erlebtes

Pick-A-Brick

Heute im Lego-Store hier in Nürnberg habe ich überhaupt das erste Mal das Pick-A-Brick-Konzept wahr genommen. An einer großen Wand gibt es diverse Legosteine. Diese können beliebig in zwei verschiedene Größen von Bechern gefüllt werden.

Der kleine Becher für 9,99 EUR, der Große für 17 EUR. Der Deckel muss zu gehen, sonst gibt es keine Beschränkung. Das war mal eine prima Gelegenheit schwarze Grundplatten und Steine für die geplante Figuren-Sammel-Treppe Teil 2 zu beschaffen:

PB130001-2

Die Grundplatten habe ich alle übereinander gelegt und fest gedrückt. Bei den einzelnen Steinen zum Teil dann auch. Natürlich sind die 17 EUR trotzdem ein stolzer Preis. Den Deckel habe ich gerade noch so zu bekommen:

PB130003-2

PB130004-2

4 Comments

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen