ZurĂĽck zum Content

Gasgrill auf dem Balkon ?

Nach reiflichem Überlegen, einlesen, abwägen und auswählen ist es nun doch die erste ursprüngliche Variante geworden. Platzsparend für den maximalen Raumgewinn auf dem Balkon.

Der Landmann Gas – Balkongrill:

DSC_2019

Anders als vielleicht bei dem Preis vermutet ist das Gerät wirklich wertig und massiv verarbeitet. Klar, die reine Grillfläche ist begrenzt, aber irgendwas ist ja immer. Aufbau und installation ist mehr als einfach. Das erste Zünden hat sofort problemlos funktioniert.

DSC_2020

Die Grillfackeln sollten recht einfach zu Grillen sein:

DSC_2021

DSC_2024

Genügend Hitze produziert der Grill, deutlich mehr (und vor allem schneller) als der Elektrogrill. Klar, wenn Fett auf die Feuerabdeckung tropft gibt es Feuerzungen. Aber das gehört einfach dazu. Die Hitzeregelung ist ok, die niedrigste Stufe ist aber fast noch zu warm, aber besser als wäre die maximal Hitze zu niedrig.

Bei 4 Personen ist die Grillfläche allerdings wirklich etwas klein, hier ist der „Griller“ permanent in Aktion. Hat auch was.

DSC_2025

DSC_2026

DSC_2027

Unser erste zusammentreffen war sehr gut. Unser Grill und ich, das wird ein Team. Ich kann das Ding jetzt recht gut einschätzen und freue mich schon auf den nächsten Einsatz zu zweit 🙂

DSC_2031

2 Comments

  1. Das sieht mal mehr als interessant aus. Ich werde mir das Teil mal im Hinterkopf behalten, wenn ich den Elektrogrill leid sein sollte.
    Wie gut / schlecht lässt sich der Grill reinigen?

  2. Crosa Crosa

    Die geteilten Roste passen prima in die Spülmaschine, allerdings sollten die vermutlich vorher grob gereinigt werden. Darunter ist noch ein Hitzeblech, das passt auch in den Geschirrspüler. Den eigentlichen Brennraum haben wir ma noch nicht saubergemacht, der Grill hängt ja am Balkon mit Abdeckhaube. Unten ist noch eine Fettablaufschublade, da kommt Sand rein.

    Auf jeden Fall weniger Aktion als beim Elektrogrill.

Die Kommentarfunktion steht nicht zur VerfĂĽgung.