Blues

Sonntagsblues

Posted by Crosa on März 01, 2009
erlebtes / 6 Comments

5.45 Uhr heimkommen, das hat was. Die Vögel zwitschern schon, das Gefühl etwas versäumt zu haben stellt sich garantiert nicht ein. Alkohol ? Wie immer nein. Schön war es trotzdem. Freunde ? Gute Freunde :) Oft ? Öfter.

11.00 Uhr aufstehen ? Nicht so toll, aber ich glaube mein Bett ruft noch mal nach mir, heute Abend stehen ja die tExtremisten auf dem Programm. Musik ? Na, derber HipHop. Also nicht heute Abend, sonder gerade jetzt im Moment.

Bilder ? Hm. Von gestern Abend ? Nein :) Die sind privat. Aber trotzdem ein paar noch nicht veröffentlichte Archivfotos ohne aktuellen Bezug.

Museum:
IMG_6161

Tiergarten:
IMG_4441

Tiergarten:
IMG_4289

Bamberg:
IMG_4244

Bringt mich durch den Arbeitstag:
saves my working days

Tags: , ,

Dana Fuchs

Posted by Crosa on November 08, 2008
erlebtes, movies/tv/musik / 19 Comments

Es gibt Frauen, die sehen einfach umwerfend aus…
Es gibt Frauen, die haben einfach eine unglaublich scharfe Figur…
Es gibt Frauen mit tollen Haaren…
Es gibt Frauen die vor Energie nur so strotzen…
Es gibt Frauen die einfach unglaublich Sexy sind…
Es gibt Frauen die eine Wahnsinns Stimme haben…
Es gibt Frauen, mit wundervollen Augen…
Einen Mund für den Mann sterben würde, dürfte er ihn küssen..

Aber es gibt wenige Frauen auf die das alles zutrifft. Eine davon hat mir gerade ein Autogramm gegeben nach dem ich Sie auf der Bühne 319 mal Fotografieren durfte und diesem unglaublichen Powerbündel meine unwürdigen Ohren leihen durfte. Einfach eine Hammerfrau. Dieses ganze MTV Gesocks sollte sich das mal ansehen, die Dame steckt alle in die Tasche, wenn Sie die Hütte rockt…

Wer überhaupt ?

Dana Fuchs:

Dana Fuchs

Dana Fuchs

Dana Fuchs

Dana Fuchs

Es war ja mehr ode weniger Zufall. Das akutelle Programm der Jegelscheune in Wendelstein Oktober – Dezember kam mit der Post, und beim Durchblättern sah ich dann Dana Fuchs. Hui, was für eine Powerfrau, also jetzt nur mal auf dem Bild. Angerufen und Karten bestellt.

Und gestern Abend steht Sie auf der Bühne und diese ….hm… das Wort Stimme ist viel zu minderwertig das zu beschreiben was da Live vorne raus kommt. Das ganze dann in der Jegelscheune. 100 Plätze und wir in der 2. Reihe. Einfach nur eines der Konzerte die man so schnell nicht vergisst. Eigentlich tritt Sie ja mit einer ganzen Band auf, doch gestern hatte Sie nur John Diamand (“…whenn ever i get tired on Stage,i just look to the left, to Dana and see her unbelievable energy…..” ) und seine E-Gitarre nebst Mundharmonika dabei, und ich muss sagen, ich war nicht Böse, das ganze wirkte noch etwas “näher” als auf der Cd.

Dana Fuchs

Dana Fuchs

Dana Fuchs

Dana Fuchs

Und das beste, sie kommt wieder. Am 28.04.2009 zusammen mit Garland Jeffreys. Herr Axel, gleich mal Rot im Kalender anmalen, da schlepp ich dich mit hin.

Wie ? Nur Bilder ? Nein, natürlich auch was von Youtube. Leider habe ich keines gefunden in dem sie so abgeht wie gestern Abend ;)

Tags: , ,

für alle…

Posted by Crosa on Januar 25, 2008
erlebtes / 8 Comments

…die der Blues noch fest im Griff hat:

Packt den blöden Kerl, haut ihm eine rein und werft ihn in die Ecke. Es ist ein wundervoller Tag :)

Tags:

Auf Wiedersehen…

Posted by Crosa on Januar 24, 2008
erlebtes / 9 Comments

Nein, besser auf nimmer Wiedersehen. Der Blog wird dicht gemacht ? Crosa geht ? Nein, wer denkt denn an so was ? Ich hoffe keiner. Ich rede viel mehr vom Januar-Blues. Keine Ahnung ob es an der Monsterstinkwanze auf meiner Jacke lag, die sich da heute Morgen so frech breitgemacht hat. Vielleicht hatte der Herr Blues ja Angst vor dem Gestank.

Vielleicht lag es ja auch an dem wirklich aushaltbaren schönen Wetter, welches gestern und heute meinen Tag erleuchtet hat ?

sonne

Wichtig ist ja eigentlich nur, der Typ ist erst mal weg. Und wenn es nach mir geht, dann kann er bleiben wo der Pfeffer wächst. Ich mach jetzt weiter mit Glücksmomenten und werde mir Fleischküchle (Frikadellen für alle Nichtfranken) á Crosa gönnen. Das zwar Arbeit, aber Arbeit die Spaß macht. Und dann esse ich soviel in mich rein bis ich keine Lust mehr habe, und mir ist völlig egal wie kugelrund der Bauch dabei wird.

Ich hab mir das nach erfolgreicher Bluesvertreibung verdient. Und anschliessen, ja anschliessend stopf ich den Rest des leckeren Schokoladeneis in mich rein. Und zwar solange bis ich nur noch ein leises “Sofa” hauchen kann :)

Tags:

Mit dem Blues trällern

Posted by Crosa on Januar 20, 2008
erlebtes, technisches / 8 Comments

Jetzt sitzt er auf meinen Schultern und wir trällern zusammen “Starz in their Eyes” und träumen von der Muskelmasse des Saxophonspielers. Wenn du sie nicht besiegen kannst, verbünde dich mit ihnen. Die Muse mag mich heute auch nicht so recht küssen, doch ich ignoriere das mal lieber gewissenhaft und drücke trotzdem den Auslöser, schliesslich soll es hier auch was für das Auge geben und auf keinen Fall zu viel Gefühlsdusselei:

Blumentopf

Blumentopf

Blumentopf

Blumentopf

Blumentopf

Blumentopf

Blumentopf

Der komische grüne abgebrochene Wasserschlauch ist übrigens Schnittlauch ;)

*sing*
*It’s a long way to come from your private bedroom dance routines*
*träller*

Tags: ,