• erlebtes

    Nespresso geht, Nespresso kommt.

    Im Nachhinein betrachtet ist es keine so gute Idee die Nespresso Maschine und den Aeroccino-Milchschäumer in einer Einheit zu haben. Jetzt leckt nämlich die Nespresso und der Aeroccino tut seinen Dienst noch so wie er soll. Freitag Nachmittag ist das passiert. Unterhalb der Pumpe drückt es das Wasser raus.

    Blöde Sache. Samstag Morgen ohne Kaffee ? Geht gar nicht. Ich bin ja sonst nicht der “in einen Elektromarkt gehen und etwas kaufen Typ”, ich bestelle lieber online und ärgere mich nicht übers Personal. Ein Junger Mitarbeiter hat die Situation aber zum Glück gerettet. Na ja, sagen wir mal er hat die Ehre des Einzelhandels gerettet als ich ihn mit den Worten ” NEIN….. ICH werde NICHT Ignoriert ? MICH frägt jemand ob ich Hilfe brauchen nachdem ich nur 25 Minuten von 3 Verkäufern ignoriert wurde….” Er hat sich entschuldigt und mir sofortige Hilfe versprochen was auch tatsächlich klappte.

    Es ist ja nicht so dass ich fachliche Hilfe gebraucht hätte, aber der Kaffee der bei der Maschine dabei war ist am 30.8.2018 abgelaufen, so zumindest der Aufkleber auf der Schachtel.

    3 frische Stangen Nespresso später stand ich dann glücklich mit der neuen Maschine an der Kasse. Diesmal mit einem separaten Aeroccino, falls eines der beiden Geräte früher die Grätsche macht:

    Nespresso

  • erlebtes

    Mein Schaaaatz…

    Seit etlichen Monaten jage ich einer ganz bestimmten Lego Star Wars Figur hinterher. Ich würde mal sagen eine der auffälligsten Figuren. Die Preise waren bis letztes Jahr wirklich heftig. Zum Teil um die 70 EUR, aber nie unter 45.

    Am Freitag Nachmittag war ich recht zeitig auf dem Nürnberger Trempelmarkt unterwegs. Quasi pünktlich zum Beginn um 17.00 Uhr war ich schon vor Ort. Die erste Figur fand ich dann auch gleich in der breiten Gasse: Luke im Bacta-Tank-Outfit aus Empire strikes back. 8 EUR wollte die Verkäuferin haben, für 7 wurden wir uns dann einig. Sicher gibt es die Figur hin und wieder günstiger, aber es ist definitiv eine der etwas selteneren Figuren.

    Neben der Lorenzkirche dann ein Krimskrams-Tisch mit vielleicht 4-5 Lego Star Wars Figuren und diversen Raumschiffen. Ich dachte ja eher nicht hier etwas zu finden. Doch ich irrte mich. Ein Phase 1 Clone mit Langwaffe in Gelb. Der fehlt definitiv noch. 4,- EUR waren ok.

    Und dann auf dem Weg runter zum Hauptmarkt mein “Lieblingshändler” Ein Freak, ein großer Sammler mit Figuren auch für einige Hundert Euro. Und da war sie dann, meine Amidala. Ich hatte ja schon 2 Figuren gekauft, und habe schon gar nicht fragen wollen was sie kostet.

    “15,- EUR…..”. Ich musste gleich noch mal nachfragen, ich schien mit verhört zu haben. Doch der Verkäufer konnte mir gleich sagen warum. Die aus zwei Teilen bestehende Figur sei innen mit Sekundenkleber verklebt. DAS war mir aber völlig egal, da ich sie ja für die Vitrine möchte und das quasi nicht sichtbar ist.

    Glücklich und zufrieden bin ich mit 3 Figuren nach Hause. Comander Gree hätte es noch für 15EUR gegeben. Das war mir aber zu teuer und ausserdem war mein Budget eh erschöpft.

    Und hier alle 3 Figuren:

    P9070054

    Natürlich habe ich noch jede Menge anderer Sachen gesehen die mir zumindest ein Bild wert waren:

    P9070042

  • Kamerastuff

    Die Wahrheit über Micro Four Thirds

    Als Olympus und damit Micro Four Thirds Benutzer braucht man gelegentlich ein etwas dickeres Fell. Wie kann ich nur mit einem so kleinen Sensor Fotos machen, wo doch nur Vollformat das einzig Wahre ist. So ähnlich habe ich ja früher auch gedacht. Erst neulich wieder auf einem Geburtstag:

    Steht eine Canon 6 D mit Sigma 24-70 2.8 Art rum. Die wird bewundert. Was für eine tolle Kamera. Ist ja auch groß und sieht teuer aus. Meine ist klein und sieht nicht teuer aus. Billig war sie aber auch nicht. Und mein 12-40 2.8 auch nicht. Übrigens eine Pro-Linse. Rattenscharf bei Offenblende. Egal, wird nicht wahr genommen. Hat auch Vorteile. Ausserdem zählen die Ergebnisse 😉

    Jedenfalls gibt es zu dem Micro Four Thirds System eine Menge Vorurteile. Hier hat jemand mal sehr unterhaltsam mit vielem davon aufgeräumt. Zugleich wird erzählt wie es zu dem Namen kann. Sehr interessant, ich muss gestehen ich dachte eigentlich auch es hat mit dem Sensorformat zu tun, also mit dem Seitenverhältnis Breite zur Länge, also 4 zu 3. Von wegen 😉 Neben bei wird das Thema Crop-Faktor sehr anschaulich und Verständlich erklärt.

    Kurz gesagt: Sehenswert !

  • erlebtes,  Natur

    Moon

    Mond geht immer. Wenn auch nur mit 200mm und nur durch die Wohnzimmerfensterscheibe. Schön sieht er trotzdem aus. Aufgenommen am 26.August diesen Jahres:

    Moon

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen