Kocherei, Chinastyle

by Crosa on 16/09/2016

Seit 2 Wochen bin ich jetzt wieder in Deutschland. Was ich am Meisten vermissen ? Das leckere Essen. Aber da kann man ja was machen 😉 Nein, nicht etwas zum China-Man um die Ecke, nein, nein. Da schmeckt es nämlich ganz anders.

Selber kochen ist angesagt. Basis war ein chinesisches Rezept für grüne Bohnen. Dazu gab es dann eine Improvisation von Putengeschnetzeltem.

Los gehts mit dem Einlegen des Fleisches. Putenfleisch in Streifen schneiden. In eine Schüssel 3 EL Sojasauce Dunkel, 3 EL Sojasauce hell, 1 EL Worcestersauce, 2 EL Weinbrand. 2 Knoblauchzehen kleinschneiden, ein ordentliches Stück Ingwer ebenfalls kleinschneiden. Alles zusammenrühren und die Putenstreifen kurz darin einlegen.

In einem Wok oder Wok-ähnlichem Kochtopf ordentlich viel Öl (ich hab Maisöl genommen) mit 2 zerdrückten Knoblauchsehen und 4-5 Ingwerscheiben, 1 TL China Gewürzmischung, 2 klein geschnittenen Chillyschoten und 3 Stück Stern-Anis erhitzen. Dann die Bohnen dazu geben und bei höchster Stufe kochen/braten. Während des Bratens noch 1 TL szechuanpfeffer und etwas Sojasauce dazu geben.

DSC_8013

DSC_8015

DSC_8018

Das eingelegte Putenfleisch habe ich in einem separaten Topf kurz scharf angebraten und wenn die Bohnen fast durch sind dazu geben.

DSC_8015

Das ganze hat echt super geschmeckt, aber das nächste Mal werde ich die Bohnen und das Fleisch getrennt lassen. Das Fleisch hatte beim Anbraten etwas Wasser abgegeben und die Bohnen dadurch etwas aufgeweicht.

DSC_8019

Geschmeckt hat es aber sehr, sehr lecker und eben auch fast wie in China und NICHT wie beim Chinesen hier in Deutschland 🙂 Und die Küche hat auch super gerochen 🙂

DSC_8020

mail@lkk-net.de

There are 2 comments in this article:

  1. 16/09/2016Sebastian says:

    Toll jetzt hab ch Hunger 😛

  2. 17/09/2016crosa says:

    Und ich bin irgendwie immer noch satt ^^(Mal sehen wie lange noch..)

Write a comment: