• erlebtes

    Jackpot !

    Hört sich jetzt fast an wie ein Filmzitat: Ich hatte schon die ganze Zeit ein verdammt beschissenes Gefühl. Nachdem ich jetzt schon seit gut 1,5 Wochen flach liege kam heute beim erneuten Arztbesuch die unausweichliche Diagnose: Lungenentzündung.

    Wisst ihr was wirklich komisch ist ? Ich habe mich gefreut. Etwas greifbares, etwas was jeder kennt und versteht ! Kein “Viraler- Infekt” und so ein Scheiss wo eh die hälfte denkt der hat kein Bock zu arbeiten.

    Aufbauend ist das aber trotzdem nicht. Mit ganz viel Glück nochmal 2 Wochen flach. Wenn es gut läuft. Morgen kommen noch die Blutwerte. Leider nehme ich schon seit Freitag Antibiotika. Der Plan gleich nachzulegen liegt wegen meiner Penicillin-Allergie erst mal auf Eis. Blutwerte morgen Nachmittag abwarten. Mit Glück hilft das aktuelle, wenn nicht wird es schwierig, Kreuz-Allergien und so.

    Der Tattoo Termin an meinem Geburtstag ist damit auch gestorben. Toller November ! Es scheint ab 40 geht es wirklich los ­čÖü

    KZH

  • erlebtes

    Die Füsse weggezogen…

    Zu meinen eine Erkältung mit bösem Reizhusten würde von selber verschwinden ist ein ziemlicher Irrglaube. Nach knapp 3 Wochen hat mit mein Körper jetzt dezent erklärt wo der Hammer hängt. Es hat mir quasi die Füsse weggezogen.

    Beine weggezogen

    Ich konnte nichtmal den Herrn Junior in den Kindergarten bringen (Die Ehefrau war den ganzen Tag dienstlich unterwegs) Mir blieb nichts anderes übrig als den Herrn bei mir zu Hause zu lassen. Aber Respekt vor dem Junior. Er war wirklich so was von brav und hat dem Papa eher geholfen als zur Last gefallen. Er hat es eben doch gespürt, der Papa macht kein Quatsch, dem geht es einfach richtig Scheisse.

    So, schreiben strengt an. Gute Nacht.

  • erlebtes

    Alive ! (light)

    Puh, 3 Wochen nur zwischen Bett und Sofa zu pendeln ist echt nicht der Brüller. Auch wenn nach 2 Wochen kein Fieber mehr zu haben sich schon wie ein Erfolg anfühlt ist es am Ende irgendwie doch keiner.

    Nur wenige Bewegungen und sofort kalter Schweiß. 6 Kilo runter. Das ist allerdings etwas positives. Aktiv am Leben teilgenommen ? Die letzten 3 Wochen im Prinzip überhaupt gar nicht. Keine Lust auf nix. Auch nicht auf Essen.

    Selbst TV bringt nicht die gehoffte Ablenkung. Daredevil Season 2 fast in einem Rutsch durch. Der Punisher hat mir besser als Daredevil selbst gefallen, aber das hatte ich irgendwie erwartet.

    Husten. Was für ein eher lächerliches Wort. Nach 4 Tagen Dauerhusten fühlt sich das Wort eher wie Qual, Pein, Lebensvernichter an. Am schlimmsten die Hustanfälle die einem die Luft nehmen zum Ende hin, das Gefühl zu fallen, Ohnmächtig zu werden und in letzter Sekunde doch noch “wach” zu bleiben.

    Tagsüber geht es jetzt. Aber ab Nachmittag geht es wieder los. Die Codeintropfen sind alle. Vielleicht auch besser so. Die “Nebenwirkungen” sind ganz schön wirre Träume. Fühlt sich an wie Drogen.

    Ich habe mich heute Mittag aus dem Bett geprügelt, muss einfach versuchen den Kreislauf wieder anzukurbeln, wieder etwas am normalen Leben teilnehmen. Ich hab den Junior die letzten 3 Wochen völlig vernachlässigt, die Ehefrau natürlich auch. Männer sind wirklich schlecht im krank sein, wir meinen immer wir sterben.

    Am schlimmsten fand ich es nicht beim Ostereier bemalen mitmachen zu können. Ich war zwar da, aber irgendwie anwesend, mehr nicht.

    DSC_8269

    Ab Morgen wird alles anders. Ganz bestimmt. Der Scheiss muss jetzt endlich besser werden….

  • erlebtes

    Lebensretter

    Nach 12 Stunden Dauerhusten meinst du einfach du kannst nicht mehr und alles geht zu Ende. Nicht eine Minute Schlaf. Aber der Onkel Doktor hatte zum Glück heute etwas dagegen:

    Lebensretter

    Comments Off on Lebensretter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen