Zurück zum Content

Skylanders: Imaginators

Skylanders: Imaginators ? Nach Skylanders: Spyros Adventures, Skylanders: Giants, Skylanders: Swap Force, Skylanders: Trap Team und zuletzt Skylanders: Superchargers ist heute Skylanders: Imaginators erschienen.

Natürlich hat Familie Crosa vorbestellt und konnte heute das heiß erwartete Paket vom großen Fluß in Händen halten. Zur Belohnung für die Vorbestellung gab es eine Chaos-Figur kostenlos 😉

DSC_8351

Skylanders ? Ok, die Kurzfassung: Für das Konsolenspiel gibt es ein Portal. Auf diesem Portal wird eine reale Figur gestellt die dann im Spiel erscheint und gespielt werden kann. Natürlich gibt es nicht nur eine Figur. Es werden mindestens 8 verschiedene Figuren für die 8 verschiedenen Elemente benötigt um alle Welten spielen zu können.

Mit Skylanders: Spyros Andventures ging alles los. Hier waren alle Figuren relativ gleich groß. Das Spiel machte wirklich großen Spaß und war sehr kurzweilig. Es gab eine lineare Story um den Bösewicht Chaos. Endbosse, einige Rätsel und wie vom Hersteller gewünscht irgendwann die Lust noch mehr Figuren zu kaufen. Jede Figur sieht nicht nur anders aus sondern spielt sich wirklich komplett anders.

Als zweites Spiel kam dann Skylanders: Giants. Hier gab es eine neue Figurengatten. Genauer gesagt 8 verschiedene fast doppelt so große Figuren. An bestimmten Stellen kam man nur mit diesen Figuren weiter. Das Spiel wirkte erwachsener, nicht mehr ganz so kindlich überspielt und war und ist für mich das beste der Reihe.

Als nächstes kam Skylanders: Swap Force. Hier gab es einige Figuren die in der Mitte durch einen Magneten zusammengehalten wurden und in zwei horizontal geteilt werden konnten. Die jeweiligen Ober- und Unterteile konnten jetzt getauscht werden. Die Idee war gut, die Umsetzung schlecht. Es gab einen anderen Entwickler, nicht mehr Toys for Bob wie in den ersten beiden Teilen. Gerade die neuen Figuren wirkten unstimmig, charakterlos. Auch die Levels waren zum Teil einfach nicht nach meinem Geschmack. Eine große Enttäuschung unterm Strich.

Der nächste Teil, Skylanders: Trap Team war wieder vom Entwicklerteam Toys for Bob und überzeugte auf der ganzen Linie. Es gab zusätzlich zu den Figuren auch 8 verschiedene Arten von Fallen. In dem Portal auf welches die Figuren gestellt werden gab es einen zusätzlichen Slot für je eine Falle. Am Ende eines Boss-Kampfes konnte dieser Boss dann mithilfe der richtigen Falle gefangen werden. für 30 Sekunden konnte im Spiel dann die aktuelle Figur gegen den vorher gefangenen Boss eingetauscht werden und gespielt werden. Genial. Noch dazu gab es in dem Hardware-Portal einen eigenen Lautsprecher aus dem der gefangene Boss seinen Kommentar abgab. Die neuen Figuren die es zum Spiel gab waren wieder Stimmig. Unterm Strich: geniales Spiel.

Skylanders: Superchargers war dann leider nicht mehr von Toys for Bob. Hier gab es zusätzliche Fahrzeuge mit denen die Skylanders-Figuren dann zu Wasser, in der Luft und auf der Erde Fahren und Fliegen konnten. Nach 15 Minuten spielen wanderte alles wieder in die Verpackung und wurde zurück geschickt.

Skylanders machte nach dem Erscheinen und der Enttäuschung von Superchargers dann eine Pause in der Familie Crosa. Doch seit Heute ist das wieder anders:

DSC_8347

Skylanders: Imaginators. Hier ist statt einer bestimmten Figur eine Art Zylinder mit 1 Element darin (es gibt 8 verschiedene Elemente). Wird dieser Zylinder auf das Portal gestellt kann man sich seinen eigene Skylandersfigur zusammenstellen. Es kann erst zwischen verschiedenen Kampfarten ausgewählt werden. Schwertkämpfer, Ninja oder Magier zum Beispiel. Anschließend kann dann das aussehen komplett angepasst werden. Die Anpassungen gehen soweit das sogar die Musik, die Tonlage der Stimme und der Kampfschrei ausgewählt werden kann. Die Anzahl der möglichen Optionen ist beschränkt, reicht aber aus um sich individuell aus zu toben und zu verwirklichen. Zusätzlich gibt es noch eine Gattung von besonderen Figuren mit denen für den eigenen Skylander bestimmte Extras erspielt werden können.

Mein individueler Skylander heisst Crosa und sieht wie folgt aus:

DSC_8346

Auf dem Portal selbst eher „langweilig“ grün leuchtend:

DSC_8348

Beim Set sind dann noch 2 besondere Figuren dabei:

DSC_8349

DSC_8350

Ich habe jetzt eine gute 3/4 Stunde gespielt und bin schwer begeistert und auch wieder im Skylanders-Fieber. Das Leveldesign ist sehr gelungen und stimmig. Die Individualisierung macht großen Spaß. Der Schwierigkeitsgrad ist zum Glück einstellbar und der Boss-Kampf war schön knackig. Natürlich noch etwas früh für ein abschließendes Urteil, aber ich bin begeistert. Ich spiele noch auf einer inzwischen schon etwas betagten Xbox 360 und bin erstaunt was da grafisch noch so geht.