kleiner Hr.Crosa

Wenn der Papa mit dem Sohne…

… dann klappt das prima und ist weitaus weniger problematisch wie vorher gedacht.

Gesten war allerdings einer der eher schwierigen Tage, der Herr Sohnemann war sehr unruhig, und die Mama war unterwegs.

Keine besonders große Herausforderung, ausser natürlich wenn er Hunger hat. Ich bekomme ihn bis jezt immer ruhig, Einfühlungsvermögen und Intuiton sind da einfach die besten Ratgeber. Und als ich ihn dann gestern in den Schlaf gewiegt habe, gab es kein Lalilu-Schlaflied, ich fand einfach, es ist Zeit ihn von vornherein musikalisch “hochwertig” zu verwöhnen:

Notebook hochgeklappt und:

Natürlich war das Notebook nicht all zu laut gestellt, und ich habe den Text auch mitgesungen. (für jeden anderen Erdenbewohner ausser meinen Sohn sicherlich eher unerträglich…^^) Und tatsächlich, schon nach Minute 3 gingen die kleinen Äuglein zu und alles war gut… (zumindest bis er wieder Hunger bekam…)

Bislang gab es ja vom Sohnemann ausser dem Fußabdruck-Tattoo auf meinem Oberarm nix zu sehen, und generell soll das auch so bleiben.
Doch ein Foto will ich dem geneigten Leser nicht vorenthalten, schließlich ist Felix da auch nur von hinten zu sehen. Es passt auch so schön zur Überschrift:

P4212544

4 Comments

  • AndiBerlin

    Ein schönes Bild. Danke für das Teilen.
    Es gibt ein Buch, in dem schreibt ein Junger Vater über seine Verzweiflung mit der neu geborenen Tochter, die unter drei Monats Koliken litt. Der Vater spielte dann dem Baby Neil Young vor, und das Kind war tatsächlich Ruhig… schon nach den ersten Takten.
    Das ist auch mal eine frühkindliche Musikalische Erziehung.

  • crosa

    @AndiBerlin
    Monatskoliken sind bestimmt die Hölle. Bis jetzt ist der Junior wirklich pflegeleicht. Klar, er hat schon mal den ein oder anderen Tag an dem er sehr unleidlich ist. Aber Nachts ist es fast immer gut. 4-5 Stunden am Stück gibts fast immer…. Aber das ist ja toll, mti Neil Young beruhigen. Gibt so viel “schlechte” Musik, da muss man seinem Kind schon mal was gutes tun 🙂

  • herr axel

    ist doch klar, dass felix unruhig war. er war ganz nervös weil er am folgetag unbedingt erstmals in seinem leben zur 1.mai-demo gehen. und vor dem ersten klassenkampf in seinem leben ist man da freilich ganz aufgeregt…

  • Crosa

    @herr axel
    hihi, du wieder. Das Maximum an Aufregung für Felix am 1.Mai war auf dem Balkon mit Papa sitzen :mrgreen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen