• erlebtes

    Pizzaunfall…

    Oh man, ab und an stell ich mich wirklich blöde an. Nichts worüber man gerne spricht, aber natürlich perfekt um es hier breit zu treten ^^.

    Das Verhängnis nahm letzten Freitag seinen Lauf. Ich wusste ja bereist, hinten rechts unten wartet ein Loch auf mich. Schon fies, so ein Röntgenbild denn hier offenbarte sich das Zahnproblem. War ich doch happy, denn wie immer sagte der Herr Zahnarzt zuerst: Sieht alles gut aus…

    Doch dann kam die prima Idee mal lieber zu röntgen. Leider passte mir das aber gar nicht in den Terminkalender, denn Felix Geburt stand ja kurz vor der Tür.

    Letzten Freitag dann der neue Zahnarzttermin mit dem ungeliebten Aufrag das Loch in meiner Kauleiste zu reparieren. Das ganze lief echt prima. Gut, die Spritze ist irgendwie ekelig. Keine Ahnung warum, beim Tattoo-stechen macht es mir doch auch nichts aus ? Gut, im Mund ist es einfach etwas anderes.

    Das Loch wurde fachmänisch gestopft, die 50,- EUR für die Kunststofffüllung schien mir eine gute Investition, der Freitag schien gerettet…. wäre da nicht meine ziemlich taube Nahrungszuführungseinheit. Meine erste Frage lautete auch gleich: “Wann kann ich wieder was essen, in 2 Stunden ?” Bei der Antwort hätte ich mal lieber zweimal zu gehört. “….wenn die Spritze nachlässt, sonst beissen sie sich noch…”

    Gut, beim Einkaufen konnte ich mich noch zurückhalten, und all die Leckereien die mir begegnet sind links liegen lassen. Beim MC-Doof Besuch von Felix Mama schmolz mir schon das Wasser im Mund zusammen, doch ich hörte (noch) auf meinen Doc.

    Doch dann stand die Geburtstagsfeier auf dem abendlichen Programm. Als die 5 Familienpizzen an mir vorbei getragen wurden war Schluß mit Vernunft. Ich hörte mich noch sagen: “ich spüre doch schon wieder etwas, das wird schon gehen”.

    7 oder 8 Pizzastücke später, den kugelrunden Bauch haltend hatte ich die Gewissheit: VERDAMMT BLÖDE IDEE….

    Was war passiert ? Meine Lippe war besorgniseregend angeschwollen. Ich sah aus als hätte ich mich geprügelt. Selber Schuld ? Ja, definitiv. Der Eisbeutel war den Rest des Abends mein bester Freund.

    Am nächsten Tag ging die Schwellung etwas zurück, doch dafür kamen dann die Schmerzen. Sich auf der eigenen Lippe rum zu beissen ist echt keine gute Idee. Und selbst heute Nacht hatte ich nix zu Lachen. Für die ganz harten gibt es auch ein Foto, aber keine Angst, das ist Sonntag aufgenommen, da sah das ganze schon wieder besser aus:

    P4142512

    Wer nicht hört was der Zahnarzt spricht, hat die Lippe dick im Gesicht :mrgreen:

  • erlebtes

    Veränderungen

    Nein, es ist nicht möglich die letzten 2 Wochen in Worte zu fassen. Nichts würde passen, und vieles ist auch viel zu persönlich um es öffentlich zu teilen.

    Ich versuche es doch mit 2 Sätzen:

    – Er ist da
    – Es ist toll

    Beides ist natürlich untertrieben ­čÖé

    Ab heute hat mich der Arbeitsalltag wieder, leider ­čśë

    Bilder wird es hier nicht zu sehen geben. Er hat ja die Rechte an seinen Bildern und ist noch zu klein um darüber zu bestimmen. Aber einen Fußabdruck gibt es zu sehen. Vom Projekt “Oberarme”:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen