• erlebtes

    ZSL London Zoo, und zwar mit dem Schiff

    Die Anreise zum Zoo bereits als Happening ? Geht das ? In London auf jeden Fall. Da ja am Vortag die Themserundfahrt aufgrund unglücklichen Zeitmanagements ins Wasser gefallen ist, sind wir eben auf den Kanal ausgewichen.

    Sehr beschaulich, idyllisch, ruhig und entspannend wurde die Anreise zum Londoner Zoo somit schon zu einem unvergesslichen Erlebnis. Absolut spannend fand ich auch den irischen Akzent des Kapitäns.

    IMG_0316

    IMG_0326

    IMG_0345

    Der Zoo selbst, puh, ich glaube da habe ich einfach schon zu viele Zoos/Tierparks gesehen. Ich fand den Zoo nett, aber einer so großen so tollen Stadt wie London etwas “unwürdig”. Wenn ich den ZSL mit Deutschland vergleiche würde er es nicht unter die Top 10 schaffen. Ein echtes Highlight gab es aber trotzdem: Das Schmetterlingshaus. Nicht das grösste, aber gerade am Ende dann doch ein ultimatives Highlight. Die ersten zwei Drittel des schlauchförmigen Tunnels boten normale Schmetterlingskunst:

    IMG_0366

    (leider lag das Makro zu Hause in Nürnberg, und ich hatte im Zoo daher nur das 70-200 2.8 zur Verfügung)
    IMG_0365

    Tja, und dann dachte ich erst an eine Attrappe, eines Falters, doch ich sollte mich gewaltig irren:

    IMG_0369

    (Anhand des Blattes lässt sich die Größe in etwas erahnen. Ich hatte jedenfalls niemals zuvor einen so großen und noch dazu so schönen Falter gesehen:
    IMG_0370

    IMG_0372

    Anfags war ich noch sehr verwundert warum die Tierpflegerin ständig die Vase mit den abgeschnittenen Blättern vor sich hertrug und sich darum Menschentrauben bildeten. Als ich dann allerdings nahe genug an die Vase kam, wurde mir sofort klar warum:

    IMG_0373

    Schmunzeln mussten wir beide, als wir beim verlassen des Schmetterlingstunnels das folgende Hinweisschild lasen:
    IMG_0378

    Meine Lieblingstiere war ähnlich der Lieblingskatze faul und schläfrig, ich hätte mich gerne dazu gelegt, natürlich vorsichtshalber durch die Scheibe getrennt:
    IMG_0383

    Das Reptilenhaus gehörte ebenfalls zu den Sehenswerten Einrichtungen:
    IMG_0403

    IMG_0406

    Lust auf ein paar weitere Fotos ? Vielleicht auch noch als Flickr-Dia-Show ? dann einfach clicken:

    http://www.flickr.com/photos/facing-my-life/sets/72157619237787551/show/with/3598500263/

    Nö, lieber die einzelnen Fotos, zum anclicken ? Auch kein Problem:

    http://www.flickr.com/photos/facing-my-life/sets/72157619237787551/detail/

  • erlebtes

    Die Buckingham Enttäuschung

    Die Überschrift lässt es erahnen, die London-Foto-Schwemme ist noch nicht vorrüber. Ich kann jetzt auch nicht mit 100% Sicherheit sagen, dass es nicht an der unglücklichen Fügung bezüglich unserer Themserundfahrt lag, aber irgendwie hat uns der Buckingham Palace enttäuscht.

    Klar, der 3. Tag war wieder sehr lange, vor allem mit weiten Fußmärschen nach Soho und St. Paul. Doch leider war unser Zeitplan etwas zu eng gesteckt. Gut, hätte der Bus nicht Verspätung gehabt wären wir nicht gelaufen und vielleicht die entscheidenden 5 Minuten früher an der Anlegestation der Themserundfahrt gewesen. Unser Londonpass galt leider nur 3 Tage, und wir hatten Tag 3. Der nächste Tag viel also weg, ausser wir wären bereit gewesen zu bezahlen. Somit war der London Pass auch eine Minusinvestition. Wir sahen das aber mit einem weinenden und einem lachendem Auge. Wäre das Wetter nämlich wie erwartet eher schlecht gewesen, hätten wir sicher deutlich mehr Museen/Kirchen besucht und die Kosten durch den Eintritt locker wieder wett gemacht.

    Etwas frustriert von der uns verwerten Themserundfahrt ging es am Big Ben vorbei in den Park. Leider hab ich vergessen welcher ^^

    IMG_0219

    IMG_0226

    IMG_0231

    Wer meint er würde zutrauliche Eichhörnchen kennen sollte mal nach London kommen. Hätte ich ein Makro dabei gehabt, ich hätte vermutlich die Nahstellgrenze ausnutzen können:

    IMG_0235

    IMG_0242

    (Mit dem 70-200 2.8 hätte ich mich sicher auf den Boden gelegt, um auf gleicher Höhe zu sein, mit nur 70mm des 24-70 hatte ich jedoch Angst es doch zu verscheuchen…)

    Und dann tauchte er langsam auf, der sagenumwobene Buckingham Palace…..
    IMG_0251

    und ich musste sofort daran denken wie ich damals spät Abends im TV die Nachricht des Unfalls gesehen habe…

    Der Palast selber irgendwie langweiliger als erwartet. Gut, wir waren viel zu spät, keine Führungen mehr usw. Aber wir hatten irgendwie mehr erwartet:
    IMG_0275

    Und so ging es dann auch relativ schnell durch den nächsten Park Richtung U-Bahn:
    IMG_0281

    Zumindest einige weitere Fotos gibt es auch als Flickr-Diashow zu betrachten:

    http://www.flickr.com/photos/facing-my-life/sets/72157619197843081/show/

    Oder als einzelne Bilder:

    http://www.flickr.com/photos/facing-my-life/sets/72157619197843081/detail/

  • erlebtes

    St. Paul

    Der sich schier niemals erschöpfende London-Bilder-Pool neigt sich doch tatsächlich langsam dem Ende, ich kann es ja noch gar nicht glauben. Doch zu früh gefreut, zumindest von einem Highlight gilt es noch zu berichten.

    IMG_0201

    Nachdem das Wetter ja geradezu überirdisch gut war, war es mit Museumsbesuchen nicht so gut bestellt. Doch St. Paul sollte eine Ausnahme darstellen. Schlange stehen und Eintritt zahlen mussten nur alle nicht London-Pass Besitzer und das war auch gut so.

    Onkel Crosa und die Kirche, das geht ja eigentlich nicht so gut zusammen. Onkel Crosa und Kirchen, im Sinne von aussergewöhnlich schönen Bauwerken, das geht prima zusammen.

    Leider ist es in St. Pauls verboten zu fotografieren, was einerseits natürlich sehr schade ist, andererseits bei so vielen blitzwütigen Kompaktknipsern überall durchaus verständlich ist. Von all den Kirchen die ich bislang von innen gesehen habe war St. Pauls in jeder Hinsicht das beeindruckenste Bauwerk von allen.

    IMG_0155

    IMG_0160

    Diese schier unendlich hohe Kuppel fühlt sich an als hätte man plötzlich die Größe einer Ameise. Doch dieses Gefühl wurde noch getopt, als mir klar wurde, dass die Kuppel auch von oben besichtigt werden kann. Der “Rundgang” führ an der inneren Mauer der Kuppel entlang und zur Freude der Canon führte eine Tür auch zur Aussenseite der Kuppel, und dort war fotografieren erlaubt:

    IMG_0196

    Die gleich folgende unglaubliche Aussicht und der im obigen Bild gezeigt Standpunkt lässt die Dimensionen des Bauwerkes in etwas erahnen:

    IMG_0188

    IMG_0164

    IMG_0171

    Nach St. Paul gab es dann eine weitere Premiere, die erste Fahrt in einem der so berühmten Doppeldeckerbusse:

    IMG_0202

    IMG_0203

    Mehr von St. Paul sehen ? Am besten ohne lästiges Bilder anklicken ? Klar, warum nicht zurücklehnen und die Flickr-Dia-Show geniessen ?

    http://www.flickr.com/photos/facing-my-life/sets/72157619279484468/show/

    Oder doch lieber alle einzelnen Bilder ansehen ? Auch kein Problem:

    http://www.flickr.com/photos/facing-my-life/sets/72157619279484468/detail/

  • erlebtes

    Chinatown

    Auch wenn der Urlaub in London schon wieder einige Tage zurück liegt, sind längst noch nicht alle Fotos verblogwurstelt. Chinatown stand für mich ganz oben auf der Besuchslist, und als es dann am 3. Tag so weit war, war ich doch etwas verwundert, also ich auf den Stadtplan blickte. Schon etwas klein, das ganze.

    Sehenswert war es letztendlich trotzdem, auch wenn ich es mir wie schon gesagt etwas grösser vorgestellt hatte:

    IMG_0136

    Etwas befremdlich wirkten die Kanton Enten die samt Kopf in fast jedem Restaurantschaufenster hingen. Ich liebe Ente, gerade beim Chinamann, allerdings bitte ohne Kopf..
    IMG_0132

    IMG_0216

    Essen waren wir auch. Buffet für 8,50 Pfund. So gar günstiger als in Deutschland. Allerdings war ich etwas enttäuscht, beim Chinesen meines Vertrauens schmeckt es doch besser. Aber vielleicht haben wir auch einfach das falsche Restaurant erwischt.

    Eine Kuh haben wir übrigens auch gesehen:
    IMG_0139

    Piccadilly Circus am Tag bot dann auf dem Rückweg ein ganz anderes Bild als am Abend zu vor:

    IMG_0210

    IMG_0211

    Ich werde nie wieder meckern, dass in Nürnberg Samstags viel los wäre, in der Innenstadt:
    IMG_0214

    Zurück in der U-Bahn gab es denn weltklasse Beschallung. Ich kann gar nicht sagen wie sehr ich die Londoner U-Bahn vermisse:
    IMG_0151

    Einige weitere Bilder gibt es als Flickr-Dia-Show:

    http://www.flickr.com/photos/facing-my-life/sets/72157619197798141/show/

    Oder als Einzelbilder:

    http://www.flickr.com/photos/facing-my-life/sets/72157619197798141/detail/

  • erlebtes

    a hard days night…

    Wie viel kann man in einen Tag London packen ? Eine ganze Menge. Ich fasse noch mals kurz zusammen. Es ist Freitag der 29. Mai 2009. Nach einem englischen Frühstück mit baked Beans, scrambled eggs, Ham und was ich sonst noch so zwischen Messer und Gabe bekam ging es zur Portobello Road, von der Portobello Road am Tower vorbei, über die Towerbridge zur HMS Belfast, dann lecker Essen. Nach dem Essen zurück zur Towerbridge. Dort die Führung und Besichtigung des Maschinenraums. Von der Towerbridge dann Richtung Westminster und zum London Eye laufen. Die Dämmerung setzet langsam ein und 2 paar Füße schreien förmlich nach Erlösung.

    Doch die gab es so schnell noch nicht. Der Onkel Crosa bildete sich nämlich noch unbedingt einen Besuch am Piccadilly Circus ein 🙂 Tja, und genau dort hatte ich nach Big Ben und Towerbridge das 3. Mal das Gefühl angekommen zu sein. Ich glaube ich müsste 11 oder so gewesen sein, also mehr als 25 Jahre her, dass ich das erste Foto vom Piccadilly Circus in meinem Englisch Buch erblickt hatte. Und jetzt stand ich endlich davor. sehr beeindruckend:

    IMG_0032

    Aber auch der Blick in die entgegen gesetzte Richtung bieten seine eigenen Reize:
    IMG_0037

    Und je dunkler es wurde, um so stimmungsvoller leuchteten die vielen unzähligen Reklametafeln und Glühbirnen um uns herum:
    IMG_0047

    IMG_0049

    IMG_0052

    IMG_0055

    IMG_0059

    IMG_0057

    IMG_0079

    Nachdem aber jeder Tag irgendwann ein Ende hat, und der nächste Tag ja wieder möglichst effektiv genutzt werden sollte ging es irgendwann zurück Richtung U-Bahn:

    IMG_0086

    Natürlich wurden auch hier ein paar mehr Fotos gemacht als oben gezeigt. Wer möchte, hier also wieder die Links. Zuerst die Flickr-Dia-Show:

    http://www.flickr.com/photos/facing-my-life/sets/72157619142526705/show/

    Und hier das Album mit den Einzelbildern:

    http://www.flickr.com/photos/facing-my-life/sets/72157619142526705/detail/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen