Zum Inhalt springen

Spotmessung

Seit ich die neue Nikon besitze benutze ich viel zu oft nur die Matrixmessung. ( Die Kamera benutzt also zur Ermittlung der „Lichtsituation“ alle verfügbaren Messfelder. Somit wird bei überwiegend hellen Bildanteilen ein eher dunkler Gegenstand eher etwas unterbelichtet.

Bei dem tollen Sensor ist das aber nicht so wirklich wichtig, da ich an der RAW Datei die dunklen Bildwerte später in Lightroom locker noch hochziehen kann.

Beim folgenden Bild habe ich mich für die Spotmessung entschieden. (es wird also nur ein ca. 8% großer Bildanteil zur Belichtungsmessung verwendet) Bei der Nikon ist das klasse, die lässt sich nämlich direkt auf das aktive AF-Feld legen (bei 39-AF Feldern ist das superklasse).

Die Spotmessung lag auf einer der Cola-Dosen. Der Hintergrund ist zwar theoretisch etwas zu hell, dafür sind die Coladosen aber perfekt belichtet:

DSC_4419

– Werbung –