• kleiner Hr.Crosa

    Ritterburgen

    Der kleine Herr Crosa hat wirklich die beste Mama von allen. Passend zum neuen Spielzimmer oben im Dach gab es gleich noch einen gebrauchten Spieltisch von Ebay Kleinanzeigen. Damit die zwei Playmobil Ritterburgen, also die Löwen- (Amazonlink) und die Falkenritterburg (Amazonlink) endlich mal richtig bespielt werden können.

    Gestern sind noch die kürzeren Tischbeine gekommen, damit die Spielhöhe auch passt:

    PC290002

    Jetzt stehen erstmal die beiden Burgen, die ganzen Ritter, Trolle und Drachen müssen noch aufgebaut werden…

  • erlebtes

    Festgelegt

    Keine Kameratasche, akku fast leer, nur Telebrennweite auf der Kamera und noch dazu nur noch eine halbe Stunde Zeit bis Sonnenuntergang. Quasi die perfekten Parameter um mitten in Nürnberg Bilde zu machen:

    PC260026

    Umgerechnet auf Kleinbild hatte ich 90-400mm Brennweite. Das Licht war etwas dunstig, hatte aber seinen eigenen Charme:

    PC260017

    Dieser tolle Hausabschluss ist mir die letzten 47 Jahre in Nürnberg nie aufgefallen:

  • kleiner Hr.Crosa

    Das perfekte Geschenk

    Wir haben uns dieses Jahr wieder dafür entschieden dem Junior nur “kleine” Geschenke zu Weihnachten unter den Baum zu legen. Ist ja nicht so, dass er nicht unter dem Jahr schon genug Zeug bekommt. Torwarthandschuhe hatte er sich gewünscht.

    Die hat er zusammen mit einer Holzkugelbahn auch bekommen. Gefreut hat er sich wie Leo:

    PC240156

    Es muss ja nicht immer ein sündhaft teures riesig großes Geschenk sein 🙂 Die Handschuhe hat er gleich mit ins Bett genommen und quasi darauf geschlafen.

  • erlebtes,  Zeitgeschehen

    leuchtende Augen

    Das schönste an Weihnachten ist wenn der Junior am Morgen im Wohnzimmer die Geschenke unter dem Baum liegen sieht und ganz aufgeregt mit leuchtenden Augen verkündet:

    Der Weihnachtsmann war da…

    Weinachtsmann

  • kleiner Hr.Crosa

    Weinregalhorror

    Der Junior ist nach dem Kindergarten oft recht geschafft. Das zeigt sich häufig auch durch eine gewisse Unkonzentriertheit. Heute war wieder einmal so ein Moment. Gut, erschwerend kommt noch hinzu, gestern ist es etwas später geworden. Die 3. Staffel von Rebels war einfach zu spannend.

    Jedenfalls ging es heute nach dem Kindergarten zusammen mit der Schwester von Hr. Crosa Junior zum Supermarkt. Die kleine war sehr pflegeleicht und tausche den Inhalt Ihres Mundes grinsend zwischen Schnuller und Semmel aus. Der Junior war eher etwas anstrengend, eben weil etwas überdreht. Und dann passierte das Unglück auch schon. Direkt vor dem Weinregal stand eine leere Europalette…

    Genau diese Europalette wurde dem Junior zum Verhängnis. Er stolperte, strauchelte und flog mit ausgestreckten Händen Richtung Weinregal. Ab diesem Moment spielte sich für alles nur noch in Superzeitlupe ab:

    Beide Hände tauchten Bild für Bild die die ersten beiden Reihen Weinflaschen ein. Wie gesagt der Moment von Sturz bis zur ersten Berührung Junior-Hände mit Weinflasche dauerte für mich gefühlt 17 Sekunden. Leider war meine Reaktion entsprechen langsam. Ich stand viel zu weit weg um auch nur irgendetwas auszurichten. Die erste Flasche neigte sich gefährlich zu Seite, die nächste Flasche ebenso. Bei mir lief immer noch super Slomo und so waren für mich vielleicht gefühlte 28 Sekunden vergangen bis auch die 3. Flasche sich langsam der Schwerkraft beugte. Vor meinem inneren Augen flog das gesamt Regal um und begrub den Junior mit zerberstenden Weinfalschen.

    Doch nichts davon passierte. Tatsächlich flogen nur 4 oder 5 Flaschen um und nur eine einzige krachte auf den Boden. Ich kann euch gar nicht sagen wie froh ich war. Ich meine Kind fällt in zerberstende Weinflaschen und schneidet sich alles an den Scherben auf ist ja nicht gerade die Idealvorstellung so kurz vor Weihnachten. Gut, eigentlich egal welcher Tag im Jahr, das ist IMMER der Horror.

    Tatsächlich ging also nur eine Flasche zu Bruch, die anderen gestürzten Flachen sind im Regal selbst umgefallen. Kein Dominoeffekt. Kein Horror.

    Ein Bild der Misere musste ich trotzdem festhalten. Um den Junior zumindest etwas zu schocken erzählte ich ihm das wäre für die Polizei. Blöd ist er aber nicht und dementsprechend scheint er auf dem nicht bearbeiteten Originalbild auch zu grinsen.

    Echt mal Glück gehabt:

    Weinflaschenunfall

    Und ein ganz großes Lob an das Team vom Marktkauf die absolut professionell reagiert haben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen