Smart

Die Sache mit den Winterreifen

Posted by Crosa on Januar 16, 2010
erlebtes / 10 Comments

IMG_0263

Wer nicht wagt der nicht gewinnt ? Oder eher Dummheit gehört bestraft ? Wohl eher letzteres. Mein Plan mir dieses Jahr die Winterreifen zu sparen ging jedenfalls nicht auf. Ich könnte ja die 2-3 Schneetage mit Frau Crosas Auto fahren und mir glatt die Kohle für die Winterreifen sparen. Die letzten Jahre gab es ja fast keinen Schnee. Zumindest hatte ich das in meiner Erinnerung.

Doch so recht wollte sich das Wetter nicht an meinen Plan halten. Als ich dann Freitag vor einer Woche aus der Stadt nach Hause gefahren bin, da kippte ich meinen Plan, denn die Fahrt war alles andere als Lustig.

Dienstag Mittag war es dann so weit. In der Mittagspause schnell mit Frau Crosas Auto zum Smartcenter und bei der wirklich unschlagbar günstigen Winterreifen auf Stahlfelgen Aktion zu geschlagen. Der nächste Montagetermin wäre Freitag gewesen.

Wenn ich eines nicht mag, dann ist es warten. Es soll schon immer sofort sein. Somit blieb nur eine Lösung: Selbst ist der Mann. Die Straßenlaternen gaben genug Licht. Leider musste ich das Auto zuerst freischaufeln. Die ganze Aktion wäre fast gescheitert, die Vorderräder hatte ich nämlich fast nicht herunterbekommen. Bei fast 10 cm Schnee ist Reifenwechseln nicht wirklich spassig…

IMG_0261

Positiv am kleinen Flitzer: Es sind nur 3 Schrauben pro Rad. Natürlich musste ich gleich ein paar Runden drehen.
Am Mittwoch dann mit den neuen Socken unterwegs, ein völlig neues Fahrgefühl. ESP, ABS und Winterreifen, da hat der kleine wirklich keien Probleme selbst bei all dem Schnee. Doch die Überraschung kam dann beim Parken vor dem Haus:

Der Rückwärtsgang lies sich nicht richtig einlegen. Noch eine Runde, wieder Probleme beim Rückwärtsgang. *grübel*
Ein Telefonat mit dem Smartcenterspäter war die Diagnose klar: Der Bremslichtschalter hat einen Defekt. Somit kommt die Rückmeldung Bremse nicht an die Automatik und der Rückwärtsgang wird nicht freigegeben. Gleich einen Termin im Smartcenter gemacht, Freitag 16:30 Uhr. Natürlich geht das auf Garantie.

Die nächste Überraschung dann am Morgen. Das Display zeigt an: Gang 1 *weia* Schaltheben nach rechts vorne, Blick aufs Display: Unverändert Gang 1. Wahlhebel nach Hinten auf R, aber im Display immer noch 1. Gang. Sämtliche Versuche blieben erfolglos. Frau Crosa war natürlich wenig erfreut schon wieder etwas früher anzu fangen.

IMG_0259

Am Donnerstag dann wieder mit Frau Crosas Wagen unterwegs. Über Smartmove wurde dann der Transport über den ADAC eingeleitet. Da wäre sogar ein Leihwagen für mich möglich gewesen. Den hätte ich dann nur bei der Autovermietung abholen müssen. Da hatten aber weder ich noch Frau Crosa Lust drauf, noch mal loszudüsen.

Der Herr vom ADAC bekam das mit dem Bremsschalter auch nicht auf die Reihe und lud den kleinen auf seinen Hänger. Sieht recht lustig aus, so ein großer ADAC Schlepper und so ein kleines Auto drauf.

Am nächsten Morgen dann der Anruf von Smart. Alles in bester Ordnung. Um 16.00 hab ich mein Baby dann wieder abgeholt. Frisch gewaschen natürlich, wie immer wenn er im Smartcenter war. Der Bremsschalter hatte wohl “Wassereinbruch” und wurde durch einen neuen Ersetzt. Eine neue Version. Deutlich besser abgedichtet.

Na ja, hätte ich mal rechtzeitig Winterreifen montiert. ^^

Tags: , ,

Tag 3

Posted by Crosa on November 11, 2009
erlebtes / 6 Comments

So, gestern dann der 3. Tag des Projekts 50 Tage mit 50mm. Mangels Licht waren die Möglichkeiten begrenzt, aber es wurde wieder ein Blick auf Dinge die mich umgeben:

50x50mm Tag3

( Ein wirklich traumhaftes Bokeh, dabei wird dem 50 1.4 doch oft nachgesagt, das Bokeh wäre nicht so dolle..)

50x50mm Tag3

Die beiden obigen Bilder sind übrigens komplett unbearbeitet. Mit Standardeinstellungen in Lightroom entwickelt.

50x50mm Tag3

Tags: , ,

Smartes Basteln Teil2

Posted by Crosa on September 07, 2009
erlebtes, technisches / 8 Comments

Puh, was für eine Drecksarbeit. Freitag Mittag bis 21.30 und Samstag von 12 bis 16.00 Uhr. Gut, ich wusste ja vorher, dass es ein Knochenjob wird, aber Freitag Abend, als ich die erste Tür fertig hatte, ja was soll ich sagen, mir hat es eigentlich schon gelangt. Aber auf einem Bein steht es sich ja schlecht, also musste der Samstag für die Beifahrertür herhalten.

Von was ich genau spreche ? Vom Smart For2 und der nötigen Dämmung der Tür. Da der Smart aussen ja quasi nur ein Plastikpanel auf dem Stahlrahmen der Tür hat, ist ohne eine Dämmung leider kein vernünftiger Sound möglich.

Nach diversen Internetrecherchen wurde mir schnell bewusst, Alubutyl ist das Material. Also in den sauren Apfel beissen und 99,- EUR investieren. Das Ergebnis der Plackerei ist wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht. Wer wirklich ernsthaft Musik im For2 hören will, also im Neuen Model 451 der kommt da wirklich nicht drum herum.

Natürlich gibt es auch ein paar Bilder der Mamutaktion. Jetzt ist es aber auch gut und das Thema Musik ist erledigt. (Vorerst ^^)

Hier ist das Panel schon abmontiert und mit Alubutyl beklebt. Der neue Tieftöner sitzt auch schon in der Tür:

IMG_6212

So sieht die Tür nach entfernen des Panels aus. Der Wetterschutz (die graue Folie) muss nach oben geschoben werden damit die Innenseite ebenfalls mit Alubutyl beklebt werden kann:

IMG_6213

Das Alubutyl lässt sich zum Glück mit einer alten Schere ganz gut in handliche Stücke schneiden, die Gefahr sich dabei zu schneiden ist allerdings nicht zu verachten. Noch viel schlimmer sind allerdings diese “V”-förmigen Führungen für die Fensterscheibe, Messerscharf. (Ja, so mancher Tropfen Blut bedeckte die Garage am Freitag Abend, Details will ich aber allen Lesern ersparen, nur soviel: Mit einem eingebundenen Finger lässt es sich nicht unbedingt besser arbeiten…)

IMG_6215

IMG_6220

IMG_6224

Und zum Schluß noch das 2. Panel von innen mit Alubutyl beklebt:

IMG_6225

IMG_6218

Das Einhängen der Panels ist ziemlich einfach WENN man endlich herausgefunden hat wie. Freitag Abend bin ich echt fast verzweifelt. Das Geheimnis ist auf der vorderen Seite, also da wo die Türscharnieren sitzen. Das Panel wird hinten eingefädelt und am vorderen Bereich lässt sich die Führung mit sanftem Druck etwas nach innen drücken und das Panel schnappt ein. Diese Erkenntnis hat aber am Freitag Abend etwas länger gedauert. ^^

Tags: , , ,

Bastelstunde

Posted by Crosa on August 29, 2009
technisches / 12 Comments

So, das sogenannte Soundsystem im 451er Smart For2 geht ja mal gar nicht. Die Concord CA 75.2 Endstufe hat zwar schon ein paar Tag auf dem Buckel, aber für ein 16er 2-Wege ist es gut genug. Zum Glück gibt es im Smart-forum.de etliche Anleitungen die beim Zerlegen helfen:

IMG_6132

Stromkabel am Mitteltunel entlang, Chinchkabel am Fahrersitz und Lautsprecherkabel mittig unter dem Beifahrersitz. Zieht sich länger als man denkt ;)

IMG_6134

So, jetzt noch das Chinchkabel am Radio anschliessen und die Tieftönerkabel am Radiostecker abgreifen:

IMG_6138

Die Hochtöner am Amaturenbrett anbringen und verkabeln + die Frequenzweichen unauffällig verstecken hab ich mir dann für den nächsten Tag aufgehoben….

Tags: ,

Pulse

Posted by Crosa on August 21, 2009
sonstiges / 20 Comments

Im Oktober 2004 habe ich das für viele Menschen nur schwer verständliche getan. Seat LEON nach nur 2 Jahren verkauft und mir einen 1 Jahr alten Smart For2 mit 61 Turbo-PS gekauft. Gut 60.000 Km sind wir zusammen gefahren. Wir hatten richtig Spaß. Wir hatten unseren eignen Parkplatz, und kein Einkauf (ausser das Laminat ^^) hat uns jemals Probleme bereitet:

IMG_1284

Nist hast du mich im Stich gelassen, niemals bist du stehen geblieben. Gut, die Klimaanlage wollte ein paar mal nicht so wie ich wollte, aber da gibt es ja die netten Leute vom Smart-Center die immer gleich das Auto waschen.

Das Konzept City-Car versuchen ja viele zu kopieren, doch keiner schafft es wirklich. Der Toyota IQ ist keine echte Alternative und gezweifelt hatte ich eh nie an dir.

Und dann war ich in der Smartwerkstatt wegen den Stoßdämpfern und da bekam ich diese kleine Rennsemmel, das neue Model mit 84 PS und Turbolader. 770 KG Gewicht, da ging so wirklich was. Und als ich ihn wieder abgeben musste, saß ich schon am Verkaufstisch und musste unbedingt fragen was du noch wert bist.

Und da kam die nächste positive Überraschung. Du bist ja quasi die Mutter von Wertstabilität. Und es dauerte nicht lange, und dein Nachfolger wurde ausgesucht. Wieder ein Jahreswagen, auf jeden Fall die 84 PS Variante. Doch diesmal nicht das Passion-Modell, nein, jetzt hatte ich ja die Wahl. Pulse sollte es sein. 195er Reifen, und die Lenkradschaltung, und schwarz/schwarz. Sitzheizung hat natürlich auch gut gepasst. Das Soundsystem leidet zwar noch an dem etwas schwachbrüstigen Werksradio, aber immerhin hast du jetzt schon eine MP3 Schnittstelle.

Gestern Abend war es dann endlich soweit, und ich durfte deinen Nachfolger abholen:

New Baby

Für ein hochwertiges fotografisch in Szene setzen war natürlich keine Zeit, noch schnell ein Schnappschuß von innen und es ging los auf die Piste:

New Baby

Und ? Hammer :) Diese Lenkradschaltwippen sind einfach der Brüller. Und im Gegensatz zu meinem 2003er Model 450 hat sich beim 451 wirklich ein Menge getan. 19cm länger, auch der Radstand wurde erweitert. Das Fahrwerk ist deutlich besser, der Fahrkomfort besser. Durch die breiteren Reifen ist das Fahren auf der Autobahn auch wesentlich stabiler. Und das schönste, bei 120 hat er noch jede Menge Luft, anders als das 61 PS Modell. Gut, bei 145 ist Schluß, weil die Elektronik abriegelt. Stört aber nicht richtig und ist eine Ecke mehr als beim Vorgänger.

Der kleine macht wirklich richtig viel Spaß und ist einfach erwachsener geworden und dabei seinen Wurzeln trotzdem treu geblieben. Nach wie vor gibts aber glaub ich nur Love it or Hate it. Ich liebe das Konzept Smart noch immer und könnte mir durchaus vorstellen, hier noch das ein oder andere Bild zu plazieren ;)

Tags: , , ,