Zurück zum Content

Jahresendzeitstöckchen

Ich dachte wirklich diesmal allen Stöckchen ausgewichen zu sein. Aber Hilly hat mich dann doch noch erwischt. Ich hatte mich ja eigentlich entschieden keine Jahresrückblende zu veröffentlichen. Aber Stöckchen ist Stöckchen:

Ich dachte wirklich diesmal allen Stöckchen ausgewichen zu sein. Aber die Hilly hat mich dann doch noch erwischt. Ich hatte mich ja eigentlich entschieden keine Jahresrückblende zu veröffentlichen. Aber Stöckchen ist Stöckchen, und schon gehts los:

Zugenommen oder abgenommen?
Etwas Zugenommen, aber ich arbeite daran.

Haare länger oder kürzer?
Konstant kurz.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Meine Augen sind weiterhin kurzsichtig. Rückblickend sehe ich vieles klarer. Vorausblickend aber weiterhin viel Nebel 🙂

Mehr ausgegeben oder weniger?
Leider ganz, ganz viel mehr ausgegeben. Gut, viel lag am Umzug. Trotzdem, eindeutig zu viel ausgegeben.

Der hirnsinnigste Plan?
Zu viel an mir ändern zu wollen.

Die gefährlichste Unternehmung?
Die Zuladung in Peius Lupo bei meinem Umzug.

Der beste Sex?
Dazu äussere ich mich hier nicht 🙂

Die teuerste Anschaffung?
Canon EOS 400D

Das leckerste Essen?
Die Gans bei Mama am 1. Weihnachtsfeiertag, aber nur ganz knapp.

Das beeindruckenste Buch?
Die Stadt der lebenden Bücher

Der ergreifendste Film?
Hm, Lord of War, Weatherman oder der englische Gärtner.. kann mich nicht entscheiden.

Die beste CD?
Ich boykottiere die Musikindustrie als Zeichen meiner Ablehnung gegen den ganzen DRM-Scheiz und kaufe keine CDs mehr. Daher nur Internetradio. Schönstes Lied zählt auch ? Für mich mein Holland-Urlaubs-Lied (Die Hintergrundmusik dieses Videos)

Das schönste Konzert?
Klassik im Park. Definitiv. Ansonsten gab es dieses Jahr auch nur ein paar kleinere Konzerte.

Die meiste Zeit verbracht mit…?
EDV-Umstellungen (Nürnberg, Neuburg, Weiden, München, Hermsdorf, Zwichau und Schwäbisch Gmünd) und viel zu viel Kopfzerbrechen über zu vieles.

Die schönste Zeit verbracht mit…?
meiner *überlegt das richtige Wort* … *überlegt noch mehr*… besten „Freundin“

Vorherrschendes Gefühl 2006?
Nachdenklichkeit

2006 zum ersten Mal getan?
alleine wohnen, bloggen

2006 nach langer Zeit wieder getan?
ein neues Hobby aufgegriffen.

3 Dinge auf die ich gut hätte verzichten können?
Herzinfarkt meines Arbeitskollegen und alles was dazugehört hat, das ein oder andere Mal mehr als 15 Stunden am Stück zu arbeiten, die Nebenkosten eines Singlehaushaltes

Die wichtigste Sache von der ich jemanden überzeugen konnte
Meinen Arbeitskollegen das wir ihn noch brauchen und er zurückkommen muss

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe
*Peinlich* Ich mir selbst, die EOS400D

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat
Mein Arbeitskollege, das er heute wieder mir gegenüber sitzt.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat
Ich habe Angst ohne Dich.

Der meiste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe
In der Ruhe liegt die Kraft.

2006 war mit einem Wort….
anstrengend, aufwühlend, einzigartig (ok, das waren 3)

Nachdem der Stock schon bei vielen angekommen ist, werf ich nur einmal, und zwar zu Sevenspiders 😉

– Werbung –

4 Comments

  1. Hört sich nach einem abwechslungsreichen Jahr 2006 an, hoffe es war überwiegend gut, zumindest vor und nach dem Kollegen-Schock (gut dass alles gutgegangen ist) ! Danke, dass du dieses monsterlange Stöckchen aufgeschnappt hast und nicht einfach hast liegenlassen 🙂 Wünsche dir für 2007 Klarheit, Weitsicht und die „beste Freundin“ an deiner Seite 🙂

  2. Crosa Crosa

    Danke. Klarheit und Weitsich, DAS kann ich brauchen 🙂

  3. So, Stöckchen ist beantwortet.

  4. Crosa Crosa

    Danke fürs beantworten. Hanes Gesetzt (Eine Grenze dafür, wie schlimm es noch werden kann, ist nicht vorhanden.) kannte ich noch gar nicht, interessanter Standpunkt 😉

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.