erlebtes

Shop till u drop and i dropt without any shop ;)

So, gestern war es dann soweit. Ich habe das sagen umworbene Ingolstadt Village betreten. Das ganze hat mich zuerst mal etwas an Schlumpfhausen erinnert. Alles war irgendwie ein wenig kleiner. Ein bisschen wie eine Kirmes mit Markenartikeln aber die “Buden” eben nicht als Zelt sondern in Stein gemauert. So ähnlich stelle ich mir den Nachbau von Venedig in Las Vegas vor. Unterm strich wirkt alles etwas sehr künstlich.

Ingolstadt Village

Ingolstadt Village

Auf die ganzen Hackfressen Marken fetischisten die voll gepackt in schicken Designertütchen lustvoll die Hautpstrasse entlang schlendern will ich gar nicht weiter eingehen. Meins war es nicht. Gut, ich mache mir ehrlich gesagt auch nicht besonders viel aus Designer/Markenklamotten. Für einen Großteil der anwesenden scheint es aber eine sehr grosse Rolle zu spielen welches Label auf den Schuhen/Hosen/Röcken/unsinnigen Accessoires prangert. Na ja, jedem tierchen sein pläsierchen. Ausser einem Wasser, einer Brastwurstsemmel und einer Leberkäsesemmel für günstige 7.30 EUR (hüstel) kam nix bei raus.

Umso besser dass unser primärziel Dana & JAY und nicht Ingolstadt Village lautete. Aber dazu später mehr…

5 Comments

  • Crosa

    Das Konzept schent aufzugehen, der Parkplatz war gut gefüllt. Na ja ist für mich ja nix neues dass ich nicht unbedingt “massenkompatibel” bin 🙂

  • sisou

    Du weißt ja gar nicht, was die Leute in ihren schicken
    Designertütchen so drin hatten. *g* Womöglich war da nur heiße
    Luft drin. Oder ‘n Taschentuch. 😉 Manche wollen ja einfach
    nur so eine protzige Logotüte durch die Gegend tragen und damit
    ihr Image aufpolieren. 🙂 Ich hatte damals auf dem
    Flohmarkt versehentlich zwei Schuhbeutel von ner Marke aus dem
    mittleren Preissegment(will ja keine Schleichwerbung machen)auf
    den Grabbeltisch gelegt.Unfassbar, wie schnell die Dinger
    weggegangen sind, obwohl es dazu keinen Inhalt gab. *kopfschüttel*

    Kann ich nicht ganz nachvollziehen. Aber ich kann es auch nicht
    verstehen, wie man für eine Klamotte die Preise bezahlen kann, die
    die Nobeldesigner vorschreiben. Nee, das ist so gar nicht
    nicht meine Welt.

    *lach* Die Fotos von eurem Schlumpfhause da oben haben was von
    der Truman-Show. Ganz schön künstlich.;-)

  • Crosa

    Bei Ebay werden ja oft genug leere Schachteln verkauft. Ich dachte immer es wäre ne Betrugsmasche, da vermutet wird es wird der Artikel verkauft, nicht nur die Schachtel.

    Trumann-Show DAS war es. Ich hab die ganze Zeit überlegt an was mich das ganze erinnert !

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen