• @work

    Administrator of Dreck

    Natürlich macht ein großes EDV Projekt wirklich Spaß. Man kommt viel rum (Aussenstandorte) und die tägliche langweilige Routine tritt endlich mal in den Hintergrund. Der schönste Teil ist natürlich immer das werkeln an den neuen Servern. Doch es gibt auch Schattenseiten:

    dreckpc

    Da wir hier in der Firma zukünftig mit Terminalserver und Citrix Presentation Server 4 arbeiten, bekommen die eigentlich schön längst ausgedienten uralt PCs noch einen zweiten Lebenszyklus als Terminals. (Die eigentlichen Anwendungen laufen nicht mehr lokal auf dem PC, sondern auf dem Terminalserver in der Zentrale. Der PC überträgt lediglich das “Bild” der Sitzung und wird sonst nur zum Anmelden am Terminalserver benötigt)

  • @work

    Traumwochenende ? Nicht wirklich.

    *Heul* Überall im Radio wird vom traumhaften Wochenende erzählt. Badesachen einpacken, Sonne genießen. Und ich ? *Arbeiten* … *grummel* Gestern bis 21.30 in Neuburg, heute muss ich nach Hermsdorf. Na ja, man kann halt nicht immer gewinnen.

  • erlebtes

    Schnellfeuerwaffen im MC Donald ?

    Tatort: Mc Donalds Greding. Überall Männer mit tarnfarbenen Klamotten. Alle haben Maschinengewehre umhängen. Scheiße, wo bin ich hier nur gelandet…. Der Terror kommt nach Deutschland.

    Oh, was ist das ? Die sind mit dem Bus da ? Ah…. Bundeswehr. Hm. Ja, ich erinnere mich an diese Vietnamfilm-Ausbilder-Szenen. Von wegen das Gewehr die beste Freundin und Gewehr ist immer am Mann. Aber ein ganzer Bus voller Bundeswehrleuten die damit im MC-Donalds sind ? Gut, das Magazin steckte ja nicht drin.

    Aber das gute Teil dann am Boden stehen haben ?

    G3 im MC

    Na ja, sowas sieht man nicht alle Tage. Trotzdem komisch in so einem öffentlichen Ort soviele Waffen zu sehen.

  • erlebtes

    Lizz Wright im Serenadenhof

    Ein wirklich gelungener Abend. 20.00 Uhr und noch angenehme 28° im wunderschönen Serenadenhof. Ein traumhafte Stimme und Musik wie man sie selten im Radio zu hören bekommt. Lizz Whrigt ist sehr schwer in ein Genre zu pressen. Soul, Jazz, Gospel und ein bisschen Folk. Einfach klasse an einem so schönen Sommer abend:
    /pics/lizzwhrigt.jpg
    Ich hatte vor dem Konzert noch nichts von ihr gehört, ich bin einfach mal auf Verdacht mitgegangen. Ich wurde nicht enttäuscht. Gut, ein bis zwei Nummern waren mir etwas zu jazzig, doch sehr viels fand ich einfach nur schön. Gerade die langsamen Nummern in der Serenadenhof-Kulisse waren wirklich erstklassig

  • aufgemerkt

    Urheberrechtskampagne

    Das Recht auf die private Kopie wird ja im Moment deutlichst eingeschränkt. Die Verbraucherzentrale Bundesverband hat jetzt eine Mailaktion an Frau Ministerin Zypries und Herrn Minister Seehofer gestartet um zumindest die umstrittensten Punkte doch noch umzubiegen. Folgende Mail kann man unter diesem Link versenden:
    Sehr geehrte Frau Ministerin Zypries, sehr geehrter Herr Minister Seehofer,
    geehrte Frau Ministerin Schavan, sehr geehrte/Abgeordnete/r meines Wahlkreises,

    muss ich in Zukunft wegen einer Privatkopie ins Gefängnis? Diese Botschaft geht vom vorliegenden Gesetzesentwurf zum Urheberrecht aus. Es droht eine weitere Verschlechterung für Nutzer und Urheber auf der Suche nach einem fairen Interessenausgleich.

    Ich unterstütze ausdrücklich die Forderungen der Verbraucherzentralen und die vom Europäischen Verbraucherverband BEUC veröffentlichte Charta digitaler Verbraucherrechte. Die Umsetzung der EU-Richtlinie zur Informationsgesellschaft bietet genug Spielraum, diese Verbraucherrechte wirksam zu gewährleisten.

    Ich bitte Sie, die Rechte der Nutzer nicht noch weiter einzuschränken, den Datenschutz zu wahren und drohende Nachteile und Sicherheitsrisiken durch Kopierschutzsysteme abzuwenden. Ich appelliere an Sie,

    – sich dafür einzusetzen, das Recht auf Privatkopie gesetzlich so zu verankern, dass Nutzer ohne Angst vor strafrechtlichen Sanktionen zum Beispiel legal erworbene Musik für private Zwecke vervielfältigen dürfen, insbesondere eine Bagatellklausel einzuführen, die Nutzer vor einer Kriminalisierung schützt,
    – DRM- und Kopierschutzsysteme zu verbieten, die mit Nachteilen und Risiken für den Nutzer verbunden sind und den Datenschutz aushebeln,
    – dafür Sorge zu tragen, dass der freie Zugang zu Wissen und Kultur sichergestellt wird, Unterrichtsmaterial in schuleigenen Intranets zur Verfügung gestellt wird und der elektronische Kopienversand in Bibliotheken erhalten bleibt,
    – sich gegen einen Auskunftsanspruch einzusetzen, wonach Internet-Diensteanbieter verpflichtet würden, Nutzerdaten an Inhaber von Urheberrechten weiterzugeben.

    Mit freundlichen Grüßen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen