erlebtes

peinlich, peinlich

Heute ist es passiert, der bereits am Wochenende heftig verbogene Haustürschlüssel (den ich fachmännisch am Schraubstock wieder gerade gebogen hatte…) ist beim aufsperren abgebrochen und steckte im Zylinder. Keine Chance das Teil mit einer Pinzette abzuziehen. Zum Glück lies sich der abgebrochene Schlüssel mit sanfter Gewalt trotzdem ein Stück drehen, und so konnte ich den Zylinder wenigstens ausbauen.

IMG_8441

So saßen wir dann zu zweit am Schreibtisch und fummelten mit Pinzette und Nähnadel in dem verflixtem Teil rum, in der Hoffnung die Schlüsselreste doch raus zu bekommen.

Und da ist es dann passiert, der für mich peinliche Moment. Karin meint so ganz trocken: “sag mal, steht der Schlüssel nicht normal genau anders herum ?”

Ich klatsche mir mit der flachen Hand auf die Stirn, drehe den Zylinderkern samt abgebrochenem Schlüssel um 180° und ziehe den Schlüsselrest ganz locker mit der Pinzette aus dem Zylinder…..

8 Comments

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen