Zurück zum Content

Sauscharf

So, gestern stand mal wieder asiatisch auf dem Programm. Spannend vielleicht nur deshalb weil wir gerade 2 Gäste aus China haben. Da ist es schon etwas besonders so zu kochen.

Gekocht war das ganz schnell. Sternanis, Sojasauce und ein paar Gewürze zusammen mit 3 klein geschnittenen Chillys in einem Topf mit etwas Wasser mit Deckel drauf.

DSC_9310

Dann Rindersteacks angebraten, in Scheiben geschnitten und unter die Bohnen gemischt:

DSC_9307

DSC_9311

DSC_9312

Unterschätzt habe ich allerdings die Wirkung von 3 ganzen Chillys. Die Gäste hat es nicht gestört. Für mich war es sehr grenzwertig. Noch schnell ein Dip aus Sweet-Chilly und Soja-Sauce angerührt, und dann Augen zu und durch.

DSC_9313

DSC_9314

Sau lecker auf jeden Fall, auch wenn es echt heftig gebrannt hat 😉

– Werbung –

3 Comments

  1. Sebastian Sebastian

    das mit den Chillys ist aber auch gemein… i.d.R. greife ich lieber zu getrockneten Chillys… da ist eine Dosierung möglich, bei frischen Chillys ist es oft Glückssache. Bei Kleinkindern im Haushalt muss ich eh meist nachschärfen… da ist das getrocknete auch praktisch. Und nicht vergessen… jedes Böhnchen gibt ein… 🙂

  2. Warte erst mal ab, wenn es das zweite Mal brennt… 😛

  3. Ja, das stimmt. Ich dachte mit der einen gelben wird es nicht so scharf. Aber da gibt es heftige Unterschiede. Hatten wir auch schon bei selbst gezogenen im Gewächshaus. (Nicht pinkeln nach dem schälen 😉 )

    Das mit den Tönchen war wirklich so. Wir haben noch getrocknete Chinesischeh zu Hause. Die sind einfach sauscharf.

    @Axel
    Zum Glück war das nicht der Fall. Die natürliche Schärfe vertrage ich recht gut. Ganz anders als die Currywurst-Schärfe im Currywourschdhouse.

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.