Zum Inhalt springen

Pick-A-Brick

Heute im Lego-Store hier in Nürnberg habe ich überhaupt das erste Mal das Pick-A-Brick-Konzept wahr genommen. An einer großen Wand gibt es diverse Legosteine. Diese können beliebig in zwei verschiedene Größen von Bechern gefüllt werden.

Der kleine Becher für 9,99 EUR, der Große für 17 EUR. Der Deckel muss zu gehen, sonst gibt es keine Beschränkung. Das war mal eine prima Gelegenheit schwarze Grundplatten und Steine für die geplante Figuren-Sammel-Treppe Teil 2 zu beschaffen:

PB130001-2

Die Grundplatten habe ich alle übereinander gelegt und fest gedrückt. Bei den einzelnen Steinen zum Teil dann auch. Natürlich sind die 17 EUR trotzdem ein stolzer Preis. Den Deckel habe ich gerade noch so zu bekommen:

PB130003-2

PB130004-2

– Werbung –

4 Kommentare

  1. Anfänger. Da hätten noch hunderte Kleinteile in die Zwischenräume und den Boden reingepasst. 😀

  2. Ja. Allerdings nichts von dem was ich hätte brauchen können ; )

  3. Auf die Treppe bin ich mal gespannt.
    Ich habe im Legoland den Einfall gehabt, dass ich ne Treppe baue.
    Und habe mal satt nur die Hälfte an Teilen dort mitgenommen.
    Die komplette Treppe ist sauteuer geworden :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.