• sonstiges

    kleiner Rückzug..

    In den letzten 569 Tagen gab es hier 1190 Einträge, das hätte ich mir wohl niemals vorstellen können als ich angefangen habe diese Domain ins Leben zu rufen. Sehr viel ist seit dem pasiert, und aktuell habe ich das Gefühl mich etwas zu verrennen und auf zu vielen Hochzeiten zu tanzen. Daher werde ich mich ein wenig aus Kleinbloggersdorf zurückziehen und wieder mehr dem Leben auf der anderen Seite des Monitors widmen.

    Keine Angst ich mache den Laden hier nicht dicht, auch wenn ich darüber nachgedacht habe. Ich halte es einfach mal ein bisschen wie der Herr Nuhr und bin ein bisschen stiller und lasse lieber Fotos sprechen. Und mit diesen Bildern verabschiede ich mich auch für heute.

    IMG_6569

    IMG_6565

    IMG_6563

    IMG_6561

    IMG_6560

    IMG_6558

    IMG_6544

    IMG_6534

    IMG_6529

  • St├Âckchen

    Projekt Kalender

    Ich hatte es in einigen Kommentaren ja schon angekündigt, ich möchte einen best of Crosa-Fotos Kalender machen. Nachdem dem ein oder anderen Leser zumindest einige Bilder ja ganz gut gefallen, würde ich, sollte ein entsprechender Bedarf vorhanden sein mehr als einen Kalender bestellen und die zum Selbstkostenpreis (Kalenderpreis+ Versand) bestellen.

    Alle Leser die Interesse hätten einen solchen Kalender käuflich zu erweben, bitte hier in diesem Thread kommentieren. Ein einfaches, Ja, ich hätte gerne einen würde genügen, damit ich mal vorsichtig planen kann.

    Ich würde dann bis Anfang nächster Woche einen Pool an möglichen Bildern zusammenstellen und über eine Abstimmung die Leser festlegen lassen welche 12 Bilder es in den Kalender schaffen.

    Jetzt bin ich mal gespannt ­čÖé

  • @work,  erlebtes

    Wieder mal gen Osten

    So, heute stand wieder mal eine Reise in den Osten auf der Tagesordnung. Ziemlich unspektakulär, daher auch wenig bloggenswertes dabei. Na ja, bis auf die grüne Kuh auf dem Rasthof, sowas sieht man ja auch nicht alle Tage:

    gruene kuh

    Schnee gab es auch, natürlich steckte gleich eine alte Kippe drin *grrr*

    muellschnee

    Auf dem Heimweg wieder sehr schöne Sonnenspiele, aber leider keine Möglichkeit anzu halten. Gut, mit 1/500 geht das auch durch die leider nicht ganz saubere Scheibe:

    wintersonne

    Wintersonne

    Der Klassiker schlecht hin musst natürlich auch noch mal festgehalten werden:

    IMG_6508

    ziemlich geschafft stürz ich mich jetzt noch in eine Runde Blogrolle….

  • @work,  Natur

    delicious Sky

    Wenn ich früh am Morgen, zu Tageszeiten an denen ich kaum was sehe weil der ganze Kerl noch schläft, die Laptoptasche über die Schulter werfe und die Fototasche über die andere Schulter, überlege ich schon das ein oder andere Mal ob ich die Kamera wirklich unbedingt jeden Tag mitschleppen sollte.

    An Tagen wie diesem, wenn sich der Himmel pünktlich zum Feierabend von seiner schönsten Seite zeigt, genau dann weiss ich dass es sich einfach rentiert, egal wie nervig das geschleppe hin und wieder ist:

    IMG_6484

    IMG_6478

    IMG_6460

    IMG_6456

    IMG_6448

    IMG_6441

    IMG_6440

    Natürlich konnte ich den Finger kaum vom Abzug lassen, deshlab gibts die obigen + noch ein paar mehr dieser für mich so wundervollen Momente auch als Flickr-Diashow zum entspannten Zurücklehnen und geniessen ­čśë

  • erlebtes,  food

    Sauerei

    Irgendwie ist es fast schade dass es von dem was ich jetzt gleich berichten werde kein Video gibt, das wäre sicherlich der Burner geworden. Von was ich eigentlich spreche ? Von der Mangoschlachtung die ich gestern Abend zu Meinem Thai-Lachs benötigt hatte. Von den vermutlich zahlreichen Möglichkeiten diese leckere Frucht zu öffnen habe ich wohl die brachialste gewählt.

    Ein kompletter Schnitt rings um die Mango, entlang der dicksten Stelle. Anschliessend das eine Ende fest gehalten und dann am anderen Ende kraftvoll gedreht und die eine Hälfte praktisch heraus gerissen. Ja, funktioniert tatsächlich.

    Ich hatte ja lediglich 2 Esslöffel für mein Rezept benötigt. Nach dem Essen bot sich dann die zweite Hälfte mit dem herausstehenden Kern an. Diese wurde dann ganz klassisch geschält. Was für eine Sauerei, ich meine, generell ist das ja schon übel, aber mit der einen Hälfte abgerissen, und dem herausstehenden Kern.. Das Wort flutschen bekommt da eine völlig neue Bedeutung.

    Klar, der Geschmack der leckeren Frucht ist es sicher wert, aber an und für sich ist so eine Mango schon ein ganz schönes Biest. Der Kern macht fast 50% aus und nach dem Schälen kann man auf der Küchenarbeitsplatte schwimmen lernen.

    Nein, es gibt keine Fotos, das war alles so glitschig, ich hätte die Canon gar nicht halten können. Nur ein Foto “hinterher”

    Mango

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen