Zurück zum Content

AT-ST 75153

Nachdem hier Dauerhusten, Rotze, dicker Kopf und weiche Knie herrschen tat dem Hr. Crosa ein kleiner Stimmungsaufheller gut. Die Frau Crosa hat sich der Sache angenommen und mir den neuen Lego Star Wars AT-ST mitgebracht.

DSC_8614

Der Zusammenbau gestaltete sich leider etwas schwieriger als sonst. Rotz im Kopf und Reizhusten vermindert einfach das Denkvermögen. Auch die Hilfe des kleinen Herrn Crosa war nicht unbedingt auf den ersten Blick Ziel führend:

Er hatte mir zwei tolle Flugzeuge gebaut:

DSC_8608

DSC_8607

Lieder konnte ich damit aber nicht mehr weiterbauen:

DSC_8609

Doch zum Glück konnten wir uns mit 1-2 Gummibärchen zu einer weitern Zusammenarbeit zusammenraufen. Und das wirklich sehr gelungene Modell nahm langsam seine richtige Form an:

DSC_8610

DSC_8613

Der Kampfläufer ist dann aber gleich in die Vitrine gewandert. Die Luke lässt sich öffnen, die Kanonen links und rechts der Kabine sind drehbar und über ein kleines Drehrad an der Rückseite kann der ganze Turm 360° bewegt werden. Unterhalb des Turmes sind 2 Aufnahmen für Raketen angebracht die über 2 kleine Auslöser auf der Rückseite abgefeuert werden können.

Ich mag die Vitrinen-tauglichen Modelle in dieser Größe. Mit 50,- UVP ist das Ding (hier müssen immer die Kosten für die Star Wars Lizenz eingerechnet werden) wirklich ein Must have. Auch wenn es kein Ultimate-Modell ist wird es irgendwann vergriffen sein und dann nur noch deutlich teurer bezogen werden können. Das Modell ist aus dem neuen kommenden Film Rogue One und somit sagen mir 2 der 3 (der dritte ist ein bekannter AT-ST-Driver) noch gar nichts…

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.