Zum Inhalt springen

Facing my life Beiträge

kein Fotowetter

Anders als an fast allen Sonntagen der letzten Wochen gibt es keine tollen Fotos von irgendwelchen Ausflügen, das Wetter war nämlich wirklich das allerletzte. Gut, ich will nicht zu arg jammern, der Donnerstag war wirklich traumhaft. Um die Frau Canon nicht völlig zu beleidigen, musste gestern die wunderschöne Elefantenohr Blüte herhalten. Nein, kein Makro. EF 50 1.4 USM mit B&W Nahlinse + 4 Dioptrin:

IMG_5808

Das ganze ist in einen sehr Stilechten alten Nachttopf verpflanzt, der leider nicht mehr aufs bild gepasst hat 😉

12 Kommentare

Gravator Problem

Ich verstehe es nicht, bei mir im Blog wird mein Gravatar-Icon ohne Probleme angezeigt. In etlichen andern Blogs jedoch nicht. Bei http://site.gravatar.com/ ist das Icon mit meiner mail-adresse hinterlegt. Was läuft hier falsch ? Irgend jemand Ideen ? Besten Dank schon mal…..

11 Kommentare

7200 Sender

alternativ, blues, classical, country, easy listening, electronic/dance,
folk, freeform, hip-hop/rap, inpirational, international, jazz
latin, metal, new age, oldies, pop, r&b/urban
radio disney, reggae, rock, sesaon/holiday, soundtracks, talk

oder anders gesacht, 7200 Sender auf einen click. Klingt gut ? Ja, finde ich auch. Zu finden unter www.life365.com (Natürlich lassen sich die Genres noch detaillierter auflisten) 😉

4 Kommentare

Fotokrams Entscheidungen

So, mein Geburtstag steht vor der Tür, somit auch die möglichkeit mit ein neues Schätzchen zu finanzieren. Die Marschrichtung meines Objektivparks hab ich mir ja schon länger zurechtgelegt, bis auf das Ultraweitwinkel hätte der Onkel Crosa gerne durchgehend Festbrennweiten. Klar, das nix für Wechselfaule, aber sowohl Lichtstärke als auch Abbildungsleistung sprechen für mich eine klare Sprache. Ich liebe selektive Schärfe, für ein schönes Bokeh würde ich alles tun, ich liebe nun mal diese Art zu fotografieren.

Zooms sind was für Weicheier, vor lauter Zoombereich auswählen geht oft die Bildaussage flöten, mit Festbrennweiten, so finde ich zumindest, konzentriert man sich mehr aufs wesentliche und hat Bildgestaltungstechnisch aufgrund der grösseren Lichtstärke einfach mehr Freiheiten.

Nachdem 50 1.4, und 85 1.8 bereits in er Tasche stecken, fehlt noch was nach oben und nach unten. Ich hab mich für was nach unten entschieden, das Sigma 30 1.4 war schon fast gesetzt, als nächstes Objektiv. HSM, EX DG, alles was Sigma so bietet. Die Lichtstärke kam mir sehr entgegen, bin ich doch vom EF 50 1.4 sehr verwöhnt.
Als ich allerdings diese Woche ein gebrauchtes EF 35 2.0 für unter 200,- Eur gesehen habe bin ich nochmals kräftig ins Grübeln gekommen. Das Sigma liegt ja mit knapp 400,- EUR schon heftig hoch, zumal es bei dem Objektiv eine ziemlich heftige Serienstreuung geben soll.

Canon EF 35 2.0

Ich hatte ja mal die Möglichkeit das EF 28 1.8, EF 35 2.0 und Sigma 30 1.4 gegen einander antreten zu lassen. Überraschungskönig war das 35 2.0 weil absolut offenblendentauglich. Nachdem die Kohle bei mir ja auch nicht gerade in den Himmel wächst, hab ich mich jetzt für das 35 2.0 entschieden. Sollte mir Geld übrig bleiben, leg ich das lieber für meinen nächsten Wunschkandidaten auf die Seite, das EF 200 L F 2.8, den absoluten Freistellungskönig.

[Bildquelle: Canon.de]

4 Kommentare