Zurück zum Content

The Walking Dead – Risiko

Keine Angst, jetzt kommt kein Spoiler über die kommende 5. Staffel The Walking Dead. Es geht um die aktuelle Variante des bekannten Strategiespiels RISIKO.

DSC_7054

Ich muss gestehen, meine letzte Partie RISIKO ist über 20 Jahre her. Als ich beim Weihnachtsgeschenke-Shoppen dann auf das TWD-Risiko gestossen bin war ich erst mal skeptisch. Oftmals wird in einem bestehenden Spiel die Verpackung geändert, ein paar Spielfiguren auf das Film/Serienprodukt angepasst und los geht es mit dem Geldverdienen für den Hersteller. Ein Blick in die Bewertungen von Amazon hat mir dann aber meine Befürchtungen genommen und ich habe das Spiel gekauft.

Verschenkt habe ich es dann an die Ehefrau zu Weihnachten. Gestern Abend war es dann endlich so weit. Zusammen mit 2 Freunden gab es die erste 4er Runde The Walking Dead – Risiko:

DSC_7047

DSC_7048

Das Spielfeld selbst ist hochwertig und lässt sich genau wie beim Original ausklappen und ist somit 4x so groß wie die Verpackung selbst.

Die Anleitung ist im Stil der Comicsgehalten und erhält auch etliche hochwertige Comic-Zeichnungen. Ich würde die Anleitung jetzt mal als Sahnestück im Spiel bezeichnen 😉

Die erste Besonderheit zum Original Risiko sind die Zombies. Neben den 4 Spielfiguren die sich nur farblich unterscheiden ( Es gibt Spielfiguren, die stehen für 1 Spielfigur und Lastwagen die für 3 Figuren stehen um die Anzahl Figuren auf dem Spielfeld übersichtlicher zu gestalten)

DSC_7049

DSC_7050

Die Zombis sind entweder als Einzel- oder als 3-Zombi-Figur verfügbar. Neben den Figuren gibt es noch Gebiete-Karten, Ereigniskarten, Gruppenkarten und natürlich die Spielwürfel. (3 rote für Angriff, 2 schwarze für Verteidigung).

Auf der Karte des Spiels gibt es 6 Zonen und 32 Gebiete. Spielbeginn ist mit dem ziehen der Gruppenkarte (1 Karte pro Spieler). Diese Karte gibt dem Spieler einen individuellen Bonus der das ganze Spiel gilt.

Auf den Gebiete-Karten sind alle 32 Gebiete als jeweils eine Karte vertreten. Die Karten werden gemischt und durch das ziehen von einer bestimmten Anzahl (je nach Spielerzahl) werden die Zombis auf den entsprechenden Gebieten verteilt. Anschließend stellen die Spieler abwechselnd auf die noch freien Gebiete jeweils eine Spielfigur.

Jetzt beginnt das eigentliche Spiel. Spieler 1 muss eine Gebietskarte ziehen und in diesem Gebiet einen Zombi stellen (in Runde 1 einen Zombi, in Runde 2 und 3 sind es 2 und ab Runde 4 sind es dann 3 Zombies die bei jedem Spielzug eines Spielers gesetzte werden) Der Spielen der Spielfiguren auf dem Gebiet hat auf das die Zombis gestellt werden muss verteidigen.

Stirbt eine oder mehrere Figuren des Spielers muss er pro Spielfigur einmal würfen. Dieser Wurf entscheidet ob der Spieler Tot bleibt oder als Zombi zurück kommt ( 1-3 Augen kommt als Zombi zurück 4-6 Augen Figur verschwindet aus dem Spiel)

Als nächstes wird eine Ereigniskarte gezogen. Ein Ereignis ist zum Beispiel würfeln Sie mit 3 Würfeln eine Zahl die einen Wert von Mindestens 15 hat und dafür bekommen Sie 3 zusätzliche Spielfiguren. Die Ereigniskarten gelten eine Runde des Spiels.

Anschließend erhält Spieler 1 eine festgelegt Anzahl von zusätzlichen Figuren die er auf seinen bereits besetzten Gebieten verteilen darf. (richtet sich nach Anzahl der besetzten Gebiete, mindestens aber 3 Figuren (Bei besetzten einer ganzen Zone gibt es als Bonus nochmals zusätzliche Figuren) Jetzt kann Spieler 1 jeweils angrenzende Gebiete angreifen. Kämpft er gegen Zombis muss er bei Verlust seiner Karte wie bereits geschrieben würfeln ob die verlorene Figur als Zombi zurück ins Spiel kommt. Für ein erfolgreich erobertes Gebiet gibt es eine Munitionskiste.

DSC_7053

Sind alle Angriffe erledigt kommt Spieler 2 an die Reihe usw.

im Stapel der Ereigniskarten gibt es eine Outbreak-Karte die das Spiel beendet. ( es werden beim Mischen 2 Stapel gebildet, die Outbreakkarte ist in Stapel 2. Beide werden gemischt und Stapel 2 kommt nach unten.
Gewonnen hat dann wer die meisten Punkte hat. Punkte gibt es für eroberte Gebiete und Munitionskisten.

Anders als beim Risiko sind nicht die anderen Mitspieler die größte Bedrohung sondern die Zombis. Durch das ziehen der Gebiete-Karten die ja gemischt wurden greifen ständig Zombis besetzte Gebiete an. Ab Runde 4 immer 3 Stück. Bei Würfelpech geht das schnell böse aus, denn jede verlorene Figur ist ja beim Würfeln von weniger als 4 Augen als zusätzlicher Zombi-Figur zu den angreifenden Zombis eine Verstärkung der angreifenden Zombis.

Somit ist das Spiel wirklich komplett anders als das klassische Risiko. Und ganz schnell vermehren sich die Zombis auf dem Spielfeld. Ganze Zonen zu erobern und zu halten ist deutlich schwerer.

Ein wirklich sehr gelungenes kurzweiliges Spiel das vor allem Fans der Comics und der Serie schon fast als Must have ansehen sollten.

Meine Frau hat gestern gewonnen. Wir haben um 2.30 Uhr abgebrochen und die Punkte ausgezählt 😉

2 Comments

  1. Wir haben die Star Wars Edition, und ich muss gestehen, dass die noch kein einziges Mal richtig gespielt wurde. Die Anleitung ist dermaßen umfangreich, dass es vermutlich unzählige Male braucht, bis man das richtig verstanden hat. Das hat meinen Teenies einfach den Spaß daran verdorben.

  2. Crosa Crosa

    Ich muss gestehen, die Star Wars Edition kenne ich gar nicht ^^. Walking Dead ist aber sehr kompakt gehalten. Wir konnten nach 5 Minuten lesen sofort losspielen 🙂

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.