erlebtes,  movies/tv/musik

Schwarz Weiss

Gerade wenn ich Bühne fotografiere, meist ist das ja bei den Slams, ist relativ wenig Licht zur Verfügung. Ich mag bei solch Low Light Bildern einfach Schwarz Weiss. Entstanden ist diese Vorliebe ursprünglich aufgrund des gestiegenen Rauschens, welches bei Schwarz/Weiss-Bildern einfach harmonischer wirkt.

Mit der 5D nahm das Rauschen dann deutlich ab, die Vorliebe für S/W ist aber geblieben. Am Samstag Abend beim Klassik Open Air im Südstadtpark in Fürth gab es genügend Licht, also stand Farbe nichts im Weg. Nach den ersten RAW-Entwicklungen in Lightroom:

IMG_1928

konnte ich nicht anders als mich wieder S/W zu widmen. War es die richtige Entscheidung ? Was meint die werte Leserschaft dazu ?

IMG_1948

IMG_1952

IMG_1958

IMG_1964

IMG_1992

IMG_1994

IMG_2017

IMG_2018

IMG_2012

9 Comments

  • AndiBerlin

    Da ich ja eh ein Freund von S/W Fotografien bin, würde ich hier sagen definitiv S/W! 🙂
    Ich finde es gibt bei S/W mehr zu sehen und zu entdecken, weil Farbbilder durch zuviel Farbe das Auge betrügen. Ich kann es schwer erklären, wie ich das genau meine.

  • Crosa

    @AndiBerlin
    Ja, du hast das schon sehr treffend beschrieben. Ich würde sagen, die Augen werden mehr zum Wesentlichen hin geführt als bei Farbe. Das Bild hat eine “einfachere” Aussage, eine deutlichere Sprache. Die Kontraste sind einfach deutlicher…

  • Dici

    Also, ich finde Beides klasse, hat halt jedes etwas für sich. Ich denke wenn man auch von der Farbekomposition in einem Bild so viel Glück hat, wie bei dem ersten Bild (gedeckte Farben und rote Notenhefte) dann ist Farbe sicher toll. Kommt einfach drauf an was man ausdrücken will!

    LG
    Dici

  • Fabrice Pi

    Bei Poetry Slam, Rock/Pop etc. finde ich S/W oft passend. Vor der schwarz/weißen Einheitskleidung der klassischen Musiker machen sich die warmen Farbtöne der Instrumente aber gut, drum gefällt mir da Farbe besser.

  • Crosa

    @Dici
    Ja, die Farben waren schon stimmig. Ich finde aber, die Musiker selber, treten bei SW etwas mehr in den Vordergrund.

    @Fabrice Pi
    Ok, die Instrumente, da hast du Recht. Gerade bei den Blasinstrumenten und den schönen Holztönen kann S/W nicht mithalten.

  • emily

    eindeutig s/w. beim farbfoto weiß ich gar nicht, wo ich zuerst hinschauen soll. bei den anderen sind es die gesichter der musiker, die mir regelrecht ins auge springen. s/w passt für mich auch wesentlich besser zu klassik.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen