• movies/tv/musik

    “Stay” oder: was wollte mir dieser Film sagen ?

    Stay
    Eins vorneweg, ich liebe besondere Filme, selten trifft Kinokomerz meinen Geschmack, auch wenn Ausnahmen die Regel bestätigen. Als ich mir gestern Stay aus der Videothek ausgeliehen hatte, dachte ich nicht eine derart komplexes Werk in Händen zu halten. Obwohl ich diese Art des Films mag (Filme bei denen man erstmal überhaupt nicht durch sieht ) wirkte er gestern doch etwas wie eine Überdosis.

    Ich kann nicht sicher sagen ob meine starke Übermüdung mein Urteilsvermögen beeinflusst hat, denn das Schlafdefizit diese Woche war extrem hoch. Letztendlich endet der Film und man wird mit dem Ende alleine gelassen.

    Das ist eigentlich auch wieder ein Filmschluß den ich liebe. Wenn eben nicht alles zu 100% klar ist, wenn man das ein oder andere in einen Film hinein interpretieren kann. Letztendlich war ich gestern Abend einfach etwas überfordert als der Abspann über die Mattscheibe lief.

    Nach einer Nacht des Grübelns heute morgen dann ein Besuch bei Filmstarts.de. JETZT seh ich klar. Ich könnte auch nicht besser vorgeben was dort über den Film steht:

    Kritik:  2 plus 2 ist 5! Wer diese filmische Annahme nicht akzeptieren kann, sollte einen möglichst großen Bogen um Marc Forsters düsteres Meisterwerk „Stay“ machen. Der optisch brillante Psycho-Thriller ist ein einzigartiges Erlebnis von berauschenden Bildern und einer Geschichte, die es zu entschlüsseln gilt. Erst unter der Oberfläche offenbaren sich die Feinheiten. Eine endgültige Lösung gibt es nicht, aber dafür umso mehr Ansätze… Wer in den Genuss eines der außergewöhnlichsten Filme der letzten Zeit kommen will, muss eine gehörige Portion Aufgeschlossenheit mitbringen.

    Auf wen obiges zutrifft, sollte sich den Film unbedingt ansehen. Wer sich am Ende etwas alleine gelassen fühlt und 1-2 Tipps sucht was uns der Autor mit diesem Ende sagen wollte, sollte sich die Filmkritik durchlesen.

    Mir bleibt dir Frage ob ich in Ausgeschlafenem Zustand den Film auf Anhieb verstanden hätte 😉

  • erlebtes,  movies/tv/musik

    Der ewige Gärtner im Open Air Kino im Nürnberger Burggarten

    Den fränkischen Kinosommer gibt es jetzt schon seit einigen Jahren, besucht habe ich ihn jedoch gestern das erste Mal. Als absoluter Kinofan war ich natürlich gespannt wie sich das so an fühlt. Um es in kurzen Worten zu sagen: Es ist toll.

    Die Rekordtemperaturen hatten gestern pünktlich zum Filmstart erbarmen, es wurde sozusagen angenehm kühl (immer noch deutlich über 20°) Filmstart, das ist ein lustiger Punkt. Wann fängt der Film an ? Wenn es dunkel genug ist.

    Die Atmosphäre im Nürnberger Burggarten ist natürlich klasse:
    Fränkischer Kinosommer im Burggarten Nürnberg
    In der Mitte des Films gibts dann auch eine kleine Pause, dann ist es nämlich Zeit die Filmrolle zu wechseln. Bei diesen angenehmen Temperaturen zieh ich das Open Air Kino ganz klar dem normalen “Klimaanlagenkino” vor. Wenn ein leichter Windzug durch die Bäume streicht, das hat einfach was.
    Fränkischer Kinosommer im Burggarten Nürnberg
    Und was gab es zu sehen ? Der ewige Gärtner. Wer jetzt an einen langweiligen Film über Gartenarbeit denkt liegt völlig falsch. Das Thema ist eher sehr brisant. Die Rahmenhandlung spielt sich hauptsächlich in Afrika ab wo ein Pharmakonzern illegale Medikamententests an der schwarzen in Armut lebenden Bevölkerung vornimmt. Die Frau des Hauptdarstellers deckt diesen Komplott auf und muss dabei Ihr leben lassen. Unser Held ein eher zurückhaltender leidenschaftlicher Gärtner der bis zum Tod seiner Frau ahnungslos nimmt die Spur auf. Je tiefer er sich in die Materie einarbeitet umso mehr entdeckt er die im bisher verborgenen Seiten und seine Liebe zu seiner toten Frau.

    Die Story wirkt alles andere als fiktiv und ist mit teilweiser unkonventioneller Handycam, tollen Farbeffekten  und überragenden Hauptdarstellen ein absolutes muss.

    Der ewige Gärtner bei Filmstarts.de

  • erlebtes

    29,6° um 6:04 Uhr

    29,6° zeigte mein Radiowecker heute morgen um 6:04 Uhr an als mich wecken wollte. “Wecken ?” Na ja, sagen wir mal er hat mich aus meinem unschönen Kampf mit klebrigen Bettlagen und Schweißpfützen erlöst. Wach war ich eigentlich schon lange.

    Heute Nacht werden Balkontür und Fenster aufgerissen, lieber den Lärm ertragen als zu Tode zu schwitzen.

  • funstuff

    552 DSL Router

    Lustige Geschichte. Eine Privatperson bestellt beim rosa Riesen einen DSL- Anschluß.  Es kommt ein Paket mit Splitter, Modem und Router. Kurze Zeit später wird ein zweites Paket mit 5 Routern geliefert.Na ja, kann ja mal passieren. Die 5 Router werden zurückgeschickt. Doch jetzt wird es spannend. Es kommen noch mal 5 Pakte mit insgesamt 50 DSL-Routern. Diese werden ebenfalls sofort zurückgeschickt.

    An dieser Stelle wäre es ja schon eine amüsante Geschichte. Doch die Story ist noch lange nicht zu ende 😉
    Jetzt geht es nämlich erst so richtig los:

    Die arme Person erhält nämlich eine LKW Lieferung mit 5 Paletten (!!!) DSL Routern vor Ihr Haus gestellt.
    Insgesamt wurden jetzt 552 Router geliefert. Tja, kleine Fehler – große Wirkung. Angeblich wurde die Artikelnummer des Routers bei der Bestellung durch einen Mitarbeiter ins Bestellmengenfeld eingegeben.

    (Quelle: KölnerStadtanzeiger / Golem.de )

  • erlebtes

    Üble Jobs bei diesem Wetter

    Wer kennt sich nicht, diese Verkleideten goldenen Männer/Frauen die regungslos an öffentlichen Plätzen stehen und wirken als wären sie eine Statue. Irgendwann bewegen sich sich dann kurz und kleine Kinderaugen werden ganz groß.

    Vor ihnen steht dann ein Hut und es wird gehofft man findet die Darbietung gut und wirft möglichst viele Münzen in den Hut.

    Eigentlich nichts besonderes mehr. Doch bei 33° und diesem superanstrengendem, schwülen Wetter ist das etwas anderes:
    33° und nicht bewegen
    (Nach dem Photo bin ich zu Ihr hin, hab Ihr einen Euro in Ihre Büchse geworfen und Ihr gesagt das ich ziemlichen Respekt habe das bei diesen Temperaturen durch zuziehen. Sie ist aufgestanden, hat mich ganz nett angesehen, mir die Hand geschüttelt und Vielen Dank gesagt. Ausser mir hat sich leider niemand für sie interessiert.)

    Comments Off on Üble Jobs bei diesem Wetter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen