Zum Inhalt springen

Rechnet sich das ?

Hier um die Ecke hat letztes Jahr der größte Höffner in Deutschland aufgemacht. Hin und wieder sind wir dort, gerade die Kinderabteilung ist wirklich sehenswert. Zum Jahreswechsel gab es eine große Rabattaktion:

50,- Gutschein als Preisnachlass bei einem Einkauf ab 100,- (Ausgenommen sind Elektrogeräte, ausser Lampen) Ich meine mich zu Erinnern, die Aktion ginge bis Ende des Monats. Jedenfalls waren wie heute in besagter Höffner-Filiale. Den Gutschein hatte ich schon gar nicht mehr auf dem Sender.

Höffner

Da stand jetzt tatsächlich ein Mitarbeiter direkt am Eingang und hat jedem Besucher gleich den Gutschein in die Hand gedrückt.

Wir hätten dort für 55,- Eingekauft. Tatsächlich haben wir dann 114,- EUR ausgegeben um den Gutschein zu nutzen. Das sind fast 50% Rabatt. Da stellt sich natürlich die Frage, rechnet sich das ? Natürlich ist der Verdrängungswettbewerb unter Möbelhäusern extrem. Aber 50,- ab 100,- Einkaufswert ? Hm….

Gut, um das zu rechnen muss die Summe aller Einkäufe – Summe aller Gutscheine gerechnet werden. Und genau hier wird es sich vermutlich doch rechnen. Fast jeder wird bei seinem heutigen Einkauf mehr gekauft haben als er vielleicht ursprünglich vor hatte um die 50,- mit zu nehmen. Der ein oder andere wird da vermutlich etwas mehr Geld gelassen haben als wir.

Die Bude war brechend voll und die Kasse hat geklingelt wie blöde. Interessieren würde es mich dann aber doch, das was am Strich rauskommt….

– Werbung –

6 Kommentare

  1. Ich seh das immer von der anderen Seite. Auch beim Steam-Sale zum Bespiel. Die müssen ja im Grunde noch was verdienen an dem Zeug sonst würden sie es nicht machen. Also müssen sie beim regulären Preis ja eine ganz schön dicke Gewinnmarge haben. Denn ohne werden die auch beim Sale nicht rausgehen.
    Kartellrechtlich darf der Laden, bis auf Ausnahmen wie Räumungsverkauf oder Schlussverkauf, gar nicht unter Einkaufspreis verkaufen.

  2. Ich denke da gibts eine Mischkalkulation. Gibt bestimmt Lockartikel die sehr günstig gerechnet sind und wieder andere bei denen Satt verdient ist. Ich kannte das bisher nur mit Rabatten und nicht festen Beträgen. Gewirkt hat es auf jeden Fall, der Laden ist seit es den Gutschein gibt immer gerammelt voll, wenn ich vorbei fahre….

  3. Klar, war der Saturn auch damals als es hieß „Am 2.1. schenken wir Ihnen die Mehrwertsteuer“ 😉 Komischerweise waren die DVDs an dem Tag eine ganze Ecke teurer als noch zwei Tage zuvor.

  4. Ich hatte allerdings bei Mediamarkt am 19% Mehrwertsteuer-Tag meine Canon EOS 5D für 1999,- gekauft, das hatte die auch schon 2 Wochen vorher gekostet. Und dann gab es auch noch 200,- Cashback von Canon. DAS ware ein Traum.

  5. Die werden schon alle klar kommen, da bin ich mir ganz sicher! War gestern erst bei Höffner um mir Küchenrollwagen anzusehen und der Laden war gut besucht. Denke da macht das dann die Menge!? Kaufe trotzdem lieber bei IKEA!!

  6. Hm. Da Publikum bei Ikea ist an manchen Tagen schon sehr speziell. Gerade bei Angebotsware brauchst du da schon fast eine SEK-Spezialausrüstung ^^. Ich kaufe bei Beiden….

Kommentare sind geschlossen.