Zum Inhalt springen

Elementarfragen

Ich glaube inzwischen höre ich auf meinem Mobiltelefon deutlich öfter Podcasts als Musik. Gerade im Auto, aber auch in der Mittagspause via Kopfhörer lausche ich gerne interessanten Worten.

Inzwischen reichen meine Standard-Abonnements für eine ganze Woche schon nicht ehr aus. Gestern bin ich dann über eine wirklich tolle gut 90 Minuten dauernde Interview-Serie gestossen:

Elementarfragen:

Über den PodcastUngewöhnliche Persönlichkeiten, Biographien, Beschäftigungsgebiete. All das ist Thema bei den „Elementarfragen“ von Nicolas Semak, der seinen GesprächspartnerInnen neugierig und offen im Interview begegnet.
Elementarfragen

Speziell die Elementarfragen mit Markus Beckedahl von Netzpolitik.org haben mich extremst kurzweilig unterhalten. Gut 1,5 Stunden Podcast kommen mir beim Autofahren sehr entgegen, neuen Podcast während der Fahrt auswählen ist ausserhalb von roten Ampeln eher sehr grenzwertig.

Wie sieht das bei euch mit Podcasts aus ? Habt Ihr da ein paar interessante Tips für mich ?

– Werbung –

2 Kommentare

  1. Ich habe früher oft Podcasts gehört. Seit ich aber meine Liebe zu dem Radio-Sender Bayern 2 entdeckt habe, höre ich sie fast gänzlich nicht mehr.

  2. Schade. Die 1,5 Stündigen Interviews der Elementarfragen sind „Gänsehaut“ pur…. Zündfunk habe ich auch abonniert 😉

Kommentare sind geschlossen.