Zurück zum Content

Westworld: Neue HBO Serie auf Sky

Westworld,da war doch was. Spielfilmmit Yul Brenner nach Buchvorlage von Michael Crichton. Wildweststadt mit humanoiden Robotern in denen zahlungsfähige Kunden die Sau rauslassen können. Gedreht 1973. Hatte ich aber nie gesehen. Die Fortsetzung hieß Futureworld. Den hab ich Anfang der 80 gesehen. Ich erinnere mich noch grob. Ein Vergnügungspark mit Robotern die wie Menschen aussahen. Und jetzt hat HBO WESTWORLD neu als hochwertig produzierte Serie aufgelegt. HBO, das amerikanische Kabelnetzwerk das Sopranos rausgebracht hatte.

Und dann hab ich hier und das was über die Serie gelesen. J.J.Abrams soll wohl dabei sein. DER J.J.Abrams der mir die beste Serie aller Zeiten gebracht hat. Bis zu dem Moment als ab Staffel 5 alles Scheisse wurde. Und der Typ der (Achtung: Subjektive Meinung des Autors) auch Episode VII verkackt hat. Ok, er hat auch gute Sachen gemacht. Cloverfield war ok. Und vor allem die Fortsetzung 10 Clovervield Lane. Den fand ich richtig gut.

Nachdem ich vor kurzem schon überlegt habe warum ich mein Mini-Sky-Atlantic Abo überhaupt habe wusste ich gestern Abend warum. Westworld. 2 Folgen. On Demand. Geil ! Genau, das war der Grund. Krasse Serien die nur bei Sky laufen gleich sehen zu können, ich erinnere mich wieder…

Nach 10 Minuten der ersten Staffel hatte es mich.

Es zog ich magisch in seinen Bann. Alles um mich herum war nicht mehr existent. Nur die Serie und ich gefühlt darin. So muss es sein. Genau so. Alles passt. Noch keinen konkreten Plan wohin es sich entwickelt, aber es ist meins. Es gefällt. Es fühlt sich nicht an wie Schauspieler die vor einem schlechten Set stehen, nein es fühlt sich authentisch an. Kino-Niveau. Sehr schön. Es beginnt mitten drin. Keine Einleitung. Einfach in die Handlung geworfen und langsam verstehen. Erst bewusst in die Irre geleiten werden um dann mit diesem AAAAAAAAH….. den Irrtum zu bemerken. Genial.

Es ist eine riesige Westernstadt mit Unmengen von Robotern die absolut menschlich wirken. Der Gast kann sich in diesem Umfeld austoben, gerne auch mal einen Roboter töten, einen Bankraub verhindern, oder sich (leider krass) an einer Roboterfrau vergehen. Eben Wild, der Westen. Die Roboter/Androiden glauben ihre eigene gescriptete Rolle die ständig aufs neue beginnt, allerdings immer mit neuen Variationen. Nach einem neuen Update scheint aber einer davon etwas zu erkennen.

So, mehr wird nicht verraten. Mich erinnert das ganze sehr an Bladerunner. Sehr, sehr viel Potential, wie schon gesagt sehr authentisch, sehr spannend, toller Science Ficton. Die Lust auf mehr macht. In wenigen Minuten gebe ich mir Folge 2. Mehr gibt es glaube ich noch nicht. Im englischen Originalton. Deutsche Synchro dauert glaube ich noch ein paar Monate.

Zu sehen aktuell auf Sky-Atlantic. Und ich glaube nur dort. Also legal. Ob es wie im Internet zu lesen „Das neue Game of Thrones ist“ kam man glaube ich so nicht sagen. GoT ist Fantasy, Westworld ist Science Fiction. Das lässt sich nicht vergleichen. In Sachen „Hochwertigkeit“ (Gibt es das Wort überhaupt ?) Aber auf jeden Fall.

Ein bisschen was hat das ganze von Battlestar Galactica 2003. Ich meine die „Roboter“ die Aussehen wie Menschen und irgendwann wird sich auch hier die Frage stellen: Was unterscheidet einen echten Menschen von einem künstlichen ? Eben genau wie in Battlestar. Ich hoffe jedenfalls das sich das in diese Richtung entwickelt.

Für eine amerikanische Serie geht es übrigens ganz schön freizügig zu, aber offenbar geht so was dort auch nur bei Serien.

– Werbung –