meinen 2er Split-Grundübungsplan.

    Tag 1: Kniebeugen mit Beinstrecker im Supersatz/Bankdrücken/vorgebeugtes Langhantelrudern

    Tag 2: Kreuzheben/Beinbeuger/Frontdrücken/Klimmzüge

    Da hast du so ziemlich jeden Muskel dabei, und das ganze an 3 Tagen die Woche, bringt wirklich extrem gute Zuwächse 😉

    Und Mehrgelenksübungen sind quasi DIE Multitaskingübungen schlecht hin 😉

    @schneegespenst
    weils eh nur im Schrank/Schublade rumliegt, nach einer kurzen Zeit 😉

  • sisou

    Klasse. Danke dir für den Trainingsplan, Herr Crosa. Ähm… gibste mir das Fitness-Studio auch noch dazu? :mrgreen:

    Weißt doch, ich bin ein Home- oder Wald-und Wiesensportler. 😉

  • Crosa

    @sisou
    ich hab im keller noch eine alte hantelbank und eine langhantel liegen. gewichte fehlen allerdings… für die kniebeugen einfach den herrn aufgelesen junior auf die schultern setzen und dann beugen….

  • juliaL49

    Meimei, damit haben wir im Büro auch ziemlich viel rumgespielt. Wir hatten drei Stück und dann gab es eine Software, wo man das Ding vor ein Mikro hält und dann werden die Umdrehungen gezählt! Mit Wettbewerb und allem!
    Mittlerweile werden aber die Schnüre schmerzlich vermisst und da nur einer es ohne diese Anschubhilfe schafft, ist mit den Wettbewerben nicht mehr viel her 🙁

  • Crosa

    Wettbewerb im Büro, hihi, auch nicht schlecht. Ich war recht Positiv überrascht dass ich die Schnurr fein säuberlich “aufgeräumt” hatte.

  • Tommy

    ich hab so ein teil auch noch irgendwo rumfliegen. mal sehen ob ich es jetzt raushole wo ich hier gelesen habe. aber es wird dann sicher nur kurz benutzt werden. war beim letzten mal auch so 😉

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen