Zum Inhalt springen

Anders als ich gedacht hatte…

Vor einem guten halben Jahr saß im Kino und betrachtete gespannt die Vorschauen auf die kommenden Kinofilme. Als die Vorschau für Terminator Genisys lief dachte ich mir nur: Boah was für ein müder Abklatsch von Teil 2, das sehe ich mir definitiv nicht im Kino an !

Dann war die Ehefrau im Kino und hat mir ganz anderes berichtet. Gestern Abend habe ich mich dann auf das Abenteuer eingelassen und war wirklich sehr gespannt. Judgement Day gehört für mich immer noch zu einem der besten Action-Filme die ich je gesehen habe. Besser war er nicht, das war aber klar. Keineswegs schlecht wurde ich unterhalten. Ein Reboot mit ganz vielen Szenen aus den ersten beiden Teilen. Bekannte Helden in neuen Gesichtern. Ein alternder T-800. Und das wichtigste, genau das richtige Terminator Gefühl. Zu keiner Zeit das Gefühl der Langatmigkeit. Action Szenen am laufenden Band die aber den Film vorantreiben ohne zu übertrieben zu wirken. Stimmige Sets und gute glaubhafte Darsteller. Emilia Clarke war anfangs etwas ungewohnt in der Rolle der Sarah Conner. Linda Hamilton hatte diese ja perfekt verkörpert. Aber nachdem „Reboot“ ist Sarah ja auch „anders“.

So bleibt mir nur noch eines zu sagen: Ansehen !

– Werbung –

2 Kommentare

  1. Ich war letzte Woche im Kino um mir den Film anzusehen, und war schwer begeistert. Einzig alleine das mit der veränderten Zeitlinie, und der daraus veränderten Sarah Connor und das sich die Maschinen dann erst 2017 gegen die Menschen erheben, hat mich etwas verwirrt.
    Aber der „grinsende“ T-800 ist den Gang ins Kino allemal wert. Mir ein Rätsel das der Film in den Staaten nicht so gut an den Kinokassen ankam.

  2. Oh ja, das Grinsen war einfach der Hammer 🙂 Mit der veränderten Zeitlinie und der veränderten Sarah haderte ich auch erste etwas. Aber genau deshalb war der Film dann ja auch irgendwie superspannend.

Kommentare sind geschlossen.