• erlebtes,  Natur

    Faszination Garten

    Stand heute auf dem Programm, nein, nicht etwas Laub zusammenrechen (das steht auch noch an :(), nein, eine weitere Gartenausstellung. Ich war ja anfangs etwas skeptisch, das Thema Gartenausstellung gab es ja die letzten Wochen des öfteren. Doch ich wurde sehr angenehm überrascht. Gut erstmal unangenehm, das kleine Stück A3 wieder mal Stau. Da frag ich mich gleich wieder ob es sinnig ist für 23 km vom HBF zum Flughafen 1.86 Milliarden (gut, kosten wird es eh das doppelte) EURO auszugeben, solange Autobahnen wie die A3, die so ziemlich an jedem Teilstück das ich irgendwann mal zwischen Würzburg und Passau befahre grundsätzlich staubedingt verstopft sind und denen eine Ausbau auf 6 Spuren sicher besser täte.

    Aber zurück zu Faszination Garten ­čśë kaum in Weingartsgreuth angekommen gab es erstmal nur Autos zu sehen, doch das Event selber entschädigte für alles. Natürlich, es war proppenvoll, aber durch die sehr verwinkelt angelegten Freiareale und vor allem durch die wirkliche tolle (NEIN, ich werde jetzt nicht Location sagen) Anlage war ich restlos begeistert. Es gab das übliche Programm, Pflanzen satt, Schrott und Steinkünstler, Verpflegung, bisschen Musik und jede Menge Grün ­čÖé

    Ein paar Bildchen gab es natürlich auch:

    IMG_4955

    IMG_4939

    IMG_4951

    IMG_4946

    IMG_4953

    IMG_4959

    IMG_4952

    IMG_4950

    IMG_4948

  • Kamerastuff,  technisches

    Crosa-Bastelstunde

    So, nachdem ich ja irgendwann mal auch “Studiofotos” machen will, hab ich mich mal an das Thema “Ministudiobastelstunde” rangewagt. Die Zutaten gab es im Baumarkt, sehr professionell ist es nicht, aber wie sagt man so schön, zielführend:

    mini-studio

    Und Fotos damit sehen dann so aus:

    lecker

    Als Boden und Hinterwand habe ich eine Heizkörperverkleidungsplatte verwendet. Der eigentliche Hintergrund besteht aus weissem und schwarzem Karton. Halt bekommt das ganze mit 5mm Gewindestangen und Flügelmuttern. Oben ist noch eine Fixierung mittels 2er Winkel mit Langloch. Bei Bedarf wird der Karton umgedreht und schon steht ein schwarzer Karton zur Verfügung.

    Die Lampen sind ein professorium (grosses Möbelhaus, 3,95,- pro Stück *lach*) die alte Komode auf der das Gebilde steht hab ich am Dachboden gefunden, das Ding ist allerdings nicht breit genug, deshalb haben die Lampen zu wenig Platz.

  • citydogs

    Citydogs II

    Das Wetter hat es ja mit meinem vorletzten Urlaubstag richtig gut gemeint, also gleich die Canon unter den Arm und ab in die City. Nach lecker Mittagsmenü essen (keine Angst, ich quäle jetzt niemanden mit fiesen leckeren Essen-Fotos) ging es dann auf Hundepirsch.

    Tja, und dann ist was lustiges passiert, ich habe einen wirklich drolligen Leonberger entdeckt, gehe in die Knie, wähle die Blende und …. ja, was soll ich sagen, der Hund war mehr als begeistert und kam sofort auf mich zugestürmt um mich fast “umzuschmusen”. Das Foto ist natürlich unscharf, aber ich finde es trotzdem sehenswert:

    Citydogs

    Die Faszination eines Trinkwasserbrunnens gab es als nächstes zu bestaunen:

    Citydogs

    Citydogs

    Gekrönt wurde das Steet-Dog-shooting von einem perfekten Neufundländer-Model:

    Citydogs

  • erlebtes

    In der Not…

    …frisst der Teufel fliegen, so heisst doch glaube ich ein altes Sprichwort. So ähnlich erging es mir an unserem letzten Kurzurlaubreisetag. Schon nach dem Frühstück begann es Bindfäden zu regnen. Auf dem Weg zurück nach Nürnberg gab es dann noch einen kurzen Stopp in Paussau, sightseeing quasi. Dank des immer noch fies von oben runter regnenden Niederschlages, hatte ich keine Lust die schöne Crumplertasche (die leichte Ausgehtasche für die Canon) einzuweichen, lies sie also lieber mal im Auto. Was sollte es bei diesem Mistwetter auch fotografisch festzuhalten geben.

    Ich lag ja auch erstmal richtig. Doch als wir uns dann den Passauer Dom von innen angesehen hatten, ja genau, da hab ich sie ziemlich arg vermisst. Da musste ich dann notgedrungen zur Sony greifen, ISO auf 400 rauf und möglichst wenig wackeln:

    paussau

    gut, die 100% Ansicht rausche wie blöde, aber als “Erinnerung” taugt es alle mal.

    Und beim Durchsehen der Sony -Fotos fand ich dann auch noch ein Foto vom Man behind the Cam:

    crosa

  • Kamerastuff

    mein teuerster Joghurtbecher, ever…

    Nachdem ich mich sehr lange geweigert habe für ein kleines Stückchen Plastik so viel Geld auszugeben und etlichen Versuchen mit alternativen Produkten, habe ich heute doch zugeschlagen.

    Ich hab mir einen Original Sto-fen Omnicouncer geleistet:

    omni-bounce

    Mal sehen ob sich die Investition gelohnt hat.

    Warum fallem mir solche Produkte nie ein ? Porduktionskosten von 1-2 EURO, Patent daruf und Linzenz zum Geld drucken…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen