• food,  sonstiges,  Urlaub

    Ein Blick zurück..

    So, jetzt sind sie wirklich angebrochen, die allerletzten Stunden des 2 wöchigen Sommerurlaubes. Zeit für einen kurzen Blick Zurück:

    DSC_4004

    Der Plan eine Woche Nord, eine Woche Ostsee war wirklich Gold wert.

    Gefühlt war die Urlaubszeit locker 3 Wochen. Das Wetter war für Nord und Ostsee Ende August durchaus Positiv.Es gab genau so viel Regen wie Sonnentage. Nach der Hitzeschlacht hier in Franken (Aktuell hat es immer noch 30┬░ um 21.30 Uhr) tat das schon fast gut.

    Wir haben wirklich sehr, sehr viel gesehen. Was mit an der Nordsee am Besten gefallen hat ? Vielleicht der Strandtag in Römö. An der Ostsee ? Der Stadtbummel in Stralsund. Doch zu beiden mehr.

    Die Heimfahrt gestern war völlig problemlos. Kein Stau. Nicht in Rügen an der Brücke und auch nicht um Berlin. Es war ein guter Plan erst um kurz vor 18.00 Uhr los zu fahren. Mit 2 Pausen waren wir halb 1 zu Hause. Das ist eine ordentliche Zeit für ca. 700 KM mit Kleinkind. ^^

    Heute stand natürlich erstmal Auto ausräumen auf dem Tagesplan. Das lief recht flott. Allerdings ist das Badezimmer aufgrund diverser Wäscheberge erstmal nicht zu betreten. Zum Abschluss des Sommertages dann eine kleine Rad-Tour zum Lieblings-Thai (eigentlich ja ein Vietnamese…)

    Urlaubsabschlussessen...

    Und jetzt zum Finale gibt es die erste Folge von Fear the Walking Dead. Da freuen wir uns seit 24.8. schon drauf wie blöde ­čÖé

  • food

    my food = thai food (2)

    Egal wie oft ich zum Thai Food 2 gehe, und inzwischen ist das echt spätestens alle 2 Wochen, das Essen dort ist IMMER superlecker.

    Neben meinem Lieblingsgericht, Nr. 64 kann ich auf jeden Fall auch Nr. 6 empfehlen:

    P4017291

    Huhn mit rotem Curry und Kartoffeln.

    Auch Nummer: 66 jedoch mit Ente (mit Chillypaste) sheeeehr lecker:

    P4017290

  • erlebtes,  food

    Thaifood

    Mit Werbung auf Blogs ist das ja so eine Sache. Bezahlte Links, Artikel sind mir persönlich oft ein Ärgernis. Mir fällt es da oft sehr schwer an die Objektivität zu glauben. Natürlich kann ich auch gut verstehen warum ein Blogbetreiber auch gerne mal den ein oder anderen EUR einnimmt.

    Ganz anders sehe ich das mit Berichten über Produkte die vom Verfasser einfach für gut befunden werden, so ganz frei von irgendwelchen Gegenleistungen.

    Ich habe da so einen Fall. Mein Lieblingsrestaurant in Nürnberg, das Thaifood Nr. 2. Seit bestimmt schon 2 Jahren bin ich da mindestens 1x im Monat, meist sogar 2, manchmal sogar 3x. Noch wurde ich dort enttäuscht.

    Das Restaurant hat eine offene Küche und hat Selbstbedienung. Die Speisen können auch alle mitgenommen werden. Alles wird frisch zubereitet und sieht genau so lecker aus wie es schmeckt. Bestellt wird an der Kasse, das Essen wird dann an den Tisch gebracht.

    Essen tue ich fast immer das selbe, Thaifoodteller mit der Nummer 64:

    PB264778

    Und beim Anblick des Bildes bekomme ich sofort Hunger. Ist auch schon fast wieder eine ganze Woche her, mein letzter Besuch. Da hatte ich allerdings Ente. War auch super lecker.

    Ich kann den Laden nur wärmstens empfehlen. Früher war ich eher ein Fan der Chinesischen Küche, doch inzwischen schmeckt es mir dort überhaupt nicht mehr. Vielleicht habe ich inzwischen das viele Natriumglutamat einfach über ? Irgendwie schmeckt das alles nur noch Brei. Da sind mir die vielen frischen Gemüsezutaten beim Thailänder einfach lieber. Schnell gut und günstig, so ists beim Thaifood. Vorsicht allerdings am Wochenende so gegen 20.00 Uhr, da wird extrem viel abgeholt und das Essen kann schon mal sehr lange dauern.

    Ich bin dort meist gegen 17.00 Uhr und da geht das Ratzfatz….

    Was ist den euer Lieblings-Restaurant ?

  • food

    Kanton Pute á Crosa

    Heute beim Einkaufen hab ich mir eine neue Asia-Sauce gegönnt die natürlich gleich ausprobiert werden musste. Mein Versuch ist recht gut geglückt, daher hier gleich mal das Rezept:

    Ausser der neuen Sauce (Bamboo Garden : Peking Duck Sauce) werden natürlich noch ein paar weitere Zutaten benötigt:

    ~400 gr Pute
    ~50 gr Cashewnüsse
    1 Zwiebel
    etwas frischer Ingwer
    1 EL Sesamöl
    Sweetchillysauce
    Sojasauce
    Teriyaki Sauce
    200 ml Kokosmilch

    Die Zwiebel fein würfeln, den Ingwer klein schneiden. Die Pute schnetzeln und zusammen mit dem Ingwer, der Zwiebel, 1 EL Sesamöl, 2 EL Sweetchillysauce, 2 EL Sojasauce und 2 EL Tarijakisauce anbraten. Das ganze nach belieben würzen (Salz, Pfeffer, Tandoori gewürzmischung)

    In einer kleinen Schüssel 3 EL der Peking Duck Sauce, die 200ml Kokosmilch zusammen mit 1 EL Sweetchilly und 1 EL Sojasauce und Gewürzen nach belieben (Pfeffer, Salz, Knoblauch, ein priese Curry, Paprika)

    Die Sauce über die Pute geben, die Nüsse dazugeben und noch kurz aufkochen. Anschliessend mit Reis servieren:

    Kanton Puta á Crosa

  • food

    Ente gut, alles Gut

    Vor knapp einem Monat bin ich quasi ganz schön auf die Schnauze gefallen, beim bisherigen Lieblings-China-Mann. Das familliäre Eltern-Geburtstags-Mampfen fand deshalb anders als die letzten Jahre im Papaya, einem wirklich sehr feinen leckeren China/Thai-Restaurant in Schwabach.

    Doch vor dem lecker essen (vorwarnung, es folgt weiter unten ein fieses Bild von leckerem Essen ;)) konnte ich nicht anders als dieses sehr begabte Modell mal wieder mit der Canon bekannt machen:

    sunny

    sunny

    Doch zurück zum Futtern. Ich hatte Ente, wie meistens beim China/Thai. Und ich hatte schon sehr lange keine so saftige, so leckere Ente wie heute. Ich hatte die Variante mit Kokosmilch und rotem Curry, sehr zu empfehlen:

    lecker Ente Die anderen Essen waren genauso lecker, aber ich mag den geneigten Leser ja nicht noch mehr quälen ­čÖé

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen