Zurück zum Content

Facing my life Posts

Der wahre Ursprung des fränkischen Dialektes

Am 8.Tag erschuf Gott die Dialekte…
Alle Völkchen waren glücklich.
Der Berliner sagte: „Icke hab nenn wahnsinns Dialekt, WA?“
Der Hanseate sagte: „Moin Dialekt ist dufte, NE!“
Der Kölner sagte: „Hey, du Jeck, mit Kölsch feiert man Karneval!“
Der Hesse sagte: „Babbel net, di Hessa babbeln des best Hochdeutsch!“
Der Sachse sagte: „Ja nu freilisch is äs Sächsisch klosse!“
Nur für den Franken war kein Dialekt übrig.
Da wurde der Franke traurig……
Irgendwann sagte dann Gott: „Dou di ned oh, dann redst hald wäy iech“

[via E-Mail]

7 Comments

What kind i am

bei Dana und beim bloggenden Teddybaer gefunden:


What Kind of Blogger Are You?

sehr begrenzte Antwortmöglichkeiten 😉

EDIT 25.10.2007
nachdem ich da offenbar was falsch gelesen habe, konnte ich das da oben so ja nicht stehen lassen, ich verdiene ja keinen Cent mit dem Blog hier, daher hab ich die Fragen noch mal in Ruhe beantwortet mit folgendem Ergebnis:


What Kind of Blogger Are You?

5 Comments

once again

Es ist wieder so weit, the same procedure as last year . Der Herbst hat Einzug gehalten, eigentlich eine wundervolle Zeit, fantastische Sonnenauf- und Untergänge, wundervolle Herbstfarben wohin das Auge reicht. Es wird kuschelig, Winterteezeit. Es scheint immer, die hektische Nachurlaubszeit wäre vorbei, alles würde etwas gemächlicher laufen, tatsächlich trügt die Stimmung, tatsächlich beginnt ja ab Oktober immer der grosse Jahresendspurt.

Wie jedes Jahr hat sich ein alter Bekannter angekündigt, ganz leise, fast schon heimlich, so wie er es immer tut, hinterrücks sozusagen. Er tarnt sich gut, und so dachte ich erst, er wäre es gar nicht, mein Hals wäre nur etwas rauh. Doch anders als sonst verflog das Gefühl nicht, nein, es manifestierte sich geradezu in meinem Hals. Und jetzt, am 4. Tag lässt sich seine Ankunft nicht mehr verleugnen: Er ist da. Herzlich willkommen Herr Herbsterkältung, sie haben es ja mal wieder perfekt getimet, zusammen mit diesen arschkalten Wetter. Ja, wir wissen schon, wenn sie etwas machen, dann gleich richtig. Ist ja auch nicht so das wir sie nicht schon erwartet hätten. Praktischer Weise bringen sie ja seit neuestem gleich diese praktische 10 EUR Abzocke im Schlepptau. Ich konnte mich ja bislang noch dagegen wehren, doch leider benötigen meine Schilddrüsentabletten Nachschub, ich komme also nicht darum herum.

Auch der Garten meldet sich mit Arbeit zurück. Unglaublich prächtig ist die Linde, ich schätze mal gute 50 Jahre, ich kann sie längst nicht mehr umarmen, so viel Schatten hat sie gespendet, in den warmen Sommertagen. Jetzt fordert sie ihren Tribut, Gartenarbeit hält fit, ja nur leider unpassend mit dem Herrn Herbsterkältung im Nacken. Vielleicht kann ich ihn ja heraus schwitzen ? Mal sehen, spätestens am Sonntag wird sich das zeigen.

Trotzdem mach ich diese Jahreszeit, ich mag das Licht (wenn ich etwas davon sehe, dank toller Arbeitszeiten), ich mag die Farben, und ich mag auch die Vergänglichkeit die uns der Herbst vor Augen führt. Und so hoffe ich auf Fotowetter am Wochenende, ich finde die Canon hat es verdient. Und zur Einstimmung der erste kleine Haufen für Sonntag:

IMG_5642

7 Comments