Erlangen

Comic-Salon Erlangen 2010 Teil 1

Posted by Crosa on Juni 04, 2010
erlebtes / 6 Comments

Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzt mal auf dem ComicSalon Erlangen war, muss wohl schon fast 10 Jahre her sein. Beim gestrigen Schmuddelwetter auf jeden Fall DIE Idee schlecht hin, den Outdoor war definitiv nix.

Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht mehr so genau was mich erwartet, aber genau dann ist es oft am schönsten. Und dann stand ich auch schon am Eingang. 9,- EUR Eintritt, ok, das ist heutzutage einfach so. Aber was für ein Eingang, einfach ein Gedicht:

Comic-Salon Erlangen 2010

Ausser dem EF 85mm/ 1,8/ USM hatte ich übrigens alles zu Hause gelassen. Ein echter Vorteil wenn keine Fototasche rumnervt. Nur 85mm schulen ausserdem das Auge :mrgreen:

Vor dem Comic Salon gab es dann schon ein paar passend gekleidete Gäste zu sehen:

IMG_4869

IMG_4872

IMG_4871

Und dann nichts wie rein, in den Comic Salon:
IMG_4873

Ich muss zugeben, ich hätte mir etwas mehr Deko-Artikel gewünscht. Ich erinne mich noch dunkel an einen lebensgroßen Stormtrooper bei meinem letzten Besuch. Doch ein paar Highlights habe ich dann doch gefunden:

IMG_4886

Mehr als interessant war es natürlich den Künstlern beim Zeichnen zu zu sehen:

IMG_4881

IMG_4882

Natürlich gab es auch imposante Deko zu bestaunen:

IMG_4888

IMG_4891

IMG_4902

Teil 2, mit meinem Lieblingscomics gibt es dann Morgen ;)

Tags: , ,

Andy McKee

Posted by Crosa on April 22, 2010
erlebtes, movies/tv/musik / 4 Comments

Über Musikgeschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Eines der Dinge was ich an meinem Musikgeschmack sehr schätze ist die breite der verschiedenen Musikrichtungen die darin enthalten sind.

Für mich gehört definitiv dazu sich auch auf etwas neues einzulassen.

Ein Mann, eine Akustikgitarre und unglaublich erfolgreiche Youtubevideos davon. Das als Grundlage eines Konzertbesuches ? Wenn der Herr Parkster anklingelt und sagt, das wird dir gefallen, dann vertraue ich ihm da voll und ganz. Hätte ich doch niemals La Vela Puerca für mich entdeckt, wäre ich nicht seiner Einladung ins E-Werk gefolgt.

Doch gestern Abend stand Andy McKee auf dem Programm. Wer seit gestern Abend der beste Gitarrist der Welt für mich ist ? Ganz klar, Andy McKee.

Die ersten beiden Lieder hatten mich noch nicht sofort, doch nach dem AFRIKA-Cover von Toto (Cover ? nein, Neuerfindung wäre das weitaus bessere Wort…) hatte mich der Mann in seinen Bann gezogen:

Sich voll und ganz auf etwas einlassen, fast schon mit ihm eins werden. Nach der Pause war es soweit, er hatte mich komplett im Sack. Die Augen geschlossen, beide Füße mitwippend verließ ich meinen Stuhl, den Raum, dieses Universum und wurde eins mit dieser überragenden Musik. Ein sehr schönes Gefühl, so abgeholt zu werden.

Standing Ovations ? Ja, und so was verdient. Nach der Zugabe das Licht anmachen und meinen es wäre zu Ende ? Keine Chance, das ausverkaufte E-Werk hatte da andere Pläne. Und Andy hörte und kam wieder.

CD ? gekauft. Unterschrift ? geholt. Verzaubert ? Immer noch etwas….

Tags: , , ,

Randblicke

Posted by Crosa on Dezember 18, 2009
Poetryslam / 7 Comments

Bevor es eine fotografische Revue des gestrigen Slams im K4 in Nürnberg gibt, wird es Zeit sich noch ein paar Impressionen abseits der Bühne (in diesem Fall nochmals Erlangen vom letzten Sonntag) zu widmen:

IMG_9169

IMG_9208

IMG_9186

IMG_9245

Tags: ,

Slam again

Posted by Crosa on Dezember 16, 2009
Poetryslam / 8 Comments

So, nach fast 2 Monaten Peotryslam-Besuchs-Pause war es am Sonntag Abend wieder soweit, die Canon kam wieder zum Einsatz. Projekt 50x50mm hin oder her, auf Poetryslam muss das 70-200 2.8 ran :)

Johanna Moll als Featured Artist, somit ein garantierter Augen- und Ohrenschmauss:

IMG_9021

Axel Horndasch: ” i wana be your Reim-Instructor…..”

IMG_9051

Dann ein für mich neues Gesicht T.D Flemming, perfekt für die Canon, da wirklich ausdrucksstark. Also sowohl visuell als auch verbal:

IMG_9070

Erlangen ohne Felix ? Nö, das gibt es wohl nicht:

IMG_9086

Für mich ein weiteres neues Gesicht:

IMG_9095

Nikita Gorbunov hatte mich als Featured Artist vor einigen Monaten schon mehr als überzeugt. Als Poet ebenso grandios:

IMG_9105

Der Featured Artist darf ja öfter (Und das ist auch gut so :))

IMG_9132

ich bin Marv:

IMG_9150

Sage Dragon das erste Mal in Erlangen:

IMG_9170

Clara Nielsen ? In einem Wort beschreiben ? Bezaubernd !
IMG_9174

Porno ? Ja, gab es auch. Verbal und mehr als köstlich von Tino:

IMG_9213

Und dann gab es noch etwas ganz besonderes. Moderieren kann er ja wirklich, aber diesmal gab es noch eine Kostprobe der ganz besonderen Art. Das unfickbare Magazin, ein ganz besonderer Leserbrief. Wäre der Text in Nürnberg oder Fürth als regulärer Poet vorgetragen, und hätte ich eine Tafel in der Hand gehabt, wäre es definitiv eine 10 gewesen. Ganz, ganz großes Kino:

IMG_9219

Vom Finale gibt es leider keine Bilder, es wurde einfach zu spät, und 7 Uhr Arbeitsbeginn ist einfach nicht schön…

Tags: ,

Die lange Nacht der Wissenschaften Teil 2: Fraunhofer Institut

Posted by Crosa on Oktober 26, 2009
erlebtes / 2 Comments

So, nun zum Zweiten Teil unseres Samstag Abends, welcher zeitlich gesehen tatsächlich der erste Teil war, nämlich der Beginn unserer langen Nacht der Wissenschaften, im Fraunhofer Institut in Erlangen:

In der großen Aula wurden geröntge Gegenstände mit einem großen Projektor an die Wand geworfen und das Publikum musste erraten um welchen Gegenstand es sich handelt:

IMG_7666

(Auf dem obigen Bild ist übrigens ein Maßband zu sehen…)

Hier nochmals die Aula mit etwas mehr Weitwinkel:
IMG_7667

Im ersten Stock gab es dann wieder etliche Projekte zu bestaunen die zum Teil tatsächlich schon Einzug in unseren Alltag gefunden haben. Zum Beispiel die Beschleunigungssensoren in der Waschmaschine die dazu dienen der Unwucht beim Schleudern der Wäsche entsteht gegenzusteuern:

IMG_7668

Auch der magnetische Joystick war sehr interessant anzusehen:
IMG_7669

Den 3D-Sanner hatten wir vor 2 Jahr zu vor schon bestaunt:
IMG_7674

RFID war ebenfalls wieder/immer noch ein Thema. Es gab jede Menge interessante Einblicke. Einige meiner Spionageängte Stichwort gläserner Bürger konnten zerstreut werden, da die Reichweite der RFIDs einfach zu gering ist. RFID-Tags auf Joghurtbechern wird es aber weiterhin nicht geben, da sie Herstellung immer noch zu teuer ist:

IMG_7675

Tags: , ,