Street

Strassenmusik

Gerne wird ja alles in einen Top geschmissen, doch ich mache da schon deutliche Unterschiede. Ich meine die Sorte Menschen die in Großstädten anzutreffen sind, und die alles eines gemeinsam haben, sie haben einen Behälter vor sich stehen und hätten dort gerne Geld reingeworfen bekommen.

Da gibt es die Frau in Hausschlappen die Meist einen Kinderwagen vor sich herschiebt, und einen voll gekritztelten Zettel mit “Brauche Geld, bin so arm” bei sich trägt. Sie verfolgt einen, bedrängt einen schon fast. So etwas widert mich an und mein Geld bleibt in der Tasche. Dann gibt es die Punks. Da gibt es wieder zwei Sorten. Die angesoffenen aggresiven, meist Nähe HBF die einen schon ziemlich bedrängen. Nein, auch keine Chance. Natürlich gibt es auch friedliche Punks, die in einer Gasse sitzen, oft auch mit Hund und “höflich” um Geld bitten. Da kann es schon mal passieren, dass ich einiges von meinem Kleingeld gerne abgebe.

In eine ganz andere Richtung gehen die Strassenkreuzer-Verkäufer. Das ist eine Obdachlosenzeitung die von Obdachlosen verkauft wird, und ein Teil des Verkaufserlöses darf der Verkäufer behalten. Ich, bzw wir versuchen jedes Monat eine Zeitung zu kaufen und diese Menschen zumindest ein wenig zu unterstützen.

Dann sind da noch die Akrobaten, die finde ich auch absolut unterstützenswert. Hier in Nürnberg gibt es einen alten Herren, der auf einer Sektflasche mit einer Hand balanciert (Irgendwo in meinem Flickr-Account gibts ein Bild, natürlich wieder nicht verschlagwortet und daher auf die Schnelle nicht auffindbar :() Finde ich toll und gebe gerne etwas Geld.

Und zu guter Letzt sind da noch die Strassenmusikanten. Ich mag sie fast am liebsten. Natürlich mag ich nicht jede Art von Musik, und auch nicht jede Art von Instrument. Doch sich hinzustellen und zu musizieren, das verdient Entlohnung. Natürlich bin ich kein Krösus, und es bekommt auch nicht jeder der obigen Gattungen Geld, nein, das nicht. Aber einer davon eigentlich immer. Mir tut das nicht weh, und ich finde es unterm Strich eine Bereicherung für jede Stadt.

Gestern habe ich dann einen neuen Strassenmusikanten entdeckt, und die Canon hatte ich so wie so schon in der Hand:

IMG_0967

(Das Bild ist komplett unbearbeitet, nur in Lightroom mit den Standardeinstellungen aus RAW entwickelt. Entstanden mit dem 50 1.4 bei Offenblende, meinem aktuellen “Immerdrauf” )

4 Comments

  • Ronnie

    Schönes Bild und auch mit Deiner Einstellung kann ich leben ;-). Das Bild wirkt fast schon dreidimensional oder als ob der gute Mann vor einem unscharfen Hintergrund steht. Gefällt mir.

  • jd

    hey, das is nen schönes bild und genau bei sowas sieht man den unterschied zu (meiner) 450 … ich habe auch das 50 1.4 mit offenblende als immerdrauf und damit kommen sehr schöne ‘schnappschüsse’ zustande, aber dem geübten auge entgeht der unterschied nicht.

  • Crosa

    @jd
    Danke 🙂 Für mich der Ultimative 5D Pluspunkt, eben dieser kleine Unterschied. Und jetzt ist das noch kein 35 1.4 oder 85 1.2 🙂 Glückwunsch zum Kameraupdate.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen