Star Wars

Der Kreis schliesst sich…

Ich gebe es offen zu, ich bin heute Vormittag ohne große Erwartungen ins Kino gegangen. J.J. Abrams hatte für mich Episode 7 versaut. Was sollte ich also on Episode 9 erwarten können ?

Eines vorne weg: Ich lag so etwas von daneben…

Gut, die erste halbe Stunde habe ich etwas gebraucht, aber dann war es soweit. Star Wars Feeling. Mich zog es in die Leinwand hinein und ich fühlte mich zu Hause im Star Wars Universum.

Die Kulissen und Effekte waren einfach atemberaubend, und wirkte für mich, anders als bei Episode 7 auch richtig zusammen gesetzt. Was hatte ich mich über das Auftauchen des Imperators welches im Vorfeld schon bekannt wurde geärgert. VOHER wohlgemerkt. Nach dem Betrachten des Films eine wirklich gute Entscheidung.

Ich werde auf keinen Fall irgendwas über die Handlung spoilern, aber ich hatte an 5 Stellen im Film Pipi in den Augen. Noch Fragen ?

Und dann war es soweit. Der Abspann lief über die Leinwand im Atmos – Deluxe – Kino hier in Nürnberg und ich blickte zurück, zurück auf Episode IV, muss wohl 1979 gewesen sein, mit meiner Mama im Kino. Der Film der für mich so vieles verändert hat.

Es ist schwer vorzustellen wie Star Wars auf einen 8 Jährigen Jungen gewirkt hat zu der Zeit. Für mich was es einfach ein einschneidender Moment, da war ein ganzes Universum, unvorstellbar genial. Die Liebe ist nie erloschen. Und jetzt lief gut 40 Jahre später der Abspann des Endes der Sage über den Schirm und ich fühlte ein würdiges Ende, ein Moment zum Innehalten und zurückblicken auf alle Filme. Die Enttäusche über Episode I, Episode 6, ich kann ich noch genau an die Busfahrt nach Hause erinnern… Und die große Enttäuschung Episode 7, der mich zu keiner Zeit berührt, zu keiner Zeit abgeholt hat.

Die Freude über Rouge One, einen der besten der Reihe seit der Original-Triologie, auch wenn er eigentlich gar nicht wirklich dazu gehört. Episode 8, der mir gefallen hat, weil er mich berührt hat, mitgenommen hat und begeistert, egal ob die Handlung Schwächen hatte oder nicht.

Wie selten ist es doch am Ende einer Serien- oder Filmreihe glücklich zu sein, als ob man ein Buch zuschlägt und glücklich mit dem Ende ist.

Was hatte ich über J.J. Abrams geschimpft, ihm sei verziehen, er hat einen verdammt guten Job gemacht, sogar Kylo fand ich am Ende richtig gut.

10 von möglichen 10 Punkten. Gut gemacht !

3 Comments

  • cimddwc

    Ich hab ihn gestern Mittag gesehen. Ich würde ihm jetzt keine perfekte 10 geben, dafür fand ich ein paar Kleinigkeiten zu übertrieben, aber knapp darunter. Schade jedenfalls, dass diese letzte Trilogie nicht so aus einem Guss war, wie sie hätte sein können…
    Im Kino gab’s am Ende übrigens Applaus. Kommt auch nicht so oft vor, insb. nicht bei TFA und TLJ.

  • AndiBerlin

    Ich werde mir diesen Film, wie auch deren zwei Vorgänger, nicht im Kino angucken und warte auf den Bluray Release. Da bin ich stur und konsequent. Disney hat das Star Wars Kind von mir getötet. Ep. 7 war ein Aufguss von Altbekannten um auch ja jeden mit ins Boot zu holen, und Ep. 8 war dann die größte Frechheit überhaupt.
    Ich nehme es Disney nach wie vor übel, einen eigenen Kanon zu kreieren und den alten als Nichtig zu deklarieren, obwohl so viel guter Stoff vorhanden ist.
    Was habe ich als Kind Episode 4 (hieß damals ja nicht so) geliebt. Mein Vater brachte den Film damals für unseren brandneuen VHS Videorekorder aus der Videothek über das Wochenende mit. Ich muss den Film übers Wochenende bestimmt so an die 10 mal gesehen haben. So etwas prägt, und lässt einen nie wieder los.
    Mit Ep. 1 – 3 konnte ich mich arrangieren, auch wenn mir vieles daran nicht gefiel, ich sage nur Jar Jar Binks und die billige Erklärung mit den Midichloreanern (spelling?). Und ab Ep. 7 kommt mir nur die kalte Wut hoch, was aus dem einst von mir geliebten Star Wars Universum geworden ist. Es ist endgültig zu einer Geldmaschine verkommen, wo auf Story und Magie kein Wert mehr gelegt wird. Hauptsache immer neue Dinge entwerfen die sich später als Merch verkaufen lassen, und viel altes mit reinpacken um auch ja ein Nostalgiegefühl aufkommen zu lassen, anstatt sich weiter zu entwickeln. Nostalgiegefühl ist ja an und für sich nicht schlecht, aber ich will da nicht gefühlt alle zehn Minuten mit erschlagen werden.
    Mit Star Wars bin ich fertig, aber sowas von. Episode 9 wird auf Bluray nur noch gekauft um die Sammlung zu komplettieren.

    Funfact, ich sage auch heute noch “Rasender Falke”, und alle jüngeren Kollegen gucken mich fragend wie ein Auto an, weil sie diesen Namen nicht kennen.

  • Crosa

    @CIMDDWC
    Ich neige ja immer dazu bei überragenden Filmen 11 von 10 möglichen Punkten zu vergeben, was die 10 vielleicht etwas relativiert. Ja, der Anfang war holprig, das wir müssen “den Code” an Ort X knacken usw, da dachte ich mir der Film springt von einer überflüssigen Szene zur nächsten und ausser tollen Sets und Effekten bleibt wenig über…

    Aber der Film hat mich dann einfach abgeholt und emotional berührt. Kylo & Rey, quasi die Wandlungen der beiden… Wenn mich ein Film emotional abholte verzeihe ich einfach viele kleinere Ungereimtheiten. Was mir auch extrem gut gefallen hat, alle Szenen im Trailer hatten mich eher auf eine falsche Spur geführt. Und wie schon geschrieben, der Imperator war einfach überragend dargestellt, und dabei hatte war ich vorher sowas von sauer über einen vermeintlichen neuen Aufguss…

    @Andi
    Ja, Disney hat Star Wars verkauft, da gebe ich dir recht. Aber es gab auch Highlights, Rouge One war so eines, für mich ganz klar nach der Originaltrilogie noch weit vor den Prequels.

    Episode 7 hat irgendwie alles kaputt gemacht. Von am Boden aus liegend war Episode 8 dann wieder für mich ein guter Film. Plötzlich hatten diese flachen Charaktere etwas mehr Spielraum bekommen. Poe war plötzlich dieser Heißsporn der es alleine mit der ganzen Ersten Ordnung aufgenommen hat. Klar, die “Flucht” und dieses ständige kurz ausserhalb der Reichweite fliegen war schon etwas arg anstrengend. Aber dann die letzte Schlacht auf Crait, die Kameraführung, die Farben, dann Luke… da war ich einfach IM Film.

    Oder als Fin in seinem Medi-Anzug aus allen Löchern und Schläuchen tropft, Gut.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen