Zurück zum Content

Schlemmen

So, heute Abend musste es sein. Egal ob geschafft von der Arbeit oder nicht, nach all dem Fastfood auf dem Con-Wochenende musste einfach mal lecker gekocht werden. Zum gleich mal neidisch machen hier das fertige Produkt:

DSC_5441

Wie auf dem Bild zu sehen gab es heute Putenchilly-Tortillas. Zu erst 4 Eier mit Maismehl anrühren und ordentlich Milch dazu geben. Dann frische Kräuter dazugeben, Salz, Pfeffer, etwas Curry und Gewürze nach Wahl. Eine Pfanne erhitzen, mit so einem Siliconpinsel gut mit Öl benetzen und dann mit einer Schöpfkehle einen randvollen Löffel in die Pfanne geben:

DSC_5423

(Ich mache immer 5-6 von den Tortilla-Pfannkuchen) Weiter geht es mit dem Fleisch. Rund 500 Gr. Putenfleisch würfeln und mit klein geschnittenen Zwiebeln, etwas Ingwer und Knoblauch anbraten. Das ganze nach eigenem ermessen würzen (Salz, Pfeffer, Curry, Pikant-Gewürzmischung…) Anschließend 2-3 Esslöffel Tomatenmark dazugeben und gut verrühren:

DSC_5426

Jetzt eine Dose Kidneybohnen (wichtig MIT Eigensaft) dazu geben. Dazu noch eine halbe Tasse Brühe. Das ganze dann gut 20 Minuten einköcheln lassen:

DSC_5427

Als Beilage gibt es lediglich Salat. Ich hatte heute frischen Feldsalat. Dazu eine Packung Speck in kleine Würfel geschnitten und scharf angebraten. Das ganze dann mit Salatdressing angerichtet:

DSC_5436

Dann je einen Tortilla in die Hand nehmen, das Puten-Chilly und etwas Käse (Frau nimmt immer noch zusätzlich einen Löffel Schmand) der Länge nach verteilen und einrollen. Die fertig gerollten Tortillas dann auf das Salat-Bett legen:

DSC_5440

DSC_5441

Ich hatte 3 Stück und konnte mich anschließend gerade noch aufs Sofa „rollen“.

Hier noch mal die Zutaten:

2 kleine Zwiebeln
ca. 500 Gr. Putenfleisch
Knoblauch und Ingwer
4 Eier
Maismehl
Milch
Gewürze
Feldsalat
1 Packung Speck
Tomatenmark
Brühe

Am besten zuerst die Tortillas machen und dann im Backofen warm halten.

Sehr, sehr lecker das ganze.