• food

    Rouladen Upgrade

    PC240007

    Auch dieses Jahr stand ich Weihnachten wieder in der Küche mit dem Versuch die perfekten Rouladen zu zu bereiten. Absolut entscheiden für den Geschmack ist hier das aufbringen von Senf und Meerrettich einige Stunden vor der Zubereitung. Salzen und Pfeffern gehört natürlich ebenfalls dazu.

    Ich vermenge Senf und Meerrettich und trage das ganze dann (beidseitig) mit einem Pinsel auf. Vorher habe ich schon einige Lagen Alu-Folie übereinander gelegt um dann jeweils zwei Rouladen pro Schicht darauf zu platzieren:

    Comments Off on Rouladen Upgrade
  • food

    Auch wenn das große Fressen vorbei ist…

    … kann ich meine Weihnachtsabendrouladen einfach niemandem Vorenthalten:

    DSC_6852

    DSC_6853

    DSC_6854

    Basis war wieder mein Rezept von vor 2 Jahren Diesmal habe ich jedoch gleich einen Meerrettichsenf genommen und die Rouladen am Abend vorher eingerieben. Dazu noch gesalzen und gepfeffert. Der Rest war eigentlich wie bisher auch. (Diesmal habe ich allerdings einen Rinderfoud gekauft und dazu aber trotzdem noch etwas löslichen Instand-Gemüse-Fond gegeben. Einen Schuss Weinbrand gab es noch obendrauf)

    DSC_6832

    DSC_6839

    DSC_6841

    DSC_6844

    DSC_6847

    DSC_6848

    DSC_6849

    Der Junior war allerdings nicht zum Fleischessen zu bewegen:
    DSC_6855

    Comments Off on Auch wenn das große Fressen vorbei ist…
  • food

    Meine ersten Rouladen

    Ich habe mir vorgenommen mein Kochrepertoir etwas zu erweitern. So geschehen jetzt mit Rouladen. Unterm Strich verschiedene Rezepte zusammengemischt und einfach ausprobiert. Eines vorne weg, der Versuch hatte einen positiven Ausgang, somit wird die Reihe fortgesetzt.

    Das wichtigste ist, das Rouladenfleisch vorher mit SENF einzureiben und anschließend Pfeffern und nur ein bisschen Salz:

    IMG_0787

    Es sind dann gleich ein paar mehr geworden:

    IMG_0788

    Als Füllung nehme ich Karotten, Zwiebeln und Gewürzgurken:

    IMG_0789

    Das wird dann gleichmässig auf die Rouladen verteilt:

    IMG_0790

    IMG_0792

    Anschließend Rollen und in Form halten (Ich habe Bindfanden verwendet, pro Roulade 2 Stück) und kurz von allen Seiten scharf anbraten:

    IMG_0794

    IMG_0793

    Dann das Fleisch entfernen und in den verwendeten Top kleingeschnittene Karotten, (1-2 Große) Zwiebeln (1 normale) und kleine geschnittenen Sellerie (ich hatte ein Stück in der Größenordnung einer großen Karotte) anbraten. 400 ml Fond oder Gemüsebrühe (ich hatte Glutenfreie Gemüsebrühe) bisschen Sojasauce und paar meiner Lieblingsgewürze. Das ganze nochmals kurz aufkochen.

    Dann die Rouladen wieder hinzugeben und das ganze bei niedriger Hitze abgedeckt ca. 1 Stunde köcheln lassen. (So alle 10-15 Mintuen habe ich die Rouladen gewendet und mit Sauce begossen)

    IMG_0799

    Nach einer guten Stunde die Rouladen entfernen und die Sauce noch mal gut kochen lassen und mit Pfeffern und Gewürzen nach Wahl abschmecken. Rouladen noch mal kurz erhitzen und dann kanns los gehen.

    IMG_0800

    IMG_0802

    Schmeckt natürlich nur mit fränkischen Klößen 🙂

    IMG_0803

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen