Zum Inhalt springen

Monumental

Ich kann es schwer erklären. Ich versuche es mal. Hier an diesem Ort kann ich die Geschichte spüren, es ist als hätte mehr als der vielen Tonnen Stein die Geschichte überdauert. Ein faszinierender Ort. Nicht das irgendwer jetzt was falsch versteht. Ich empfinde keinerlei Sympathie mit den Erbauern dieses Werkes. Es ist nur etwas zu spüren an diesem Ort. Und wenn es nur der Größenwahn ist:

Steinttribüne Nürnberg

Steintribünde Nürnberg

Steinttribüne Nürnberg

Steinttribüne Nürnberg

Steinttribüne Nürnberg

Steinttribüne Nürnberg

Steinttribüne Nürnberg

– Werbung –

13 Kommentare

  1. Dee Dee

    Faszinierend und erdrückend zugleich. Ich verstehe, was du meinst. Vor zwei Jahren haben wir „den Koloss von Prora“ auf Rügen besichtigt und da ging es mir ganz genau so.
    Prora-Wikipedia-Link

  2. Das kann man alles von zwei Seiten sehen, wenn ich diese Bilder betrachte habe ich nur eines im Kopf „Viele Jahrzehnte großartiger Motorsport“. Rund um dieses Gelände ist einmal im Jahr die DTM zu Gast und bietet den Nürnbergern tollen Sport und das schon viele Jahre.

    Die Geschichte dieses Geländes ist nicht nur negativ wie du siehst 😉

    http://www.norisring.de/

  3. Hehe, wollt eigentlich noch schreiben dass der Andreas bestimmt zuerst ans Norisring Rennen denkt. Ist bestimmt eines der schönsten Rennen der DTM. Ist der Zugang zum Fahrerlager immernoch möglich ? Ich war schon viele Jahre nicht mehr draussen. Zuletzt ist glaub ich Jonny Cecotto noch gegen Klaus Ludwig gefahren 🙂

  4. Ich bin die letzten 3 Jahre beim DTM-Rennen am Norisring gewesen! 🙂 Ja, Zugang zum Fahrerlager ist natürlich noch möglich, ist ja nicht wie bei der F1! 😉

    Ansonsten habe ich mich mit dem Gelände schon sehr ausführlich beschäftigt. Privat wie beruflich. Man kann dem Ganzen natürlich nicht die Faszination absprechen, die es immer noch ausstrahlt. Bevor es das Dokuzentrum gab, hieß die Ausstellung zum Gelände ja „Faszination und Gewalt“. Und das trifft es auch sehr gut. Wenn man an den Ruinen am Zeppelinfeld steht und da die Filme im Kopf hat, wo 30 000 Menschen „Heil, heil!“ rufen, läuft es einem immernoch kalt über den Rücken. Irgendwie gespenstisch.

    Bei Veranstaltungen wie DTM oder Volksfest denk man daran freilich wenig. Da ist das Gelände,was es schon lange vor dem 3. Reich war – ein Erholungs- und Vergnügungsgelände.

  5. hey, da war ich heute auch. allerdings erst abends bei den ice tigers… 😉

  6. Crosa Crosa

    @Dee
    wow, auch ziemlich beeindruckender Bau, dürfte ähnliche Gefühle auslösen

    @Suzan
    Ich war auch in beiden Ausstellungen. Fand ich sehr eindrucksvoll und gelungen. Beklemmend und Faszinierend zugleich.

    @herr axel
    Leider nicht so gut gelaufen gegen Hanover ? Oder ? Hab beim Zeitungslesen was mit halben Auge gesehen.

  7. @ Crosa: Vorsicht mit solchen Bildern, das kann leicht als verherrlichend eingestuft werden. Tz, mit blauem Himmel, das geht doch nicht!

    @ Suzan: 30.000? Ich zitiere Wikipedia „…Platz für bis zu 320.000 Menschen…“ – jetzt läufts Dir noch kälter den Rücken runter, oder?

    @ Andreas: Norisring, das deutsche Monaco! Ich find das super, dieses Gelände friedlich zu nutzen, und nicht zu verheimlichen! Noch geiler is wenn RiP dort stadfindet und Musiker aus aller Welt, die oft auch noch Drogen nehmen, PEACE predigen! 🙂

  8. Crosa Crosa

    Na ja, ich denk der Text stellt klar wie ich das sehe 😉

  9. Dee Dee

    Ich denke auch, dass wir alle wissen, wie der crosa das meint.

  10. Oh, ich hatte das „zwinkernde Auge“ vergessen, also so sollte es sein: „Vorsicht mit solchen Bildern, das kann leicht als verherrlichend eingestuft werden. Tz, mit blauem Himmel, das geht doch nicht! 😉 „

  11. 😉 hehe, ein großer nachteil des geschriebenen wortes, die ironie kann nicht so leicht am tonfall erkannt werden.

  12. […] Nach dem Burg – Innenstadt Programm ging es dann weiter Richtung Aufmarschgelände und Kongresshalle. Ein dunkles Stück Nürnberg das wenig von seiner Faszination und zugleich auch dem Schrecken der Geschichte ein gebüst hat. Bilder der Zeppelintribüne erspare ich an dieser Stelle und verweise auf diesen älteren Beitrag […]

  13. […] durch die Blog-Beiträge von Crosa zog es uns vorgestern nach Nürnberg und zu unserem Hauptziel: Das Reichsparteitagsgelände […]

Kommentare sind geschlossen.