Zurück zum Content

Der Klassiker

Schon mehr als einmal hier erwähnt: Sebastians sensationeller Hackbraten:

DSC_7385

DSC_7386

Da der Blog schon etwas länger inaktiv ist hab ich ein wenig Angst das ursprüngliche Rezept im digitalen Lokus zu verlieren. Daher kopier ich den Text jetzt einfach mal hier her:

gemischtes Hackfleisch ca. 750 gr. (1000gr hab ich genommen), ein Ei, 1-2 Semmeln (alt), 1 Dose Mais 425 gr., 1 Dose Kidneybohnen 425 gr., 1 Packung Taccos (möglichst große Taccos), 2 x Salsa – Sauce Ferigprodukt ca. 500 ml (da kann man mischen und varieren was da ist), 2 Rote Zwiebeln, Majoran, Petersilie frisch, Salz, Pfeffer, Paprika scharf, Chillipulver, Curry, Sambal Oelek und je nach belieben.

Das ganze geht super einfach: Hackepeter mit eingeweichten und ausgewindeten Brötchen, Ei, 2/3 vom Mais + Bohnen, Salz, Pfeffer + Gewürze mischen und mit der Hand durchkneten. Dann kosten ob würzig genug ist, und ggf. nachwürzen!DSCF9367 Eine Auflaufform mit Olivenöl einstreichen und den Teig, darin schön zurecht formen.50-60 Min. in den Ofen bei 180 Grad Umluft. Die Salsa-Sauce an den Rand verteilen und noch mal ein paar Minuten in den noch heißen Ofen stecken bis alles schön warm ist. Den restlichen Mais und die Bohnen über den Braten geben, und mit den Zwiebelringen garnieren. Ein bisschen frische Petersilie obendrauf und die Taccos am Rand verteilen… und los schmackos. Dazu kann man Fladenbrot oder einfach nur verschiedene Salate servieren..

Heute war es also wieder soweit. Die Zubereitung ist ja relativ einfach, die Zutaten sind überschaubar. Nur die Garzeit ist bei großem Hunger unter Umständen etwas lange 😉 Gemundet hat es wie immer äusserst gut…

DSC_7387

2 Comments

  1. Sebastian Sebastian

    Haha, schon ewig nicht mehr gemacht, danke für die Idee!

  2. Sehr gerne 🙂

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.