Zum Inhalt springen

Die schnellsten Tiere

Ein Flashback ist ja meist etwas tolles. Eine schöne warme, wohlfühlende Katapultartige Fahrt zurück in die Vergangenheit, wieder zurück ins Hier und Jetzt, dann so eine kurze Zeit in beiden Zeitebenen. Je größer der Abstand zwischen Vergangenheit und dem Jetzt umso schöner der Flashback.

Einen wirklich tollen Flashback habe ich bei dem Buch „Die schnellsten Tiere“ aus meiner frühen Jugend. Ich denke ich werde so 4-5 Jahre alt gewesen sein, also nur geringfügig älter als mein Junior jetzt, als ich das buch von meiner Oma bekommen hatte:

DSC_1737

In dem Buch werden verschiedene, sehr schnelle Tier vorgestellt:

DSC_1739

Mein Lieblingstier war natürlich der Gepard. Seit dieser Zeit hatte sich felsenfest in mein Gehirn gemeisselt dass der Gepard bis zu 110 Stundenkilometer rennen und der Wanderfalke bis zu 330 Stundenkilometer fliegen kann. Du hättest mich quasi die letzten 40 Jahre nachts um 3.54 Uhr aus meinem Bett reisen können und nach den beiden Tieren und ihrer Höchstgeschwindigkeit fragen könne, ich hätte es dir innerhalb von Sekundenbruchteilen sagen können.

Jetzt sitze ich Abends beim Junior und lese ihm aus dem Buch vor und erinnere mich an mich selbst als ich dem Buch gelesen habe. Natürlich wird sich diese Erinnerung abnutzen, vor allem das Gefühl dazu. Doch die Erinnerung wird von einer neuen Ersetzt, quasi wie ich jetzt beim Junior sitze und aus diesem Buch vorlese…

1977 ist mein Buch erschienen. Wow…. Ein gutes Jahr, da wurde Star Wars gedreht ^^

DSC_1738

– Werbung –

2 Kommentare

  1. Sebastian Sebastian

    Der Fächerfisch ist genauso schnell wie der Gepard 😉 bis zu 110 km/h… ja es gibt nix tolleres wieder die alte Leidenschaft zu erwecken… mal gucken ob es deinem Junior in 30 Jahren ähnlich geht?

  2. Respekt @Fächerfisch. Ja, wäre schön wenn der Junior das Buch „weitergeben“ würde 🙂

Kommentare sind geschlossen.